Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

28.10.2010 12:55
Funktionierende Schilddrüsenfollikel aus Stammzellen tierexperimentell hergestellt – Hoffnung für hypothyreote Neugeborene?
19.10.2012

Funktionierende Schilddrüsenfollikel aus Stammzellen tierexperimentell hergestellt – Hoffnung für hypothyreote Neugeborene?

Francesco Antonica und Mitarbeiter aus der Gruppe von Sabine Costagliola in Brüssel (1) gelang es, aus embryonalen Stammzellen von Mäusen funktionierende Schilddrüsenzellen in Follikelform herzustellen. Wurden diese vier Wochen nach Radiojodablation der Schilddrüse den dann hypothyreoten Mäusen unter die Nierenkapsel implantiert, so kam es zu einer kompletten Wiederherstellung der Schilddrüsenfunktion.

Mehr…

19.10.2012

Blitzschnelle Genom-Analysen bringen individuelle Krebstherapien voran

Personalisierte Medizin flächendeckend nutzbar zu machen, verspricht eine neue Datenbank-Technologie des deutschen Hasso-Plattner-Instituts für Softwaresystemtechnik (HPI). Vorgestellt wird sie auf dem World Health Summit am 24. Oktober in Berlin. Die ursprünglich für Unternehmenssoftware entwickelte und mit dem Deutschen Innovationspreis 2012 ausgezeichnete In-Memory-Technologie soll künftig auch helfen, riesige Mengen medizinischer Daten in Echtzeit zu analysieren und auszuwerten.

Mehr…

"Da stimmt doch was nicht?!" - Caelo unterstützt den Apotheker-Protest
18.10.2012

"Da stimmt doch was nicht?!" - Caelo unterstützt den Apotheker-Protest

In der Auseinandersetzung um die Honoraranpassung zwischen Bundesgesundheitsministerium und den Apotheken erklärt sich die Caesar & Loretz GmbH (Caelo) aus Hilden solidarisch mit den Apothekerinnen und Apothekern. Mit zwei aufmerksamkeitsstarken Protestpostern in Signalrot und der Botschaft "Da stimmt doch was nicht?!" bietet Caelo den Apothekern ab sofort eine Möglichkeit, die Problematik auf den Punkt zu bringen und die Kunden in der Apotheke zu informieren und aufzuklären.

Mehr…

Knieper Projektmanagement bringt die Website Zahnrettungskonzept.info an den Start - Jetzt alle Informationen zu diesem länderübergreifenden Projekt auf einen Blick
18.10.2012

Knieper Projektmanagement bringt die Website Zahnrettungskonzept.info an den Start - Jetzt alle Informationen zu diesem länderübergreifenden Projekt auf einen Blick

Zahnverletzungen sind ein häufiges Ereignis und vielen Personen ist leider nicht bekannt, das ausgeschlagene Zähne durchaus gerettet und mit guten Heilungsaussichten replantiert werden können.

Mehr…

Pflege - Demenzkranke verstehen
18.10.2012

Pflege - Demenzkranke verstehen

Herr K. ist demenzkrank und lebt seit längerer Zeit im Pflegeheim. Heute will er seine Mutter besuchen. Er zieht deshalb seinen Mantel über und velässt sein Zimmer. Das Problem ist nur: es ist vier Uhr morgens, unter dem Mantel trägt Herr K. lediglich einen Pyjama und seine Mutter ist vor 18 Jahren verstorben. Wer Umgang mit demenzkranken Menschen hat, ist mit solchen Situationen vertraut - Demenzkranke sind oft getrieben und unruhig, haben Dinge vor, die sie unbedingt erledigen wollen. Die eigentlich naheliegende Reaktion, den Kranken mit der Realität zu konfrontieren, ist jedoch nach Auffassung des Gerontologen Adriano Pierobon in solchen Situationen falsch! Demenzkranke, so Pierobon, seien deshalb auf bestimmte Vorhaben fixiert, weil sie so dem Kontrollverlust und dem Gefühl nichts mehr im Griff zu haben, begegnen und Selbstbestimmung und Kompetenz demonstrieren wollen. Deshalb wird der Versuch, das Vorhaben als falsch und "unsinnig" zu entlarven als Demütigung und Beschämung erlebt. Die Reaktion Demenzkranker auf solche Richtigstellungen und Belehrungen besteht daher häufig darin, dass sie erst recht auf ihrem Vorhaben beharren. Manchmal sind auch aggressive Reaktionen, Rückzug oder Resignation zu beobachten. Solche Reaktionen sind schon deshalb ohne weiteres nachvollziehbar, weil wir alle ja auf fortgesetzte Belehrungen und Verbesserungen in ähnlicher Weise reagieren.

Mehr…

Knochenersatzmaterial Osbone® punktet in klinischer Multizenterstudie
18.10.2012

Knochenersatzmaterial Osbone® punktet in klinischer Multizenterstudie

Die Vorteile des neuartigen synthetischen Hydroxylapatits Osbone® zeigen sich vor allem bei solchen Indikationen, die eine erhöhte mechanische Stabilität erfordern. Dies belegt eine jetzt veröffentlichte offene, prospektive, multizentrische, klinische Studie über die Anwendung des Produkts in verschiedenen Einsatzbereichen der Dental-Chirurgie.

Mehr…

Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V.
18.10.2012

Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V.

Vor ziemlich genau einem Jahr hat Dr. Axel Munte, ehemaliger Vorsitzender der KV Bayerns, eine Bundesvereinigung für all diejenigen Ärzte (und Krankenhäuser) auf den Weg gebracht, die nach § 116b SGB V ambulante hochspezialisierte Leistungen anbieten. Nun ist Munte gelungen, beim Registergericht die Eintragung zu ändern. Aus der "Bundesvereinigung" wird nun der „Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V.“ zu erreichen.

Mehr…

16.10.2012

GKV-SV-Preisvereinbarung für Brustkrebsmedikament

Eisai hat am 16. Oktober 2012 bekannt gegeben, dass sich das Unternehmen mit dem GKV-Spitzenverband (GKV-SV) auf einen Erstattungsbetrag für Halaven® (Eribulin) geeinigt hat. Damit ist Halaven® von Eisai das erste Brustkrebsmedikament, für das Erstattungsbetragsverhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband erfolgreich abgeschlossen wurden. Halaven® ist ein in Europa zugelassenes Medikament für Patienten mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, bei denen nach mindestens zwei Chemotherapien zur Behandlung einer fortgeschrittenen Brustkrebserkrankung eine weitere Progression eingetreten ist.

Mehr…

ABDA-Präsident Wolf: „Wir fordern Vergütungsgerechtigkeit“
11.10.2012

ABDA-Präsident Wolf: „Wir fordern Vergütungsgerechtigkeit“

Deutschlands Apotheker sehen die hohe Qualität der Arzneimittelversorgung durch die gesundheitspolitischen Einschnitte der vergangenen Jahre gefährdet. Die unzureichende Honorarerhöhung ab 2013 steht im Zentrum der Diskussionen auf dem Deutschen Apothekertag, der am morgigen Donnerstag in München beginnt. „Wir fordern Vergütungsgerechtigkeit“, sagte Heinz-Günter Wolf, Präsident der ABDA-Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände. „Das reale Einkommen der Apotheken sinkt. Dem seit fast einem Jahrzehnt unveränderten Apothekerhonorar stehen steigende Sach- und Personalkosten in den Apotheken gegenüber. Die jetzt vorgesehenen Verbesserungen reichen nicht hin und nicht her.“

Mehr…

Qualitätsmanagement in Großpraxen - Unterstützung vom externen Berater oder Alleingang?
11.10.2012

Qualitätsmanagement in Großpraxen - Unterstützung vom externen Berater oder Alleingang?

Die Studie "Qualitätsmanagement in ärztlichen Großpraxen und medizinischen Einrichtungen 2011", die TÜV SÜD zusammen mit der Stiftung Gesundheit durchgeführt hat, belegt, dass mehr als die Hälfte der befragten Ärzte auf einen Dienstleister zurückgreift und der Großteil mit diesem zufrieden ist. Dies und weitere aktuellen Entwicklungen im Gesundheitswesen erfahren Interessierte bei einer kostenlosen Info-Veranstaltung der TÜV SÜD Management Service GmbH am 17. Oktober 2012 ab 15 Uhr im andel's Hotel in Berlin (Landsberger Allee 106).

Mehr…

Entlassen, aber nicht allein gelassen
11.10.2012

Entlassen, aber nicht allein gelassen

Damit Patienten nach einem Krankenhausaufenthalt nicht allein gelassen werden, regelt seit Januar 2012 eine gesetzliche Vorschrift die Nachbehandlung. Danach ist das Entlassmanagement ein vorgeschriebener Teil der Krankenhausbehandlung. Patienten haben einen Anspruch auf die Regelung der Weiterbehandlung und Organisation der Heil- und Hilfsmittel durch das Krankenhaus.

Mehr…

BNC kritisiert: "Verhandlungsergebnis ist ein Schritt in die richtige Richtung - mehr nicht!"
11.10.2012

BNC kritisiert: "Verhandlungsergebnis ist ein Schritt in die richtige Richtung - mehr nicht!"

„Das Ergebnis der gestrigen Verhandlungen zwischen dem GKV-Spitzenverband und der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) unter Vorsitz des neutralen Schlichters Prof. Jürgen Wasem ist der erste Schritt in die richtige Richtung. Mehr aber auch nicht.“ Mit diesen Worten kommentierte der Präsident des Berufsverbandes der niedergelassenen Chirurgen, Dr. Dieter Haack, den Kompromiss, der am 9. Oktober nach einer langen Verhandlungsrunde erzielt wurde.

Mehr…

11.10.2012

vivesco und dedendo machen stationäre Apotheken „internetgesund“

Das Internet gewinnt als Vertriebskanal im Apotheken-Markt seit Jahren ständig an Bedeutung – meist zulasten der Präsenzapotheken. Jetzt erschließt vivesco (www.vivesco.de) zusammen mit der Lieferdienst-Plattform dedendo.de stationären Apotheken das Potenzial des Versandhandels. Durch die Kooperation können Apotheken eine ausgereifte Online-Plattform nutzen, über die Kunden bundesweit Medikamente bestellen können. Die vivesco Apotheken-Partner gewährleisten die flächendeckende Auslieferung und die Beratung. Für die Bekanntheit des zukunftsweisenden Lieferdienstes wird eine starke Medienpartnerschaft sorgen. Erste Apotheken werden bereits Ende des Jahres im Rahmen eines Testmarkts online gehen. Danach werden die teilnehmenden Apotheken sukzessive freigeschaltet, bevor im ersten Quartal 2013 mit TV-Unterstützung die Plattform bekannt gemacht wird.

Mehr…

Professionelle Patientenansprache zeichnet sich aus
11.10.2012

Professionelle Patientenansprache zeichnet sich aus

Springer Medizin hat auf dem diesjährigen Kommunikationskongress der Gesundheitswirtschaft in Hamburg, KommGe 2012, den ersten Preis in der Kategorie „Beste Patientenkommunikation“ gewonnen für seine Broschüre "Die 20 häufigsten Fragen und Antworten zum Thema Impfen". Vor allem das Konzept der Broschüre habe überzeugt, betonte Siegmar Eligehausen, Organisator des Kongresses und Experte im Bereich Gesundheitswirtschaft, am Dienstagabend während der Preisverleihung. „Der Verlag hat direkt an der Basis recherchiert und das Ergebnis ist ein Musterbeispiel an kommunikativer Kooperation zwischen Ärzten, Patienten und Redakteuren“, lautet die Begründung der Jury zum Preis. Neben dem inhaltlichen Angebot der Impfbroschüre überzeugte auch der Verteilermodus: die Publikation kann kostenlos von Arztpraxen bezogen werden, um sie direkt an den mündigen und interessierten Patienten weiterzugeben.

Mehr…

MVF-Onlinekongress: Priorisierungskatalog Vf: 13.12.22/24.1.23

Jetzt anmelden!

Teil 1 am 13.12.22

Teil 2 am 24.1.23

Crossref/DOAJ/BISON

Seit 2014 werden alle in MVF veröffentlichen Artikel bei Crossref referenziert. Ebenso ist MVF im Directory of Open Access Journals (DOAJ) gelistet, auf JournalTOC registriert, bei B!SON eingetragen und hat die ISNI-Nummer 0000000506028714

 

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Gemeinsamer Priorisierungskatalog

« November 2022 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930
Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg