Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
27.11.2018

Innovatives Versorgungskonzept für Versicherte mit Depressionen an

Depressionen gelten als häufigste Form psychischer Erkrankungen. Die WHO schätzt, dass in Deutschland rund 4,1 Millionen betroffen sind – das sind 5,2 Prozent der Bevölkerung. Um für ihre Versicherten mit diagnostizierter Depression bessere Behandlungserfolge zu erzielen, bietet die Inter Krankenversicherung AG jetzt ein umfassendes, individuelles Versorgungsprogramm an. Dabei unterstützen die Kooperationspartner Thieme TeleCare und Stadapharm. Das Programm umfasst eine enge Begleitung der Teilnehmer durch psychologisch geschulte Fachkräfte der Thieme TeleCare sowie einen pharmakogenetischen Test von Stadapharm für eine individuell optimal angepasste medikamentöse Therapie.

Mehr…

SpiFa fürchtet massiven Kostenanstieg und Eingriff in die Therapiefreiheit
20.11.2018

SpiFa fürchtet massiven Kostenanstieg und Eingriff in die Therapiefreiheit

Das Bundesministerium für Gesundheit hat verbindliche Mindestanforderungen an elektronische Programme für die Verordnung von Arzneimitteln durch Vertragsärzte definiert (§ 73 Absatz 9 SGB V). Der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa) begrüßt den Referentenentwurf grundsätzlich. Allerdings werde nach wie vor nicht das Problem überbordender Lizenzgebühren seitens der Hersteller gelöst, für die die Vertragsärzte geradestehen müssten.

Mehr…

Arzneimittelgesetz-Novelle: Nur manche Maßnahmen führen zu mehr Patientensicherheit
20.11.2018

Arzneimittelgesetz-Novelle: Nur manche Maßnahmen führen zu mehr Patientensicherheit

Der am vergangenen Freitag (16.11.18) von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn vorgestellte Entwurf eines „Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) enthält durchaus gute Ansätze. Doch manche darin enthaltenen Maßnahmen tragen gerade nicht zu einer höheren Patientensicherheit bei. Andere wichtige Maßnahmen fehlen.

Mehr…

BPI-Statement zum GSAV-Entwurf
16.11.2018

BPI-Statement zum GSAV-Entwurf

Mehr Versorgungssicherheit für Patienten – wie mit den Vorschlägen des Bundesgesundheitsministeriums im Referentenentwurf für ein „Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung“ (GSAV) beabsichtigt – ist wichtig. Aber auch die Kassen müssen für ihre eigenen Fehler einstehen“, so Dr. Martin Zentgraf, Vorstandsvorsitzender der Bundesverbands der Pharmazeutischen Industrie e.V. (BPI). Minister Jens Spahn hatte am Freitag, 16.11.18, in Berlin der Presse sein Vorhaben vorgestellt.

Mehr…

Innovationspreis 2019 für erfolgreiche Patientenversorgung
16.11.2018

Innovationspreis 2019 für erfolgreiche Patientenversorgung

Springer Medizin und Springer Pflege vergeben den Innovationspreis für zukunftsweisende Projekte in der deutschen Gesundheitsversorgung. Die Schirmherrshaft übernimmt dabei die Sächsische Ministerin für Soziales und Verbraucherschutz, Barbara Klepsch. Bewerbungsschluss ist am 31. Januar 2019.

Mehr…

AWMF: Fehlentwicklung im Wissenschaftssystem bedroht Qualität und Freiheit der medizinischen Forschung
15.11.2018

AWMF: Fehlentwicklung im Wissenschaftssystem bedroht Qualität und Freiheit der medizinischen Forschung

Eine gute und evidenzbasierte Behandlung von Patienten fußt auf seriöser medizinischer Forschung. Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e. V. (AWMF) sieht jedoch die Durchdringung von Wissen aus der seriösen Wissenschaft in die Praxis zunehmend gefährdet. Symptome dieser Fehlentwicklung sind die zunehmende Verbreitung von wertloser Forschung und von Pseudowissen über sogenannte Predatory Journals und Fake Kongresse sowie durch Einflussnahmen von Lobbygruppen. Auf ihrer Delegiertenkonferenz am 10. November 2018 analysierten die AWMF-Mitgliedsgesellschaften die tiefer liegenden Ursachen dieser Fehlentwicklung und diskutierten Gegenmaßnahmen.

Mehr…

Patientenbeauftragter hat Amt niedergelegt
15.11.2018

Patientenbeauftragter hat Amt niedergelegt

Dr. Ralf Brauksiepe hat das Amt des Patientenbeauftragten der Bundesregierung sowie sein Bundestagsmandat mit Ablauf des 4. November 2018 niedergelegt. Es obliegt dem Kabinett eine Nachfolgerin bzw. einen Nachfolger zu bestellen. Brauksiepe ist in die Geschäftsführung des Wohnungsunternehmens Vivawest eingetreten.

Mehr…

Diabetes: 600.000 Erkrankte mehr binnen fünf Jahren
14.11.2018

Diabetes: 600.000 Erkrankte mehr binnen fünf Jahren

Immer mehr Menschen in Deutschland sind zuckerkrank. Das geht aus dem „Diabetes-Atlas“ der BARMER zum Weltdiabetestag am 14. November hervor. Im Jahr 2017 litten laut der Analyse 9,2 Prozent der Bevölkerung, also 7,6 Millionen Bürgerinnen und Bürger, an der Zuckerkrankheit. Das sind knapp sechs Prozent mehr als im Jahr 2013 mit 8,7 Prozent der Bevölkerung. Mehr als 90 Prozent der Betroffenen leiden unter Diabetes vom Typ 2.

