Sie sind hier: Startseite
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Weitere mögliche Arzneimittelrückrufe wegen gefälschter Zulassungsstudien: Für Patienten ändert sich derzeit nichts
26.01.2015

Weitere mögliche Arzneimittelrückrufe wegen gefälschter Zulassungsstudien: Für Patienten ändert sich derzeit nichts

Wegen gefälschter Zulassungsstudien empfiehlt die europäische Zulassungsbehörde EMA das Ruhen weiterer Arzneimittelzulassungen. „Für Apotheken und Patienten ändert sich aber vorerst nichts. Darüber, ob tatsächlich weitere Arzneimittel vom Markt genommen werden sollen, muss zunächst die Europäische Kommission entscheiden." Darauf wies heute der Vorsitzende der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK), Prof. Dr. Martin Schulz, hin. „Sobald Informationen vorliegen, die ein konkretes Handeln erfordern, werden wir Apotheken und Öffentlichkeit zeitnah informieren.“ Derzeit, so Schulz, lägen keine Hinweise auf Gesundheitsgefahren vor.

Mehr…

 Apothekerkongress: Forderungen für bessere Arzneimitteltherapiesicherheit
25.01.2015

Apothekerkongress: Forderungen für bessere Arzneimitteltherapiesicherheit

Apotheker aus Deutschland, Schweiz und Österreich intensivieren länderübergreifende Zusammenarbeit

Mehr…

25.01.2015

Santen erhält positive Empfehlung des CHMP zur EU-Zulassung von Ikervis®

Santen SAS, (Evry, Frankreich) (Santen) hat heute bekannt gegeben, dass der Ausschuss für Humanarzneimittel (CHMP) der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) eine positive Empfehlung für die Zulassung von Ikervis® gegeben hat.

Mehr…

23.01.2015

Gründung des Vereins m4 Personalisierte Medizin

Am Donnerstag, den 22. Januar, wurde die Gründung des gemeinnützigen Vereins m4 Personalisierte Medizin beschlossen. Ziel des Vereins ist es, den wissenschaftlichen Erkenntnisgewinn in der Personalisierten Medizin zu fördern und mitzuhelfen, diesen zum Nutzen des Patienten in die medizinische Anwendung zu bringen. Diese Aufgabe will der Verein insbesondere durch eine geeignete Informations- und Netzwerkarbeit erfüllen.

Mehr…

 Online-Expertensystem unterstützt Ärzte beim barrierefreien Bauen
23.01.2015

Online-Expertensystem unterstützt Ärzte beim barrierefreien Bauen

Seit Januar 2015 bietet das Praxis-Tool Barrierefreiheit Medizinern Orientierung, die Menschen mit Beeinträchtigungen den Zugang zu ihrer Praxis erleichtern möchten. Die Software hilft Ärzten, Zahnärzten und Psychologischen Psychotherapeuten, Maßnahmen der Barrierefreiheit direkt bei der Planung eines Neu- oder Umbaus ihrer Praxis zu berücksichtigen. Die Stiftung Gesundheit Fördergemeinschaft hat das Tool entwickelt, gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Interessierte können es auf www.praxis-tool-barrierefreiheit.de kostenfrei verwenden.

Mehr…

23.01.2015

eHealth Gesetz 2015: Chance für den Durchbruch von Telemedizin nicht genutzt

Die Deutsche Gesellschaft für Telemedizin begrüßt den Entwurf eines Gesetzes für sichere digitale Kommunikation und Anwendungen im Gesundheitswesen und die formulierte Zielsetzung, die längst erwartete Telematikinfrastruktur zu etablieren. Die Chance für eine zeitnahe Sicherung eines flächendeckenden Einsatzes telemedizinischer Anwendungen in ländlichen Regionen wurde dagegen nicht genutzt.

Mehr…

23.01.2015

Neuer HAV- Vorstand

In seiner konstituierenden Sitzung wählte der Vorstand des Hessischen Apothekerverbandes Dr. Detlef Weidemann, Sonnen-Apotheke, Wiesbaden-Breckenheim, zum Vorsitzenden. Zum Stellvertreter wurde Holger Seyfarth, Arnsburg-Apotheke, Frankfurt, gewählt. Das Amt des Schatzmeisters ging an Uwe Arlt, Turm-Apotheke, Weiterstadt, und das des Schriftführers an Bernd Rupprecht, Modau-Apotheke, Mühltal. Als stellvertretender Schatzmeister wurde Dr. Roesrath, Rosen-Apotheke, Bad Karlshafen, und als stellvertretende Schriftführerin Miriam Oster, Alte Apotheke, Oberursel, gewählt. Dem Vorstand gehören weiter an Dr. Hans Rudolf Diefenbach, Rosen-Apotheke, Offenbach, und Mira Sellheim, Apotheke am Ludwigsplatz, Gießen.

Mehr…

 Soziotherapie für schwer psychisch Kranke: G-BA erweitert Verordnungsmöglichkeiten
23.01.2015

Soziotherapie für schwer psychisch Kranke: G-BA erweitert Verordnungsmöglichkeiten

Das Spektrum der Diagnosen und der Fähigkeitsstörungen, bei denen die Verordnung einer Soziotherapie in Betracht kommt, wurden mit einer Neufassung der Soziotherapie-Richtlinie erweitert und präzisiert. Einen entsprechenden Beschluss fasste der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Berlin.

Mehr…

Bessere Behandlungsmöglichkeiten bei Marfan-Syndrom und gynäkologischen Tumoren
23.01.2015

Bessere Behandlungsmöglichkeiten bei Marfan-Syndrom und gynäkologischen Tumoren

Patientinnen und Patienten, die an dem seltenen Marfan-Syndrom leiden, sowie Patientinnen, die an gynäkologischen Tumoren erkrankt sind, können künftig nach bestimmten Vorgaben in Kliniken und Praxen ambulant spezialfachärztlich versorgt werden. Entsprechende Beschlüsse hat der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) am Donnerstag in Berlin gefasst. Im Februar 2014 und im Dezember 2013 hatte der G-BA bereits zur ambulanten spezialfachärztlichen Versorgung (ASV) von Patienten mit gastrointestinalen Tumoren und Tumoren der Bauchhöhle sowie Tuberkulose und Mykobakteriose beschlossen.

Mehr…

23.01.2015

G-BA bestätigt beträchtlichen Zusatznutzen von "Halaven" (Eribulin)

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) bestätigte am 23. Januar für die größte definierte Patientengruppe den beträchtlichen Zusatznutzen von "Halaven" (Eribulin) gegenüber den vom G-BA bestimmten Vergleichstherapien. Eribulin ist zugelassen zur Behandlung von Frauen mit lokal fortgeschrittenem oder metastasiertem Brustkrebs, bei denen nach Anwendung von mindestens einer Chemotherapie zur Behandlung der fortgeschrittenen Erkrankung eine weitere Progression eingetreten ist.

Mehr…

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit neuer Leitung
22.01.2015

Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit neuer Leitung

Der Berufsverband für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie in Deutschland e. V. (bkjpp) hat einen neuen Vorstandsvorsitzenden: Dr. Gundolf Berg aus Mainz wird den Verband die kommenden drei Jahre leiten.

Mehr…

Ohne Case Management keine Patientenorientierung
22.01.2015

Ohne Case Management keine Patientenorientierung

Pluralistische Perspektiven auf das Thema Patientenorientierung am ersten Kongresstag des BMC-Kongresses am 20. Januar 2015 in Berlin

Mehr…

22.01.2015

Neuer € 100 Mio. Gilde Healthcare Fonds für Gesundheitsdienstleistungen im unteren mittleren Marktsegment aufgesetzt

Gilde Healthcare, eine Beteiligungsgesellschaft im Gesundheitsbereich , gibt heute bekannt, € 100 Mio. für Gildes neuen Gesundheitsdienstleistungsfonds Gilde Healthcare Services II eingeworben zu haben. Mit dem neuen Fonds soll das Wachstum von Gesundheitsdienstleistern in den Benelux - Staaten und Deutschland unterstützt werden.

Mehr…

22.01.2015

Diaverum ernennt neuen Chief Financial Officer und Chief Strategy & Health Policy Affairs Officer

Diaverum, einer der weltweit führenden Anbieter von Versorgungsleistungen in der Nephrologie hat zwei deutsche Top-Manager in den weltweiten Vorstand berufen. Martin E. Löffler, ein international erfahrener Finanzvorstand übernimmt zum 1. Februar die Position von Annette Kumlien, die vor kurzem in die Rolle des Chief Operating Officer gewechselt ist. Seit dem 1. Januar 2015 ist Dr. Claus Biermann als Chief Strategy & Health Policy Affairs Officer tätig. Beide Manager berichten direkt an Dag Andersson, CEO und President von Diaverum.

Mehr…

Artikelaktionen
Crossref

Seit 3 Jahren werden alle in MVF veröffentliche Artikel bei Crossref referenziert

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nutzen für die Gesellschaft

Februar 2018 »
Februar
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg