Sie sind hier: Startseite Politische Entscheidungsbasis
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Politische Entscheidungsbasis

MVF-Titelinterview mit Cornelia Prüfer-Storcks, Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg
Die Hamburger Senatorin für Gesundheit und Verbraucherschutz, Cornelia Prüfer-Storcks, zeigt sich im MVf-Titelinterview „doch manchmal erstaunt, dass es zu sehr relevanten Fragestellungen keine deutschen Studien gibt.“ Dadurch fehlt auf Bundesebene oft „die Chance, viele Fragestellungen, die die Politik umtreiben, mit der Versorgungsforschung zu besprechen und von ihr erforschen zu lassen.“ Für viele politische Entscheidungen fehlt also eine genügend verlässliche empirische Grundlage. Diese wichtige Entscheidungsbasis muss die Versorgungsforschung liefern. Die Wunschliste von Frau Prüfer-Storcks für Fragen, die die Versorgungsforschung bearbeiten soll, finden Sie im Interview.

10 Jahre Hausarztvertrag der AOK Baden-Württemberg und ePatientenakte
2008 startete der Hausarztvertrag der AOK Baden-Württemberg. Die Ergebnisse nach 10 Jahren sind deutlich positiv. Trotzdem ist dieses Modell der „alternativen Regelversorgung“ erst nach Bayern, Hessen und Nordrhein-Westfalen übertragen worden. Das Interesse der Krankenkassen in anderen Regionen sollte größer sein. Dr. Christopher Hermann, Vorstandsvorsitzender der AOK Baden-Württemberg: „Die Partner in Baden-Württemberg bleiben auf Innovationskurs, 2019 und darüber hinaus“.
Im europäischen Vergleich steht es mit der Deutschen Implementierung der elektronischen Patientenakte schlecht. Deutschland liegt auf dem 13. Platz und ist damit noch zwei Plätze abgesunken. Hoffentlich kann Deutschland in den nächsten Jahren aufholen.

MVF-Serie „Inside Versorgungsforschung“
Diesmal sind wir bei Prof. Prof. Dr. rer. pol. Dr. sc. nat. (ETH) Klaus H. Nagels und seinem Lehrstuhl für Medizinmanagement und Versorgungsforschung der Universität Bayreuth.

Leser-Umfrage von „Monitor Versorgungsforschung“
„Monitor Versorgungsforschung“ wird intensiv (53% lesen alle sechs Ausgaben pro Jahr) und extensiv, oft „im Umlauf“, von 6 bis mehr als 10 Personen (46%) gelesen. Das freut uns natürlich sehr und ist sicherlich auch für die Autoren interessant. Dieser Impact der Versorgungsforschung im Gesundheitssystem kann sich sehen lassen.

Wissenschaftliche Beiträge
Gillessen, Ramme und Vogelmeier
präsentieren auf der Basis von Versicherten-Sekundärdaten der Techniker Krankenkasse ein Prädiktionsmodell zur Vorhersage von COPD, einer chronischen Lungenkrankheit. Als wichtigste Prädiktoren identifizieren sie Alter, Medikamente aus dem Bereich der inhalativen Sympathomemetika und Bronchitis.
Porzsolt und Weiß haben Versicherte der BKK ProVita zu ihrer Wahrnehmung von Arzt-Patientengesprächen bei der Übermittlung schlechter Nachrichten befragt. 40% der ärztlichen Vorhersagen haben sich übrigens nicht bestätigt.
Bohlken und Kostev untersuchen bei 21.888 Patienten mit Demenz in 1.217 Hausarztpraxen mögliche Einflüsse von Polypharmazie auf die Einleitung einer Anti-Demenz-Therapie. Insgesamt gab es eine negative Assoziation zwischen Polypharmazie und der Einleitung einer Anti-Demenz-Therapie.
Schaeffer u.a. nehmen in unserer Beitragsreihe zur Gesundheitskompetenz diesmal vulnerable Bevölkerungsgruppen in den Fokus. Dazu zählen insbesondere Menschen mit chronischen Erkrankungen, im höheren Lebensalter, mit Migrationshintergrund sowie Menschen mit niedrigem Bildungsniveau. Insgesamt solche Gruppen, die auch sonst in der Public Health- und Versorgungsforschung als vulnerabel sowie von sozialer und gesundheitlicher Ungleichheit bedroht gelten.

Ich wünsche Ihnen, wie immer, interessante Lektüre und für Ihre Arbeit nützliche Informationen.
Ihr
Professor Dr. Reinhold Roski

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Politische Entscheidungsbasis

Termine
2. Praxisseminar Pflegedokumentation 30.01.2019 10:00 - 17:00 — Düsseldorf
Fachspezifische EBM/DRG-Kodierung Fuß und Sprunggelenk 01.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Basiskurs Kodierung: Anästhesie und Intensivmedizin 05.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Pharma 2019 12.02.2019 - 13.02.2019 — Berlin
Pflegepersonaluntergrenzen und Pflegepersonalstärkungsgesetz 20.02.2019 10:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« März 2018 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031