Mehr…

NAV-Virchow-Bund mit neuem Bundesvorstand
12.11.2018

NAV-Virchow-Bund mit neuem Bundesvorstand

Dr. Dirk Heinrich ist als Bundesvorsitzender des NAV-Virchow-Bundes wiedergewählt worden. Auf der Bundeshauptversammlung des Verbandes stimmten 97 Prozent der Delegierten für eine Fortführung des Amtes durch Dr. Heinrich. Für den Facharzt für HNO und Allgemeinmedizin aus Hamburg ist es die dritte Amtszeit.

Mehr…

Aufbau der klinischen Krebsregister kommt gut voran
07.11.2018

Aufbau der klinischen Krebsregister kommt gut voran

Die meisten klinischen Krebsregister haben beim Aufbau ihrer Strukturen große Fortschritte gemacht. Anders als noch 2016 sind nun in fast allen Bundesländern die Grundstrukturen der Register vorhanden. Diesen positiven Trend zeigt das Beratungsunternehmen Prognos in seiner aktuellen Untersuchung im Auftrag des GKV-Spitzenverbandes auf. Doch es gibt noch Verbesserungsbedarf.

Mehr…

Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“
07.11.2018

Modellprojekt „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“

Für das Studienjahr 2019/20 werden erneut 20 Medizinstudienplätze an der Universität Pécs in Ungarn ausgeschrieben. Den Teilnehmern des Modellprojekts „Studieren in Europa – Zukunft in Sachsen“ werden die Studiengebühren für das deutschsprachige Medizinstudium an der Universität Pécs finanziert. Damit verbunden ist die Verpflichtung, nach dem Studienabschluss die Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin zu absolvieren und anschließend mindestens fünf Jahre als Hausarzt außerhalb der Regionen Dresden/Radebeul und Leipzig/Markkleeberg zu arbeiten. Die KV Sachsen bietet Informationsveranstaltungen an.

Mehr…

Ausschreibung für den Lohfert-Preis 2019 läuft
07.11.2018

Ausschreibung für den Lohfert-Preis 2019 läuft

"Mehr Zeit für den Patienten – digitale Konzepte zur Entlastung der Pflege": So lautet das Ausschreibungsthema für den Lohfert-Preis 2019. Die Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg, Cornelia Prüfer-Storcks, übernimmt erneut die Schirmherrschaft für den mit 20.000 Euro dotierten Förderpreis. Mit Joachim Prölß findet sich in diesem Jahr ein neues Gesicht in der Jury.

Mehr…

Südhessischer Landkreis startet Versorgungsprojekt mit OptiMedis
05.11.2018

Südhessischer Landkreis startet Versorgungsprojekt mit OptiMedis

Der südhessische Landkreis Darmstadt-Dieburg will die Gesundheitsversorgung in der Region aktiv mitgestalten und zukunftsfähig machen. „Bis zum Jahr 2030 werden rund 100 Hausärzte in den Ruhestand gehen. Bereits heute kann nicht jeder Vertragsarztsitz nachbesetzt werden. Der Landkreis entwickelt daher neue Modelle, um die Versorgung zu sichern“, beschreibt Klaus-Peter Schellhaas, Landrat des Landkreises Darmstadt-Dieburg, die Herausforderungen in seiner Kommune. Auf Grundlage seines Positionspapiers zur Zukunft der Versorgung im Kreis entwickelte er gemeinsam mit Gesundheitsmanagern der Hamburger OptiMedis AG ein integriertes Versorgungskonzept.

Mehr…

Impulse für umfassende Reform der Gesundheitsversorgung
24.10.2018

Impulse für umfassende Reform der Gesundheitsversorgung

In Berlin startete am 19. Oktober die neue Initiative „Neustart! Reformwerkstatt für unser Gesundheitswesen“ der Robert Bosch Stiftung GmbH. Ziel des Projekts ist es, bis zur Bundestagswahl 2021 Impulse für eine umfassende Reform der Gesundheitsversorgung zu setzen. In Bürgerdialogen, auf gesundheitspolitischen Podien und in einer Serie von Think Labs wird die Initiative in den kommenden Jahren die Ideen von Bürgern und Experten zusammenbringen und eine ergebnisoffene Diskussion anstoßen.

Mehr…

Artikelaktionen
Crossref

Seit 3 Jahren werden alle in MVF veröffentliche Artikel bei Crossref referenziert

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Politische Entscheidungsbasis

Termine
2. Praxisseminar Pflegedokumentation 30.01.2019 10:00 - 17:00 — Düsseldorf
Fachspezifische EBM/DRG-Kodierung Fuß und Sprunggelenk 01.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Basiskurs Kodierung: Anästhesie und Intensivmedizin 05.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Pharma 2019 12.02.2019 - 13.02.2019 — Berlin
Pflegepersonaluntergrenzen und Pflegepersonalstärkungsgesetz 20.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« Januar 2019 »
Januar
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg