Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
Prof. Ulf Müller-Ladner neuer Vorsitzender der DGIM
11.05.2022

Prof. Ulf Müller-Ladner neuer Vorsitzender der DGIM

Der Gießener Internist, Rheumatologe und Immunologe Professor Dr. med. Ulf Müller-Ladner ist neuer Vorstandsvorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM). Damit tritt er die Nachfolge des Münchener Gastroenterologen Professor Dr. med. Markus M. Lerch an. Müller-Ladner ist Professor für Innere Medizin mit Schwerpunkt Rheumatologie an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Campus Kerckhoff Bad Nauheim. Der neue Vorstandsvorsitzende ist zugleich Kongresspräsident des 129. Internistenkongresses, der vom 22. bis 25. April 2023 zum Schwerpunktthema „Systemisch Denken – Individuell Therapieren“ stattfinden wird.

Mehr…

Nur drei Prozent der potenziellen bakteriellen Arzneimittelquellen bekannt
11.05.2022

Nur drei Prozent der potenziellen bakteriellen Arzneimittelquellen bekannt

Das Auftreten von antibiotikaresistenten Krankheitserregern und die zunehmende Schwierigkeit, neue Medikamente zu entwickeln, tragen maßgeblich zu den globalen Herausforderungen bei der Bekämpfung von Infektionskrankheiten bei. In einer umfangreichen bioinformatischen Analyse von rund 170.000 bakteriellen Genomen konnte ein internationales Forschungsteam zeigen, dass bisher nur drei Prozent des genetischen Potenzials für mikrobielle Naturstoffe – chemisch diverse bakterielle Stoffwechselprodukte, die die Grundlage für Antibiotika bilden – entdeckt wurden. Dem Team unter der Leitung von Prof. Nadine Ziemert vom Deutschen Zentrum für Infektionsforschung (DZIF) und dem Exzellenzcluster „Kontrolle von Mikroorganismen zur Bekämpfung von Infektionen“ (CMFI) der Eberhard Karls Universität Tübingen gelang es zudem, mehrere Bakteriengattungen zu identifizieren, die als Produzenten diverser Naturstoffe dazu beitragen könnten, den Engpass in der Arzneimittelentwicklung zu überwinden.

Mehr…

Universitätsmedizin Halle koordiniert Modellierungsnetzwerk zur Erforschung von Ausbreitungsdynamiken schwerer Infektionskrankheiten
10.05.2022

Universitätsmedizin Halle koordiniert Modellierungsnetzwerk zur Erforschung von Ausbreitungsdynamiken schwerer Infektionskrankheiten

Um die Auswirkungen einer Ausbreitung von schweren Infektionskrankheiten auf die Gesellschaft und die Effekte von Eindämmungsmaßnahmen abschätzen zu können, ist der Einsatz von Modellen, wie beispielsweise auch bei SARS-CoV-2/COVID-19 geschehen, unerlässlich. Zur Stärkung der Modellierungskompetenz in Deutschland fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sechs Forschungsverbünde und eine übergeordnete Koordinierungsstelle. Diese Koordinierungsstelle wird unter Federführung des Juniorprofessors Dr. Alexander Kuhlmann an der Universitätsmedizin Halle angesiedelt. Dafür stellt das BMBF bis Ende April 2025 mehr als eine Million Euro bereit.

Mehr…

Krebsregister Rheinland-Pfalz hat neue Ärztliche Leitung
10.05.2022

Krebsregister Rheinland-Pfalz hat neue Ärztliche Leitung

Dr. Christian Behr hat zum 1. April 2022 die Position der Ärztlichen Leitung im Krebsregister Rheinland-Pfalz übernommen. Damit tritt der 50-jährige Facharzt für Urologie die Nachfolge von Frau Prof. Dr. Sylke Zeißig an.

Mehr…

Nordrhein-Westfalen: Private Krankenversicherung stärkt Arztpraxen im ländlichen Raum
10.05.2022

Nordrhein-Westfalen: Private Krankenversicherung stärkt Arztpraxen im ländlichen Raum

Arztpraxen in Nordrhein-Westfalen profitieren überproportional von der Behandlung Privatversicherter. Eine neue Studie der PKV zeigt, warum damit vor allem die medizinische Versorgung auf dem Land, aber auch in strukturschwachen Regionen gestärkt wird.

Mehr…

Partner der Herz-Hirn-Allianz: Der Mai steht im Zeichen der Herzschwäche
10.05.2022

Partner der Herz-Hirn-Allianz: Der Mai steht im Zeichen der Herzschwäche

Herzschwäche und andere kardiovaskuläre Erkrankungen stellen nach wie vor eine der größten Herausforderungen für unser Gesundheitssystem dar. Patient:innen verlieren dadurch im Durchschnitt zehn Lebensjahre2. Die Prävention zu fördern sowie das Bewusstsein und die Patient:innenkomptenz zu stärken, sind wirkungsvolle Maßnahmen im Kampf gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus diesem Grund lädt der Herzschwäche Deutschland e. V. am 14. Mai 2022 zum 6. Patiententag Herzschwäche in den Marmorsaal der Nürnberger Akademie ein. Auf der Veranstaltung, die auch von Novartis Deutschland unterstützt wird, informieren medizinische Expert:innen über alltagsrelevante Themen und stehen für Fragen zur Verfügung.

Mehr…

Medgate und Inter Krankenversicherung AG kooperieren
10.05.2022

Medgate und Inter Krankenversicherung AG kooperieren

Medgate Deutschland und die Inter Krankenversicherung AG kooperieren, um nach eigenen Angaben gemeinsam das Thema digitale Gesundheit voranzutreiben. Künftig können die Krankenvollversicherten der privaten Krankenversicherung Inter telemedizinische Leistungen über die Medgate App in Anspruch nehmen, sofern ein physischer Arztbesuch entbehrlich ist. Zur Verfügung stehen digitale Arztkonsultationen, Rezepte und Krankschreibungen sowie eine elektronische Gesundheitsakte.

Mehr…

AWMF: Gute Gesundheitsversorgung durch Digitalisierung von qualitätsgesichertem Leitlinienwissen
09.05.2022

AWMF: Gute Gesundheitsversorgung durch Digitalisierung von qualitätsgesichertem Leitlinienwissen

Im Rahmen ihrer Delegiertenkonferenz diskutierten Expertinnen und Experten der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. (AWMF) die Rolle von Leitlinien als Kern eines umfassenden, digitalen Wissensmanagements für die Gesundheitsversorgung der Zukunft. Im Rahmen eines Projekts der AWMF sollen Leitlinien digitalisiert werden, um das dort enthaltene Wissen für sämtliche digitale Anwendungen und unterschiedliche Leistungsbereiche im Gesundheitssystem zielgerechter verfügbar zu machen.

Mehr…

Eröffnung der Fraunhofer-Labore im Biotechnologie-Zentrum von Roche
09.05.2022

Eröffnung der Fraunhofer-Labore im Biotechnologie-Zentrum von Roche

Am 6. Mai 2022 wurden die Labore des Fraunhofer-Standorts für Immunologie, Infektions- und Pandemieforschung in Penzberg/München feierlich eröffnet. Ziel der Forschungen vor Ort ist es, pandemische Erreger zu identifizieren und zu charakterisieren, neue Diagnostika und Therapien zu entwickeln sowie die Rolle des Immunsystems bei Infektionserkrankungen besser zu verstehen. Bis zur Fertigstellung des eigenen Gebäudes nehmen die Forschenden ihre Arbeit in angemieteten Räumen bei Roche in Penzberg auf.

Mehr…

Ärztestatistik: Wenn ein leichter Zuwachs in den Mangel führt
09.05.2022

Ärztestatistik: Wenn ein leichter Zuwachs in den Mangel führt

"Wir verzeichnen zwar ein leichtes Wachstum bei der Zahl der Ärztinnen und Ärzte, leider reicht dieser Zuwachs aber bei weitem nicht aus, um den Behandlungsbedarf einer Gesellschaft des langen Lebens auf Dauer zu decken. Dieser besorgniserregenden Entwicklung dürfen Bund und Länder nicht länger tatenlos zusehen. Was wir jetzt brauchen, sind eine konsequente Nachwuchsförderung und bessere Ausbildungsbedingungen im ärztlichen Bereich." So kommentiert Dr. Klaus Reinhardt, Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), die Ergebnisse der aktuellen Ärztestatistik.

Mehr…

„Zi insights“: Expert:innen diskutieren Perspektiven nicht-ärztlicher Berufsbilder
06.05.2022

„Zi insights“: Expert:innen diskutieren Perspektiven nicht-ärztlicher Berufsbilder

Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hat Anfang Mai im Rahmen seines Livestreaming-Formats „Zi insights“ erste Ergebnisse eines Fokusgruppeninterviews zur hausärztlichen Perspektive auf das nicht-ärztliche Berufsbild „Community Health Nurse“ vorgestellt. Im Koalitionsvertrag von SPD, Bündnis 90/Die Grünen und FDP für die Jahre 2021 bis 2025 ist die Implementierung dieses in Deutschland noch neuen Berufsbildes in die medizinische Versorgung vorgesehen.

Mehr…

Reserveantibiotikum Cefiderocol: G-BA stellt Einsatz in engen Grenzen sicher
06.05.2022

Reserveantibiotikum Cefiderocol: G-BA stellt Einsatz in engen Grenzen sicher

Reserveantibiotika können die letzte Therapieoption bei einer Infektion mit multiresistenten Bakterien sein. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat erstmals für ein Reserveantibiotikum – Cefiderocol – qualitätssichernde Anforderungen an die Anwendung festgelegt, die einen verantwortungsvollen und zielgerichteten Einsatz absichern. Damit soll verhindert werden, dass sich gegen das Antibiotikum neue Resistenzen entwickeln und der Reservestatus verloren geht.

Mehr…

BG BAU: Berufskrankheit Hautkrebs wirksam gegensteuern
05.05.2022

BG BAU: Berufskrankheit Hautkrebs wirksam gegensteuern

Die natürliche ultraviolette (UV) Strahlung der Sonne kann Hautkrebs verursachen. Seit 2015 wird der weiße Hautkrebs als Berufskrankheit anerkannt und gehört seither zu den häufigsten angezeigten Berufskrankheiten in der Bauwirtschaft und im Bereich baunaher Dienstleistungen. Allein im Jahr 2021 gab es rund 2.600 neue Verdachtsanzeigen. Damit entfielen rund 16 Prozent aller Meldungen auf dieses Krankheitsbild. Das zeigt eine Auswertung für 2021, die die BG BAU Anfang Mai im Rahmen einer Pressekonferenz vorgestellt hat.

Mehr…

Neuer Qualitätsvertrag: Fast-Track-Endoprothetik
05.05.2022

Neuer Qualitätsvertrag: Fast-Track-Endoprothetik

Die Asklepios Kliniken GmbH Co. KGaA und die Siemens-Betriebskrankenkasse (SBK) haben gestern einen Qualitätsvertrag zur endoprothetischen Versorgung von Patientinnen und Patienten unterzeichnet. SBK-Versicherte erhalten Knie- und Hüftersatz im Asklepios Klinikum Bad Abbach in Niederbayern im sogenannten Fast-Track-Verfahren. Vorteile sind ein kürzerer Krankenhausaufenthalt bei gleichzeitig verringerten Risiken für Thrombose und Lungenembolie, weniger Schmerzen und eine schnellere Verbesserung der Mobilität. In Deutschland lässt sich dieses Verfahren bislang kaum abrechnen.

Mehr…

Crossref/DOAJ/BISON

Seit 2014 werden alle in MVF veröffentlichen Artikel bei Crossref referenziert. Ebenso ist MVF im Directory of Open Access Journals (DOAJ) gelistet, auf JournalTOC registriert, bei B!SON eingetragen und hat die ISNI-Nummer 0000000506028714

 

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Mehr Konzentration > mehr Qualität?




« Mai 2022 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg

Creative Commons License