Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
1451 Artikel gefunden.
Trefferliste einschränken
Artikeltyp



















Neue Artikel seit



Trefferliste sortieren Relevanz · Datum (neuste zuerst) · alphabetically
Erfolgreiche Umstellung auf "Toujeo" unter Alltagsbedingungen untersucht
Um die Anwendung von "Toujeo" (Insulin glargin 300 E/ml, U300) im klinischen Alltag der Patienten zu bewerten, wurde die US-amerikanische Datenbank Predictive Health Intelligence Environment (PHIE) analysiert, die viele Informationen auf Patientenebene enthält. In der Studie wurden die elektronischen Gesundheitsdaten mit Blick auf Veränderungen beim HbA1c-Wert (durchschnittliche Blutzuckerwerte) untersucht, außerdem das Auftreten von Hypoglykämien im Zeitraum von bis zu sechs Monaten nach der Umstellung von einem anderen Basalinsulin auf Insulin glargin U300. Die Studienergebnisse wurden am 11. Juni 2016 im Rahmen der 76. Wissenschaftlichen Jahrestagung der American Diabetes Association (ADA) in New Orleans, Louisiana, USA, präsentiert.
Located in News
Internationale Umfrage: Patienten mit Vorhofflimmern sorgen sich um ihr Schlaganfallrisiko und wollen in Therapieentscheidungen einbezogen werden
Boehringer Ingelheim veröffentlichte kürzlich die Ergebnisse einer internationalen Umfrage, die mit über 900 Patienten die erste dieser Art ist. Die Ergebnisse zeigten: Neun von zehn befragten Patienten mit Vorhofflimmern (VHF) sorgen sich um ihr Schlaganfallrisiko. Zur Verringerung dieses Risikos werden vorbeugend orale Antikoagulanzien (OAK) verordnet. Die Mehrheit der Patienten fragt dabei aktiv nach Informationen zur Therapie und möchte in die Wahl des OAK miteinbezogen werden. Diese und andere Resultate der internationalen Umfrage wurden auf der zweiten Konferenz der European Stroke Organisation vorgestellt, die vom 10. bis 12. Mai in Barcelona stattfand.
Located in News
Ärzte sehen informierte Patienten kritisch
Patienten informieren sich immer häufiger selbst über Krankheiten, Behandlungsmöglichkeiten oder Kassenleistungen. Bei niedergelassenen Ärzten ist dieses Verhalten umstritten, oft raten sie Patienten von einer eigenen Recherche ab. Gleichzeitig haben jedoch viele Ärzte selbst Probleme, seriöse Quellen im Internet als solche zu erkennen, zeigt eine Online-Umfrage der Bertelsmann Stiftung und der Barmer GEK, die im November und Dezember 2015 unter ambulant tätigen niedergelassenen Ärzten durchgeführt wurde.
Located in News
Berliner und Brandenburger Krebsregister wird am 1. Juli 2016 freigeschaltet
Am 1.7.2016 geht das länderübergreifende klinische Krebsregister der Länder Berlin und Brandenburg an den Start. Nachdem beide Länder bereits am 12.4.2016 den Staatsvertrag zum gemeinsamen klinischen Krebsregister der Länder Berlin und Brandenburg unterzeichnet haben, haben nun das Abgeordnetenhaus Berlin und der Landtag Brandenburg ein Zustimmungsgesetz zu diesem Staatsvertrag erlassen. Damit wurde die letzte Etappe für den „Betrieb“ des Berliner und Brandenburger Krebsregisters erreicht.
Located in News
SGAM-Ehrenpreis an Prof. Dr. Ferdinand Gerlach verliehen
Auf dem 25. Jahreskongress der Sächsischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin (SGAM) in Lichtenwalde wurde Prof. Ferdinand Gerlach (Bild) deren Ehrenpreis verliehen.
Located in News
IVD-Verordnung: VDGH begrüßt Einigung in Brüssel
Der Verband der Diagnostica-Industrie (VDGH) begrüßt die Einigung über eine neue europäische IVD-Verordnung. „Verbesserte Patientensicherheit in Europa und Rechtssicherheit für die Hersteller sind das Ergebnis fast vierjähriger Beratungen“, sagt VDGH-Geschäftsführer Dr. Martin Walger (Bild) anlässlich der Zustimmung im Europäischen Parlament und im Rat am 15. Juni.
Located in News
AQUA-Institut in China: Erste vertragliche Grundlage geschaffen
Der Geschäftsführer des AQUA-Instituts, Prof. Joachim Szecsenyi, unterzeichnete mit Vertretern des Chinesischen Zentrums für Gesundheitsentwicklung und -forschung (National Health Development Research Center - NHDRC) am 13. Juni 2016 in Peking eine Kooperationsvereinbarung (Memorandum of Understanding), mit der die Grundlage für eine künftige Zusammenarbeit geschaffen wurde. Die Unterschriften wurden in Anwesenheit der chinesischen Gesundheitsministerin Li Bin und ihrem deutschen Amtskollegen Bundesminister Hermann Gröhe vorgenommen.
Located in News
„Einfluss der Patienten wird steigen“
Mehr als 100 Vertreter verschiedener Patientenorganisationen diskutierten am 16. und 17. Juni mit Mitarbeitern von Pfizer über die Zukunft der Patienteninformation und -einbindung. Im Zeitalter neuer digitaler Möglichkeiten wächst der Einfluss der Patienten. Neben klassischen Selbsthilfegruppen und großen Verbänden nutzen sie zunehmend ihre Chancen, sich online auszutauschen und ihre Interessen zu vertreten.
Located in News
Weißbuch liefert umfassenden Überblick über die Versorgungssituation der Adipositas in Deutschland
Die stiegende Zahl Erwachsener, die an besonders schwerer Adipositas leiden, alarmiert die Experten. Dabei existieren wirksame Therapieansätze, um das Körpergewicht langfristig zu verringern und damit begleitende Erkrankungen zu lindern oder zu vermeiden. Diese Angebote zu finden, ist jedoch für Betroffene oft mühsam. Zudem übernehmen die Krankenkassen nicht durchgehend die Kosten, wie Wissenschaftler des IGES Instituts im Weißbuch Adipositas analysieren.
Located in News
Verband kritisiert: Veraltete Leistungen im ASV-Leistungskatalog
Die jüngsten Änderungen der Richtlinie zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) werden nach Ansicht des Bundesverbandes ambulante spezialfachärztliche Versorgung (BV ASV) die Umsetzung der ASV weiter erschweren. Am 21. Januar 2016 hatte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) klarstellend beschlossen, dass alle Leistungen des Behandlungsumfangs durch ein ASV-Team vorzuhalten sind.
Located in News