Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
1541 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp



















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
WIdO: Etwa ein Fünftel der stationär behandelten Covid-19-Patienten ist verstorben
Etwa ein Fünftel der Covid-19-Patienten, die von Ende Februar bis Mitte April 2020 in deutschen Krankenhäusern aufgenommen wurden, sind verstorben. Bei Patienten mit Beatmung lag die Sterblichkeit bei 53 Prozent, bei denen ohne Beatmung mit 16 Prozent dagegen deutlich niedriger. Insgesamt wurden 17 Prozent der Patienten beatmet. Das sind zentrale Ergebnisse einer Analyse des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO), der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) und der Technischen Universität Berlin, die jetzt im medizinischen Fachmagazin "The Lancet Respiratory Medicine" veröffentlicht worden ist.
Located in News
Wie läuft das in Norwegen: Versorgungsmodelle für Demenzkranke
In Norwegen kommen auf je 1000 Einwohner 15,4 Menschen, die an einer Demenz leiden. Im Vergleich dazu liegt die Häufigkeit in Deutschland bereits bei 20,3 Menschen auf 1000 Einwohner. Doch auch in Norwegen steigt die Zahl von Menschen mit Demenz deutlich an. Wie stellt sich ein hauptsächlich über Steuern finanziertes Gesundheitssystem auf diese Herausforderung ein? Welche nachhaltigen, integrierten oder koordinierten Versorgungsleistungen gibt es in Norwegen für akutstationär zu behandelnde Patienten mit Demenz? Um dem auf die Spur zu kommen, findet die zweite 5-tägige internationale Studienreise zur akutstationären Versorgung von Menschen mit Demenz im Krankenhaus vom 22.05. bis 02.06.2017 statt.
Located in News
Wieder steigende Nutzung der SARS-CoV-2-PCR-Testkapazität – Erneute Zunahme der Variante B.1.1.7
Die Anzahl durchgeführter SARS-CoV-2-PCR-Tests ist in der KW 08 im Vergleich zur Vorwoche um rund 6 Prozent gestiegen. Parallel wurde eine ebenfalls zunehmende Zahl an neuen COVID-19-Fällen bestätigt, was zu einer geringfügig erhöhten Positivrate von 6,54 Prozent führt (Vorwoche: 6,47 Prozent). Das zeigen die Ergebnisse der wöchentlichen Datenerhebung der Akkreditierten Labore in der Medizin – ALM e.V., an der weiterhin 171 Labore der ambulanten und stationären Versorgung teilnehmen.
Located in News
WINEG: TK stellt Versorgungsforschung neu auf
Die Techniker Krankenkasse (TK) wird ihre Versorgungsforschung neu ausrichten: Wissenschaftliche Forschung und die Arbeit in den Fachabteilungen sollen künftig enger zusammengeführt werden.
Located in News
Wirtz wird Leiter Government Affairs von Janssen Deutschland
Ab dem 1. Februar 2020 übernimmt Dr. Hans-Christian Wirtz (53) die Leitung der Government Affairs von Janssen Deutschland. Als Teil von Johnson & Johnson gehört das forschende Pharmaunternehmen zu einem der größten Gesundheitsunternehmen der Welt. Hans-Christian Wirtz folgt auf Marlis Richter, die zum Jahresende 2019 in den Ruhestand gegangen ist.
Located in News
Wissenschaftliche Leitung für Expertenarbeitsgruppe gesucht
Der Expertenstandard „Sturzprophylaxe in der Pflege“ des Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung in der Pflege (DNQP) wurde 2013 zum ersten Mal aktualisiert. Entsprechend des methodischen Vorgehens des DNQP ist es an der Zeit für die zweite Aktualisierung, an die sich ein Praxisprojekt zur Arbeit mit diesem Expertenstandrad anschließen wird.
Located in News
Wissenschaftlicher Beirat: Zögerliche Digitalisierung führt zu Freiheitseinschränkung
Digitalisierungsexpertinnen und -experten rufen die Bundespolitik auf, parteiübergreifend und kurzfristig eine „To-Do-Liste“ für die wichtigsten Digitalisierungsprojekte in Deutschland aufzustellen. Die im Wissenschaftlichen Beirat für Digitale Transformation der AOK Nordost arbeitenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus den Disziplinen Rechtswissenschaft, Informatik, Sozialwissenschaften und Psychologie erhoffen sich davon wichtige Impulse für den weiteren Umgang mit der Corona-Pandemie.
Located in News
Wissenschaftliches Institut der TK mit neuem Direktor
Dr. Andreas Meusch (Bild) wird zum 1. April 2016 Direktor des Wissenschaftlichen Instituts für Nutzen und Effizienz im Gesundheitswesen (WINEG) der Techniker Krankenkasse (TK). Der promovierte Politikwissenschaftler hat davor mehr als 17 Jahre die 15 TK-Landesvertretungen geleitet.
Located in News
Wissenschaftsorganisationen zur Coronavirus-Pandemie: Die Situation ist ernst
Seit einigen Wochen ist ein dramatischer Anstieg der Coronavirus-Infektionen in Europa zu verzeichnen, der inzwischen auch Deutschland erreicht hat. Dieser ist wegen der hohen Fallzahlen an vielen Orten nicht mehr kontrollierbar und kann eine beträchtliche Zahl von Behandlungsbedürftigen in den Krankenhäusern und einen deutlichen Anstieg der Sterbezahlen in Deutschland zur Folge haben. Um dies noch zu verhindern, fordern die Präsidentin und die Präsidenten von sechs Wissenschaftsorganisationen klare Entscheidungen, die schnell umgesetzt werden.
Located in News
Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung 2016“ vergeben
Das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung (Zi) hat seinen Wissenschaftspreis „Regionalisierte Versorgungsforschung“ 2016 an zwei Forschergruppen vergeben. Die damit ausgezeichneten Publikationen widmen sich dem Impfschutz von Rheumapatienten und dem Zugang zur gynäkologischen Versorgung. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert.
Located in News