Sie sind hier: Startseite Abstracts Open Access 2011 OA MVF 02/11: "Ärzte aufs Land"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OA MVF 02/11: "Ärzte aufs Land"

23.09.2012 14:50
Die Bundesregierung plant (wie eigentlich jährlich) eine Reform des fünften Sozialgesetzbuchs. Für 2011 ist vorgesehen, unter anderem die vertragsärztliche Bedarfsplanung neu zu regeln. Hierfür sollen regionale Arbeitskreise gebildet werden. Sie sollen sich aus Kommunalvertretern, Entscheidungsträgern der Krankenkassen, Kassenärztlichen Vereinigungen, Ärztekammern, Krankenhausträgern und Patientenvertretungen zusammensetzen. Eines der wesentlichen Ziele der ins Auge gefassten neuen Regelungen ist es, einer weiteren Ausdünnung der Arztzahlen auf dem Lande vorzubeugen.

Summary
- Nahezu kein Flächenland findet hinreichend Nachwuchs für freiwerdende Hausarztsitze auf dem Land.
- Beschlussgremien und Standesvertreter orientieren sich stärker an den Interessen der städtischen Hausärzte.
- Nur politischer Druck und finanzielle Anreize werden die ländliche Versorgungssituation verbessern helfen.
- In unterbesetzten Regionen sollten Finanzmittel der Kassen bzw. des Gesundheitsfonds genutzt werden.
- Patientenorientierung und Wettbewerb haben wichtige, stark subjektive Komponenten.

Professor Dr. med. Klaus-Dieter Kossow

Printmagazin abonnieren

Einzelheft bestellen

PDF zum Download kaufen

Ausgabe im Archiv (nur für angemeldete Benutzer/Abonnenten)

 

Open Access-PDF zum Zitieren (Zitationshinweis: Kossow, K.D.: „Ärzte aufs Land“. In: "Monitor Versorgungsforschung" (MVF) 02/11, S. 21 ff.)

Ausgabe 02 / 2011

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Gemeinsamer Priorisierungskatalog

« November 2022 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930