Sie sind hier: Startseite Abstracts Kurzfassungen 2008 Kurzfassungen Ausgabe 01/2008 Viele Fragen, kaum Antworten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Viele Fragen, kaum Antworten

02.11.2010 14:45
Dr. med. Harald Herholz

Abstract
Versorgungsforschung fristet bislang in Deutschland ein Schattendasein. Dabei ist der Bedarf enorm. Betrachtet man die zahlreichen gesetzlichen Maßnahmen und die Einführung neuer Versorgungsmodelle, so ist nicht die Evaluation ihrer Effekte das größte Problem, sondern häufig die unklare Ausgangslage. Nutzer der Ergebnisse der Versorgungsforschung sind in erster Linie Kostenträger und – im ambulanten Bereich – Kassenärztliche Vereinigungen. Anhand des Beispiels der Versichertenstichprobe und speziell der Analyse der Kosten des Diabetes mellitus wird eindrücklich gezeigt, was Versorgungsforschung zu leisten im Stande ist.

Many questions, just a few answers Why physicians as well as sickness funds and associations of panel doctors need more results from health services research
Despite a big need, there is little research on public health services research so far in Germany. Right now, the biggest problem is not the evaluation of the frequent changes and laws of the social security legislation and the German statutory healthcare system, but the lack of sufficient data to describe the status quo. Sickness funds as well as the regional Associations of Statutory Health Insurance Panel Doctors, both organs of self-government, benefit from the results of such research. Taking the example of the “patient-sample Survey of Hesse” and especially the study of the costs of diabetes mellitus, it becomes evident what benefit such research could supply to reach a more sustainable as well as appropriate care.

Keywords
Versorgungsforschung, Versichertenstichprobe Hessen, Personenbezogene Datenbasis, Gesetzliche Krankenversicherung, Kosten des Diabetes mellitus, Hausarztzentrierte Versorgung, public support and health services research, patient-sample survey of Hesse / Germany, German statutory healthcare system, costs of diabetes mellitus, CoDiM Study, primary physician model, gatekeeper model

Autor

Dr. med. Harald Herholz

Printmagazin abonnieren

Einzelheft bestellen

PDF-Ausgabe oder Einzelartikel als Download

Ausgabe im Archiv (nur für angemeldete Benutzer/Abonnenten)

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Covid-19: Das zweite Jahr





Termine
Webinar am 18. Mai 2021: Ganzheitliche Strategie der Personalgewinnung und -bindung 18.05.2021 14:00 - 15:00 — online
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Innovationskongress Health 4.0 29.11.2021 - 30.11.2021 — Köln
Kommende Termine…
« Mai 2021 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31