Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

23.01.2015

G-BA bestätigt beträchtlichen Zusatznutzen von "Halaven" (Eribulin)

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) bestätigte am 23. Januar für die größte definierte Patientengruppe den beträchtlichen Zusatznutzen von "Halaven" (Eribulin) gegenüber den vom G-BA bestimmten Vergleichstherapien. Eribulin ist zugelassen zur Behandlung von Frauen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, bei denen nach Anwendung von mindestens einer Chemotherapie zur Behandlung der fortgeschrittenen Erkrankung eine weitere Progression eingetreten ist.

Mehr…

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit neuer Leitung
22.01.2015

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit neuer Leitung

Der Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland e. V. (bkjpp) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Dr. Gundolf Berg aus Mainz wird den Verband die kommenden drei Jahre leiten.

Mehr…

Ohne Case Management keine Patientenorientierung
22.01.2015

Ohne Case Management keine Patientenorientierung

Pluralistische Perspektiven auf das Thema Patientenorientierung am ersten Kongresstag des BMC-Kongresses am 20. Januar 2015 in Berlin

Mehr…

22.01.2015

Neuer € 100 Mio. Gilde Healthcare Fonds für Gesundheitsdienstleistungen im unteren mittleren Marktsegment aufgesetzt

Gilde Healthcare, eine Beteiligungsgesellschaft im Gesundheitsbereich , gibt heute bekannt, € 100 Mio. für Gildes neuen Gesundheitsdienstleistungsfonds Gilde Healthcare Services II eingeworben zu haben. Mit dem neuen Fonds soll das Wachstum von Gesundheitsdienstleistern in den Benelux - Staaten und Deutschland unterstützt werden.

Mehr…

22.01.2015

Diaverum ernennt neuen Chief Financial Officer und Chief Strategy & Health Policy Affairs Officer

Diaverum, einer der weltweit führenden Anbieter von Versorgungsleistungen in der Nephrologie hat zwei deutsche Top-Manager in den weltweiten Vorstand berufen. Martin E. Löffler, ein international erfahrener Finanzvorstand übernimmt zum 1. Februar die Position von Annette Kumlien, die vor kurzem in die Rolle des Chief Operating Officer gewechselt ist. Seit dem 1. Januar 2015 ist Dr. Claus Biermann als Chief Strategy & Health Policy Affairs Officer tätig. Beide Manager berichten direkt an Dag Andersson, CEO und President von Diaverum.

Mehr…

Experten diskutieren Nutzen von Big Data für individuelle Patientenversorgung
21.01.2015

Experten diskutieren Nutzen von Big Data für individuelle Patientenversorgung

Beim Elsevier-Symposium „Big Data und patientenindividuelle Versorgung – Best Practice und Potenziale“ diskutierten etwa 120 Fachleute aus Politik, der IT-Branche, von Leistungserbringern und Krankenkassen die Chancen und Risiken beim Einsatz von Big Data. Die hochkarätig besetzte Veranstaltung fand am 20. Januar 2015 im Rahmen des Jahreskongresses des Bundesverbands Managed Care in Berlin statt. Praxisbeispiele zeigen schon heute eindrucksvoll, dass die Patientenversorgung durch maßgeschneiderte Versorgungsangebote verbessert werden kann.

Mehr…

20.01.2015

Dekubitus – Stand der Qualitätssicherung

Am 20. Januar trafen sich in Berlin über 200 Experten anlässlich der Bund-Land-Konferenz zur Qualitätssicherung (QS) bei Dekubitusprophylaxe im Krankenhaus. Die Qualität der Dekubitusprophylaxe gilt als exemplarisch für die Pflegequalität insgesamt. Das QS-Verfahren hierzu basiert seit dem Jahr 2013 im Wesentlichen auf den Abrechnungsdaten der Krankenhäuser. Der Erfahrungsaustausch und die Vorstellung neuer Erkenntnisse bildeten die thematischen Leitmotive dieser Konferenz.

Mehr…

Bernd Kladny ist neuer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)
20.01.2015

Bernd Kladny ist neuer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU)

Professor Dr. Bernd Kladny (54) aus Erlangen hat am 1. Januar 2015 das Amt des Generalsekretärs der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) und der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie e.V. (DGOOC) übernommen. Kladny löst damit seinen DGOU-Vorgänger und langjährigen DGOOC-Generalsekretär Professor Fritz Uwe Niethard ab, der sich weiterhin um die Fortführung von bereits begonnenen Projekten kümmert. Kladny arbeitet hauptberuflich als Chefarzt der Abteilung Orthopädie und Unfallchirurgie an der m&i-Fachklinik in Herzogenaurach.

Mehr…

Patienten besser vor Medikationsfehlern schützen
20.01.2015

Patienten besser vor Medikationsfehlern schützen

Durch die Nebenwirkungen von Arzneimitteln sterben jährlich mehr Bundesbürger als im Straßenverkehr. "Der Straßenverkehr ist in den letzten Jahrzehnten immer sicherer geworden, z.B. durch die Gurtpflicht und die serienmäßige Einführung von Airbags. Vergleichbare Sicherheitsstufen müssen wir bei der Arzneimitteltherapie einführen", sagte Prof. Dr. Ulrich Jaehde beim pharmacon, dem internationalen Fortbildungskongress der Bundesapothekerkammer. Der Apotheker lehrt Klinische Pharmazie an der Universität Bonn. Nach verschiedenen Schätzungen sterben pro Jahr 16.000 bis 58.000 Bundesbürger unmittelbar oder mittelbar an Arzneimittelnebenwirkungen. Im Vergleich dazu sind jährlich etwa 4.000 Unfalltote zu beklagen. Das Missmanagement der Polymedikation hat nicht nur gesundheitliche Folgen. Es verursacht pro Jahr in Deutschland Kosten in Höhe von schätzungsweise 1 Milliarde Euro.

Mehr…

Kongress wird Qualitätsgedanken klarer definieren
20.01.2015

Kongress wird Qualitätsgedanken klarer definieren

2 bis 4 Prozent der Krankenhaus-Patienten erleiden ein vermeidbares, auf Fehler zurückzuführendes unerwünschtes Ereignis, das durch die Behandlung bedingt ist. Für Deutschland heißt das, dass jedes Jahr zwischen 380.000 und 760.000 Krankenhauspatienten von Schäden betroffen sind, die auf Fehler zurückgehen, was in rund 19.000 vermeidbaren Todesfällen pro Jahr kulminiert. Wohlgemerkt vermeidbaren! Dazu kommen zwischen 100.000 und 200.000 pro Jahr wiederum vermeidbare nosokomiale Infektionen, die erneut in 2.500 bis 5.000 Todesfällen ihren traurigen Höhepunkt finden. Und jährlich werden noch einmal zwischen 380.000 und 950.000 Krankenhaus-Aufnahmen wegen Arzneimittel-„Nebenwirkungen“ verzeichnet. All das spielt sich im Krankenhausbereich ab, der seit Beginn der Qualitätsdiskussion in Deutschland jener Sektor ist, in dem die meisten Qualitätsindikatoren definiert sind, als auch seit Jahren erhoben werden. Vor dem Hintergrund dieser und vieler weiterer Qualitätsdefizite, die im Gutachten „Qualität 2030“ als umfassende Strategie für das Gesundheitswesen vorgestellt wurden, sieht der Kölner Prof. Dr. med. Matthias Schrappe zahlreiche Handlungsoptionen, die einen einzigen Nenner haben: „Es gibt kein weiter so“, sagt Schrappe, der seine Position auf dem MVF-Kongress „Qualität 2015 - vom Messen zum Steuern“ der breiten Diskussion – aus Sichtweise der Politik, der Kassen und der Leistungserbringer – stellen wird.

Mehr…

Arzneiverordnung in der Praxis (AVP): Ausgabe 1/2015 jetzt online
20.01.2015

Arzneiverordnung in der Praxis (AVP): Ausgabe 1/2015 jetzt online

Mit der AVP-Ausgabe 1/2015 ist die Umstellung von der Druck- auf die Online-Version abgeschlossen. Gleichzeitig hat sich auch ein Wechsel in der Redaktion vollzogen. Näheres hierzu erfahren Sie im Editorial. Das neu bestellte Redaktionskollegium will die Vielfalt der Themen fortführen. Neben Autorenbeiträgen sollen zukünftig auch vermehrt Inhalte aus der Arbeit der Arzneimittelkommission Eingang in AVP finden.

Mehr…

Ubbo Emmius Kliniken Aurich und Norden entscheiden sich für BI-Lösung von PlanOrg
19.01.2015

Ubbo Emmius Kliniken Aurich und Norden entscheiden sich für BI-Lösung von PlanOrg

PlanOrg Medica hat den Auftrag erhalten, seine Business Intelligence-Lösung (BI) BI.healthcare in den Ubbo Emmius Kliniken (UEK) in Aurich und Norden zu implementieren. Das UEK mit seinen beiden Häusern der Grund- und Regelversorgung mit insgesamt 571 Betten ist einer der größten Gesundheitsdienstleister in der Region. Die vollintegrierte BI-Lösung soll das kaufmännische Controlling und das Medizincontrolling sowie das Krankenhaus-Management bei der Unternehmenssteuerung nachhaltig und flexibel unterstützen.

Mehr…

19.01.2015

Schwangere Ärztinnen dürfen operieren: Chirurginnen treiben zeitgemäße Auslegung des Mutterschutzgesetzes voran

Ärztinnen in der Schwangerschaft dürfen unter individuell abgesicherten Bedingungen operieren. Bisher endete der Einsatz von jungen Chirurginnen im Operationsaal nach Bekanntgabe der Schwangerschaft und bremste sie aufgrund der heute unzeitgemäßen Auslegung des Mutterschutzgesetzes von 1952 in ihrer beruflichen Entwicklung aus. Unter welchen Bedingungen schwangere Chirurginnen das Skalpell in der Hand behalten dürfen, informiert das Projekt „Operieren in der Schwangerschaft“ (OPidS) des Jungen Forums der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (DGOU) in Zusammenarbeit mit dem Perspektivforum Junge Chirurgie.

Mehr…

„kma – Das Gesundheitswirtschaftsmagazin“ kürt Irmtraut Gürkan zur „Managerin des Jahres“
19.01.2015

„kma – Das Gesundheitswirtschaftsmagazin“ kürt Irmtraut Gürkan zur „Managerin des Jahres“

Das Gesundheitswirtschaftsmagazin „kma“ aus dem Georg Thieme Verlag hat Irmtraut Gürkan, Kaufmännische Direktorin und stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Universitätsklinikums Heidelberg am Donnerstagabend auf der Gala des Clubs der Gesundheitswirtschaft (cdgw) zur Managerin des Jahres gekürt.

Mehr…

Artikelaktionen
Crossref

Seit 3 Jahren werden alle in MVF veröffentliche Artikel bei Crossref referenziert

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Politische Entscheidungsbasis

Termine
2. Praxisseminar Pflegedokumentation 30.01.2019 10:00 - 17:00 — Düsseldorf
Fachspezifische EBM/DRG-Kodierung Fuß und Sprunggelenk 01.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Basiskurs Kodierung: Anästhesie und Intensivmedizin 05.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Pharma 2019 12.02.2019 - 13.02.2019 — Berlin
Pflegepersonaluntergrenzen und Pflegepersonalstärkungsgesetz 20.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« März 2018 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg