Sie sind hier: Startseite Abstracts Open Access 2012 Kurzfassungen Ausgabe MVF 03/12 IT-Strategien und effizientes Risikomanagement für Accountable Care Organizations (ACO) - Teil 2
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

IT-Strategien und effizientes Risikomanagement für Accountable Care Organizations (ACO) - Teil 2

24.02.2012 17:55
Eine deutliche Zunahme chronischer Erkrankungen, massiv steigende Kosten bei unsicherer Finanzierung, fehlende Koordination mit Unter- bzw. Fehlversorgung sowie mangelnde Qualität bei falschem Anreizsystem sind große Herausforderungen für die beteiligten Akteure und die Politik des amerikanischen Gesundheitswesens. Um diesem Trend entgegenzuwirken, hat Präsident Obama im Rahmen seiner Healthcare Reform den Patient Protection and Affordable Care Act (PPACA) verabschiedet. Er stellt die gesetzliche Grundlage für eine performance- und ergebnisorientierte Neuausrichtung dar, zu deren Elementen auch die Gründung von Accountable Care Organizations (ACOs) gehört. (Siehe MVF 06/11 „Accountable Care Organizations (ACOs) als Neuerung im amerikanischen Gesundheitssystem“).

Zusammenfassung
Die umfangreichen Anforderungen an eine Accountable Care Organization (ACO) können von dieser nur mittels einer umfassenden IT-Strategie zur Unterstützung der klinischen und organisatorischen Prozesse bewältigt werden. Die Grundlage dieser IT-Strategie bildet eine umfangreiche Sammlung, Speicherung und Verarbeitung  von Patienteninformationen mittels Beteiligung aller Leistungserbringer und unter Einbeziehung des Patienten selbst. Voraussetzung für den Aufbau einer solchen einrichtungsübergreifenden Patientenakte und damit der Möglichkeit einer strukturierten Aggregation von klinischen Daten, ist die Bereitschaft der beteiligten Organisationen Daten auf Basis etablierter Standards auszutauschen. Die Akzeptanz der Leistungserbringer spielt dabei eine wichtige Rolle und kann nur durch eine Einbindung in den klinischen und praktischen Alltag erfolgen. Darüber hinaus muss jede Organisation eigene Key Performance Indikatoren definieren, angepasst an die speziellen regionalen und organisatorischen Gegebenheiten, welche das regelmäßige Messen und Berichten der Kennzahlen auf Management Ebene ermöglichen. Dies beinhaltet die Aggregation und Analyse von finanziellen und klinischen Daten in Bezug auf Qualität und Kosten in Relation zu der zu betreuenden Population. Die Transparenz der aktuellen Zielerreichung sowohl der gesamten Organisation als auch jedes einzelnen Leistungserbringers spielt dabei für den Gesamterfolg eine wesentliche Rolle und erfordert eine kontinuierliche Anpassung und Verbesserung der bestehenden Prozesse und Leitlinien.

IT-Strategies and efficient risk management for Accountable Care Organizations (ACO)
The extensive demands made on Accountable Care Organizations (ACO) can only be satisfied by a comprehensive IT strategy that supports clinical and organizational processes. This IT strategy is based on the comprehensive systematic collection, storage and management of patient health information among providers and patients. Prerequisite for the implementation of such a cross-institutional patient record and associated capability to aggregate clinical data is the willingness of all participating organizations to share data based on established standards. The acceptance of healthcare professionals plays an important role and can only be achieved through integration into the workflow of providers and their practices. Moreover, each organization must define key performance indicators appropriate to specific regional and organizational conditions, so that accurate performance metrics can be reported to management level. This includes the aggregation and analysis of financial and clinical data in terms of quality and costs in relation to the care population. The transparency of actual performance by both the organization and each individual provider plays an essential role in overall success and requires a continuous adaptation and improvement of existing processes and guidelines.

Schlüsselwörter
Accountable Care Organizations, ACO, IT-Infrastruktur, Amerikanisches Gesundheitssystem, MediCare, Medicaid,

Accountable Care Organizations, ACO, IT, MediCare, Medicaide

Autoren

Jörg Stadler
Steffen Dietz

Ausgabe 03 / 2012

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Disconnex zur Versorgungsforschung




« September 2022 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930