Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
19 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp



















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Schätzerkreis schätzt positiver
GKV-Ausgaben sollen 2010 geringer ausfallen
Located in News
Bedauern über Rückzieher der KV Bayerns
PKV wendet sich direkt an qualitätsbewusste Ärzte
Located in News
AOK PLUS setzt auf E-Learning von WEBACAD
Die Gesundheitskasse schult 33 Fachberater zum Thema Führung im demografischen Wandel
Located in News
Neue Zahlen vom GKV-Markt
GKV-Ausgabenwachstum bei Arzneimitteln bleibt in 2009 mit 5,3% unter der vereinbarten Grenze
Located in News
Rabatteinsparungen endlich offenlegen
Arzneimittelausgaben in Rheinland-Pfalz unter Durchschnitt
Located in News
Finanzentwicklung in der GKV
Mehrere gesetzliche Kassen kündigen an, künftig Zusatzbeiträge von ihren Versicherten zu erheben.
Located in News
Gesundheitskosten: Umfrage belegt großes Vertrauen in kapitalgedeckte Vorsorge
25. Mai 2010
Located in News
Status des Rabattmarktes
31. Mai 2010
Located in News
pronova BKK und BKK DER PARTNER schließen sich zusammen
Fusion zum 1. Juli 2010: Gemeinsam noch besser
Located in News
AOK-Vertrag im Südwesten verbessert spürbar Behandlungsqualität
Zum Brandbrief einzelner Kassen, unter anderem DAK, Barmer-GEK und KKH, an Bundesgesundheitsminister Philipp Rösler meldet sich jetzt die AOK Baden-Württemberg kritisch zu Wort. "Der Brief hat den Anschein, dass die Unterzeichner die Chancen der Verträge nur ansatzweise verstanden haben. Unser Vertrag zur hausarztzentrierten Versorgung läuft jetzt bald zwei Jahre. Wir können also plausibel und auf Erfahrungen gegründet sagen, der Vertrag ist kein Kostentreiber", so der Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg, Dr. Rolf Hoberg, am Freitag (11.06.2010) in Stuttgart.
Located in News
Creative Commons License