Sie sind hier: Startseite Vor allem eines: praxisrelevant!

Vor allem eines: praxisrelevant!

Vor allem eines: praxisrelevant!

MVF-Titelinterview mit Professor Wolfgang Hoffmann, Kongresspräsident des Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung 2017
„Versorgungsforschung braucht immer die enge Verbindung zu den Akteuren in der Versorgung, von denen viele keine Wissenschaftler sind – die aber trotzdem eng mit uns, der Wissenschaft, zusammenarbeiten. Denn gemeinsam wollen wir die Versorgungsqualität erhöhen.“ So Prof. Dr. med. Wolfgang Hoffmann, MPH, diesjähriger Kongresspräsident des Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung, im Titelinterview. Der Kongress bringt alle Systempartner der Versorgung zusammen und präsentiert auch die Projekte des Innovationsfonds, für die sich das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung als Partner versteht, der Hilfe und Unterstützung anbietet, „weil Versorgungsforschung vor allem eines sein muss: praxisrelevant!“

Translations-Agreement zum Diabetischen Fußsyndrom
Als Ergebnis der Translations-Konferenz zum Diabetischen Fußsyndrom im April präsentieren wir den Entwurf eines Agreements zur Verbesserung der Versorgung von diabetischen Fußproblemen, wie sie u.a. im Versorgungsvertrag der AOK Nordost und dem Kölner Fußnetz, erprobt und positiv evaluiert sind. Evidenz liegt ausreichend vor. Jetzt sollen sich diese Verbesserungen im gesamten deutschen Gesundheitssystem verbreiten. Dazu wollen wir mit diesem Agreement und den darin formulierten Forderungen beitragen. Wir würden uns sehr freuen, wenn zu diesen Fragen eine intensive Diskussion entsteht. Vgl. dazu auch den Beitrag von Hochlenert, S. 54-58.

Wissenschaftliche Beiträge

Schrappe und Pfaff präsentieren in ihrem grundlegenden Beitrag, in dem sie das einleitende Kapitel der Neuauflage des „Lehrbuchs Versorgungsforschung“ zusammenfassen, eine Weiterentwicklung von Definition und konzeptionellen Grundlagen der Versorgungsforschung, mit der sich das Fach den neuen Herausforderungen und Erwartungen stellt. Die Definition von Versorgungsforschung wird angepasst, der Begriff Intervention erweitert und als Zielorientierung die Perspektiven der Angemessenheit und Verbesserung aufgenommen. Zudem wird das Throughput-Modell angepasst sowie die Forschungsrichtungen Improvement Science und Implementation Research auf Organisations-, System- und Politikebene betont.


Hochlenert trägt als Hintergrund zum Translations-Agreement zum Diabetischen Fußsyndrom (S. 26-29) die verfügbaren Ergebnisse aller in Deutschland öffentlich gewordenen Analysen aus den letzten 15 Jahren zusammen, die die Effekte der spezialisierten Betreuung von Menschen mit Diabetischem Fußsyndrom untersucht haben.


Nolting u.a. präsentieren die Effekte einer besseren Adipositas-spezifischen Versorgung auf die Prävalenz von Adipositas, an der inzwischen fast ein Viertel der erwachsenen deutschen Bevölkerung leidet. Die Autoren nutzen eine Modellierungsstudie nach dem Konzept der „Generalized Cost-Effectiveness Analysis“ und untersuchen die durch Adipositas verursachte Krankheitslast sowie die Kosten-Effektivität der Versorgung. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass durch eine verbesserte Adipositas-Versorgung die Zahl der Menschen mit Adipositas in den ersten zehn Jahren um etwa 2 Millionen sinken würde. Darum kommen sie zu dem Schluss, dass in der GKV-Regelversorgung die Voraussetzungen für eine verbesserte Adipositas-Versorgung geschaffen werden müssen.

Schröder, Fleckenstein und Wunderlich untersuchen die Wirkung eines zwölfmonatigen, telefonbasierten Coaching-Programms der Central Krankenversicherung für Menschen mit depressiven Symptomen. Sie fanden einen nachweisbaren positiven Effekt auf Krankheitsschwere und Lebensqualität.

Ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und freue mich, Sie auf dem Deutschen Kongress für Versorgungsforschung 2017 zu sehen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Professor Dr. Reinhold Roski

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Vor allem eines: praxisrelevant!

Tag Cloud
« August 2017 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg