Sie sind hier: Startseite

28.10.2010 12:55
Sciana: Führungskräfte-Netzwerk für das Gesundheitswesen gegründet
25.04.2017

Sciana: Führungskräfte-Netzwerk für das Gesundheitswesen gegründet

Mit dem Ziel, aktuelle und zukünftige Herausforderungen auf dem Gebiet der Gesundheit und Gesundheitsversorgung anzugehen, haben drei Partner in Großbritannien, der Schweiz und Deutschland das internationale Sciana-Netzwerk ins Leben gerufen. Es bringt Führungskräfte und Schlüsselpersonen aus dem Gesundheitswesen zusammen, die im internationalen Austausch an Lösungen für Probleme in der Gesundheitsversorgung arbeiten werden.

Mehr…

ePA: Governance-Struktur schaffen
25.04.2017

ePA: Governance-Struktur schaffen

In Dänemark oder der Schweiz bereits realisiert, soll die die elektronische Patientenakte (ePA) auch in Deutschland Eingang in das Gesundheitswesen finden, so sieht es das E-Health-Gesetz vor. Doch welche Schritte sind notwendig, um Akten zu etablieren, die umfassenden Nutzen erzeugen? Antworten gibt die Expertise "Spotlight Gesundheit - Elektronische Patientenakten" der Bertelsmann Stiftung.

Mehr…

„OvulaRing" im Praxistest
24.04.2017

„OvulaRing" im Praxistest

Am Max-Planck-Institut für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig läuft aktuell eine Studie zu geschlechtsspezifischen Ausprägungen und Veränderungen des Gehirns im Laufe des weiblichen Zyklus. Die Erfassung des Monatszyklus erfolgt mit Unterstützung von „OvulaRing", einem zugelassenen Medizinprodukt des Leipziger Unternehmens VivoSensMedical. „OvulaRing" ist ein Tool, mit dem es möglich ist, den Zyklus genau abzubilden und den Eisprung präzise zu bestimmen.

Mehr…

Hochschulmedizin entwickelt vernetzte Patientenakte
21.04.2017

Hochschulmedizin entwickelt vernetzte Patientenakte

Die Hochschulmedizin will eine vernetzte elektronische Patientenakte entwickeln, die allen beteiligten Ärzten bei jedem Behandlungsschritt alle relevanten Informationen liefert und gleichzeitig das neuste Forschungswissen zur Verfügung stellt. Neu daran ist vor allem, dass die vernetze Patientenakte auch an die klinische und biomedizinische Forschung angebunden sein wird.

Mehr…

Schlaganfall-Projekt erhält Mittel aus dem Innovationsfonds
21.04.2017

Schlaganfall-Projekt erhält Mittel aus dem Innovationsfonds

Das Schlaganfall-Versorgungsprojekt „STROKE OWL" kommt in den Genuss der Förderung durch den Innovationsausschuss. Dieser hat am 20. April 26 geförderte Projekte zu der in 2016 ausgeschriebenen zweiten Welle der neuen Versorgungsformen bekannt gegeben. 2.000 Schlaganfall-Patienten aus der Region Ostwestfalen-Lippe (OWL) sollen in den kommenden drei Jahren durch Schlaganfall-Lotsen betreut werden. Das Fördervolumen wird rund 7 Millionen Euro betragen.

Mehr…

Innovationsfonds 2. Welle: 26 Projekte gefördert
20.04.2017

Innovationsfonds 2. Welle: 26 Projekte gefördert

Zur einer Berichterstattung der „Ärzte Zeitung“ über einen Gesundheitsnetzwerkerkongress, in der die Praxis der Mittelauszahlungen aus dem Innovationsfonds von einigen Teilnehmern beklagt wurde, erklärt der Vorsitzende des Innovationsausschusses beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), Prof. Josef Hecken, dass die bei der Veranstaltung geäußerte Kritik an der Mittelauszahlung aus dem Innovationsfonds geradezu grotesk sei. Aktuell sind 26 weitere Projektzusagen ergangen

Mehr…

Von Terrormedizin über Gesundheits-PISA bis zur Innovationswüste
20.04.2017

Von Terrormedizin über Gesundheits-PISA bis zur Innovationswüste

Mit einem neuen Blick auf die Versorgung und die Gesundheitswirtschaft geht der Fachkongress „SALUT! DaSein gestalten“ in die dritte Runde. Zu der Veranstaltung am 17. und 18. Mai in der Congresshalle in Saarbrücken erwarten die Veranstalter - die Berliner Agentur WOK und der Experte für Gesundheits- und Sozialwesen, Armin Lang - wieder 700 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet.

Mehr…

19.04.2017

Rheuma-Patienten in Deutschland benötigen mehr kompetente Versorgung

Mehr als 1,5 Millionen Erwachsene in Deutschland leiden an entzündlich-rheumatischen Erkrankungen. Mitunter werde Rheuma nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Rheumatologie e.V. (DGRh) nicht erkannt und deshalb auch nicht angemessen behandelt. Die Ursache dafür liege unter anderem im Medizinstudium, in dem die Rheumatologie in viel zu geringem Umfang vorkomme. Zudem gäbe es zu wenig universitäre Lehrstühle. Für Patienten bedeute das: Schmerzen und Folgeschäden, für die Gesundheitskassen hohe Folgekosten.

Mehr…

SimPat: Umfassende Versorgung von Patienten mit Demenz
19.04.2017

SimPat: Umfassende Versorgung von Patienten mit Demenz

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte interdisziplinäre Projekt „SimPat" unter der Leitung von Agaplesion entwickelt ein sektorenübergreifendes, digital gestütztes Versorgungskonzept für Patienten mit Demenz und einer Fraktur. Die erste Projektphase – eine Anforderungsanalyse für das Fallmanagementsystem – wurde erfolgreich beendet. Die gewonnenen Erkenntnisse fließen nun in die praktische Umsetzung ein. Das Projekt erweckte internationales Interesse und wird im August 2017 auf einer Konferenz in China vorgestellt.

Mehr…

Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert für diabeteskranke Kinder bundeseinheitliche Regelung in Schulen
19.04.2017

Deutsche Diabetes Gesellschaft fordert für diabeteskranke Kinder bundeseinheitliche Regelung in Schulen

Rechtsstreit um die schulische Integration von Kindern und Jugendlichen mit Diabetes Typ 1: Das Sozialgericht Fulda hat in einem einstweiligen Rechtsschutzverfahren entschieden, dass der Vogelsbergkreis die Kosten für die erforderliche persönliche Schulbegleitung eines zuckerkranken Erstklässlers übernehmen soll. Der Kreis reichte dagegen jedoch Beschwerde ein. Die endgültige Entscheidung in der Hauptsacheklage steht noch aus. Die DDG Experten fordern hier eine bundeseinheitliche Regelung.

Mehr…

Prof. Carus von Chirurgischer Fachgesellschaft geehrt
10.04.2017

Prof. Carus von Chirurgischer Fachgesellschaft geehrt

Prof. Dr. Dr. habil. Thomas Carus wurde auf dem 134. Jahreskongress der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) die Werner-Körte-Medaille in Gold verliehen. Damit würdigte die DGCH die Verdienste von Prof. Carus um die erfolgreiche Entwicklung des Trainingszentrums der Fachgesellschaft. Prof. Carus bietet im Rahmen des Kongresses seit 13 Jahren "Nahtkurse" an, in denen jeweils etwa 40 Teilnehmer am Modell verschiedene Techniken der minimalinvasiven Chirurgie üben.

Mehr…

Weltgesundheitstag : "Depression, sprechen wir’s an"
07.04.2017

Weltgesundheitstag : "Depression, sprechen wir’s an"

Der diesjährige Weltgesundheitstag der Weltgesundheitsorganisation (WHO) widmet sich dem Thema Depression. Ein wichtiges Anliegen ist dabei, dass an Depression erkrankte Menschen Hilfe suchen und eine angemessene Unterstützung erhalten. Gleichzeitig sollen die weltweiten Aktivitäten dabei helfen, Vorurteile und Ängste im Umgang mit der Krankheit abzubauen. Dazu soll auch eine vom Bundesministerium für Gesundheit geförderte und von der Bundesvereinigung Prävention und Gesundheitsförderung e.V. organisierte Fachveranstaltung, die am 7. April in Berlin stattfinden wird, beitragen.

Mehr…

Zum Weltgesundheitstag am 07.04.– "Negative Gedanken machen krank"
06.04.2017

Zum Weltgesundheitstag am 07.04.– "Negative Gedanken machen krank"

Personen, die sich selbst als unglücklich einschätzen, sind im Schnitt unzufriedener mit ihrer Gesundheit und häufiger krank als glücklichere Personen. Zudem sind sie einsamer. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Meinungsumfrage des Deutschen Gesundheitsmonitors des BAH seit 2013, die das Marktforschungsunternehmen Nielsen im Auftrag des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) vierteljährlich durchführt. Am 07. April ist Weltgesundheitstag, dieses Mal mit dem Schwerpunktthema Depression.

Mehr…

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie hält an der Einführung eines Facharztes Geriatrie fest
06.04.2017

Deutsche Gesellschaft für Geriatrie hält an der Einführung eines Facharztes Geriatrie fest

Es ist nach eigenen Angaben der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) aktuell eines der wichtigsten Anliegen derselben: Die Einführung eines spezialisierten Facharztes Geriatrie. Nun hat sich der Bayerische Hausärzteverband öffentlich dazu geäußert, indem er die hausärztlichen Allgemeinmediziner durch deren Ausbildung als ausreichend qualifiziert identifiziert. Dem widerspricht der DGG-Vorstand in einer direkten Stellungnahme.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Entscheidend ist die Translation

Tag Cloud
Termine
Health Aktuell: Onkologie 26.04.2017 08:30 - 17:40 — Köln
BGF - Das Gesundheitsforum 28.04.2017 - 29.04.2017 — München
Zentrale Notaufnahme: Der Weg zur Excellence 04.05.2017 09:30 - 17:30 — Berlin
KHSG: Werden die Ziele des Gesetzgebers erreicht? 10.05.2017 09:30 - 17:30 — Berlin
Verordnen im Krankenhaus – Organisatorische Umsetzungshilfen 11.05.2017 09:30 - 17:30 — Dortmund
Kommende Termine…
« April 2017 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg