Sie sind hier: Startseite Disconnex zur Versorgungsforschung
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Disconnex zur Versorgungsforschung

MVF-Titelinterview mit Prof. Dr. Peter Falkai, Kongress-Präsident des 21. Deutschen Kongresses für Versorgungsforschung
„Ich habe es als Mediziner, Versorger und Forscher, der sich viele Jahre mit klinischen Studien und der Translation ihrer Ergebnisse in Leitlinien beschäftigt hat, immer bedauert, dass sich eine Art Disconnex zwischen klinischer Forschung und Versorgungsforschung herausgebildet hat.“ „Was wir jetzt brauchen – und zwar viel stärker als bisher – ist eine gezielte Vernetzung beider Forschungsrichtungen. Nur so wird es uns gelingen, besser als bislang zu verstehen, wovon Menschen am meisten profitieren, wenn sie krank werden, am besten aber: noch bevor sie erste Symptome entwickeln.“ So Professor Dr. med. Peter Falkai, Kongress-Präsident des 21. DKVF und Direktor der Psychiatrischen Klinik des LMU Klinikums, München. Um die Verwirklichung dieses Nutzens der Versorgungsforschung für die Patient:innen geht es beim diesjährigen Deutschen Kongress für Versorgungsforschung.

MVF-Grundsatzinterview mit Prof. Dr. Holger Pfaff und Prof. Dr. Jörg Sydow: „Theorie wagen“

Professor Pfaff (Köln) und Professor Sydow (Berlin) empfehlen eine stärkere theoretische und normative Fundierung der Versorgungsforschung. Das „untheoretische Versuch-Irrtum-Vorgehen könne sehr erfolgreich sein“, aber: „Theorien wirken wie ein intelligentes Brennglas: Man weiß genau, was man schärfer sieht. Man weiß aber auch, was man nicht scharf sieht.“ Auf diesem Weg wird sich die Versorgungsforschung weiterentwickeln.
Dazu auch wieder unsere MVF-Toolbox mit der Transaktionskostentheorie (Prof. Dr. rer. pol. Hans-R. Hartweg), der Hochzuverlässigkeitstheorie (Dr. Carolin Auschra) und der Medikalisierungs- und Kompressionsthese (Prof. Dr. Karin Hummel, Sandra Wrzeziono).

MVF-Interview mit Dr. Franziska Thomas, Partnerin bei Arthur D. Little
Wie werden Digital Health und Big Data die Gesundheitsversorgung der Zukunft verändern? Was passiert, wenn große Healthcare- und Telemedizin-Plattformen wie Amazon Care und „Dr. Google“ richtig aktiv werden? Über digitale Entwicklungen, ihre Voraussetzungen und Folgen haben wir mit Dr. sc. nat. Franziska Thomas von Arthur D. Little gesprochen.

Wissenschaftliche Beiträge
Holbe
untersucht den Fachkräftemangel in der Pädiatrie anhand der Stellenausschreibungen für Mecklenburg-Vorpommern. Darin wird noch kein erhöhter Personalbedarf sichtbar, obwohl davon auszugehen ist, dass es den Mangel gibt.
Sturm u.a. präsentieren eine Experten-Befragung aus der Arbeitsgruppe „Zusammenarbeit in der Gesundheitsversorgung“ im DNVF. Sie finden, dass die Aufgabenverteilung und die Zuständigkeiten nicht klar definiert und stark von individuellem Engagement abhängig sind.
Marek u.a. legen eine bevölkerungsrepräsentative Befragung zum Wissen der Bevölkerung und von betroffenen Patient:innen über Sepsis vor. Um das Rezidivrisiko zu verbessern wurde eine Entlassungs-Kurzinformation für Patient:innen nach überstandener Sepsis entwickelt und erfolgreich getestet. Sie steht für die Versorgung zur Verfügung.
Völkel, Rebscher und Rychlik untersuchen die aktuelle Versorgung von Patient:innen mit spastischer Bewegungsstörung (SMD) in stationären Pflegeeinrichtungen durch eine Befragung von 24 Hausärzt:innen mit 97 Patient:innen. Sie finden, wie andere Studien, eine Fehl- und Unterversorgung dieser Patient:innen.
Knipp-Selke u.a. legen die 7. Ad-hoc-Stellungnahme zur Pandemie durch SARS-CoV-2/Covid-19 zur geänderten STIKO-Impfempfehlung für 5-11-jährige Kinder ohne Vorerkrankungen vor.

Auch in diesem heißen Sommer wieder interessante Lektüre, trotz der wirklich schwierigen Zeiten.
Vor allem immer wieder: Bleiben Sie gesund!


Ihr Professor Dr. Reinhold Roski

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Disconnex zur Versorgungsforschung




« August 2022 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031