Sie sind hier: Startseite Termine Integrierte Versorgung: 2. Kölner Symposium der Hochschule Fresenius
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Integrierte Versorgung: 2. Kölner Symposium der Hochschule Fresenius

11.03.2011 10:44
„Integrierte Versorgung – der nächste Schritt“

Termindetails

Wann

06.04.2011 um 09:00 bis
07.04.2011 um 18:00

Wo

Köln

Kontakttelefon

+49 221 92 15 12 55

Teilnehmer

Diese Tagung richtet sich an Vertreter von Krankenhäusern, Kliniken, Medizinischen Versorgungszentren, Gemeinschaftspraxen, Gesundheitszentren sowie an Vertreter aller Einrichtungen des Gesundheitswesens, die integrierte Versorgung anbieten.

Termin übernehmen

Unter dem Motto „Integrierte Versorgung – der nächste Schritt“ setzt die Hochschule Fresenius am 06. und 07. April 2011 ihre erfolgreiche Fachkonferenz aus dem vergangenen Jahr fort. Anhand zahlreicher Praxisberichte diskutieren Vertreter von Krankenhäusern, Kliniken und anderen Einrichtungen des Gesundheitswesens aktuelle Entwicklungen des Themenfelds „Integrierte Versorgung“. Thematisch beschäftigt sich das Symposium in diesem Jahr unter anderem mit professionellem Management, innovativen Unternehmensstrukturen und den medizinisch-ökonomischen Perspektiven chronischer Krankheitsbilder.

Erstmals findet im Anschluss an das Symposium am 08. April 2011 der Fachworkshop „Führungsstrategien für Führungskräfte“ statt, in dem die Teilnehmer lernen, Kernkompetenzen wie Konfliktmanagement und Rhetorik auf den konkreten Berufsalltag anzuwenden. Der Workshop ist nur separat buchbar und setzt nicht die vorherige Teilnahme am Symposium voraus.
Beide Veranstaltungen werden auf dem Gelände der Hochschule Fresenius am Standort Köln durchgeführt und sind kostenpflichtig.

Referenten Christian Bensing, Dr. iur. Erwin Carigiet, Dr. med. Frank Dellanna, Linus Drop, Susanne Eble, Dr. med. Udo Gesser, Dr. Markus Heibel, Ilka Kreßner-Pavlovic, Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Andreas Reinert, Dr. Stefan Weber

Vorsitz / Ärztliche Leitung
Die Tagung findet unter Vorsitz der Studiendekanin des Bachelor-Studiengangs Health Economics (Gesundheitsökonomie), Frau Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, statt. Ärztlicher Leiter der Tagung ist Dr. Willi Kretzmann, Geschäftsführer des MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen in Dortmund.

Anerkennung durch die Ärztekammer Nordrhein
Diese Konferenz wurde bei der Ärztekammer Nordrhein zur Anerkennung als zertifizierte Fortbildungsveranstaltung beantragt. Das vergleichbare Symposium im Jahr 2010 wurde mit 16 Punkten anerkannt.


6. April 2011

Vorsitz: Prof. Dr. Clarissa Kurscheid, Studiendekanin Gesundheitsökonomie, Hochschule Fresenius Köln

9:00 – 9:30
Einführungsvortrag
Prof. Dr. Clarissa Kurscheid
Ausrichtung auf die Zukunft – strategisch wichtige Themen

9:30 – 10:15
Professionelles Management in der Integrierten Versorgung
Dr. Willi Kretzmann, Geschäftsführer, MVZ Kretzmann und Kollegen

10:15 – 11:00
Unternehmen Arztpraxis – Innovative Unternehmensstrukturen in Südhessen
Dr. Alwin Weber, Geschäftsführung, Uromedicum GmbH

11:00 – 11:30: Kaffeepause

11:30 – 12:30
Integrierte Versorgung – Erfahrungen und Perspektiven aus Sicht der SBK
Dr. Stefan Weber, Bereichsleiter Vertragspolitik und Versorgungsmanagement, SBK Siemens-Betriebskrankenkasse

12:30 – 13:30: Mittagspause

13:30 – 14:30
Nach Abschluss des IV-Vertrages: Erfolgstreiber für eine erfolgreiche Umsetzung
Linus Drop, Geschäftsführer, Sanvartis GmbH

14:30 – 15:15
Datenbasierte Analysen als Basis für das Vertrags- und Versorgungsmanagement
Christian Bensing, Business Development Manager, INSIGHT Health GmbH & Co. KG

15:15-15:45 Kaffeepause

15:45 – 16:45
Dienstleistungsorientierte Kooperation mit niedergelassenen Ärzten - Möglichkeiten und Grenzen der Kommunikation
Dr. med. Markus Heibel, MBA, Chefarzt und Ärztlicher Direktor, Sauerlandklinik-Hachen

16:45 – 17:15:
Diskussion, Ende des ersten Konferenztags

Gemeinsames Abendessen mit Key-Note-Speach von Dr. Erwin Carigiet, Spitaldirektor Stadtspital Triemli
(Die Teilnahme am Abendessen ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten)

7. April 2011

9:30 – 9:35: Begrüßung durch Frau Professor Kurscheid
Organisation & Personal:
Vorbereitung der vernetzten Einrichtungen auf die nächsten Schritte

9:35 – 10:30
Nachwuchs(führungs-)kräfte in der Integrierten Versorgung – gutes Personal finden und binden
Ilka Kreßner-Pavlovic, Kfm. Leiterin Facharztzentren, Main-Kinzig-Kliniken gGmbH

10:30 – 11:30
Spagat Personalführung und Tagesgeschäft – ein Praxisbericht
Dr. Mathias Schmidt, Geschäftsführer, Medizinisches Zentrum Bonn Friedensplatz

11:30 – 12:00: Kaffeepause

Chronische Krankheiten als Wirtschaftlichkeitsfaktor für Gesundheitseinrichtungen?!

12:00 – 12:45
Medizinisch-ökonomische Perspektiven chronischer Krankheitsbilder
Andreas Reinert Geschäftsführer, GSB – Deutsche GesundheitsSystemBeratung

12:45 – 13:45: Mittagspause

13:45 – 14:30
Das Online-Portal „rehasonanz“: Verbesserung der Nachhaltigkeit von Rehabilitationsmaßnahmen in der AOK-Klinik Rügen
Dr. Udo Gesser, Leitender Arzt, Vertreter der AOK-Klinik Rügen

14:30 – 15:15
Die Rolle der Industrie bei Verträgen zur Integrierten Versorgung - Potenziale und Chancen
Susanne Eble, Leiterin Gesundheitsmanagement, Berlin-Chemie AG

15:15 – 15:45
Nephrologie & Compliance
Dr. Frank Dellanna, Praxis mit Nähe

15:45 – 16:00: Abschlussdiskussion

8. April 2011
Workshoptag, nur getrennt buchbar hier

Führungsstrategien für Führungskräfte
Rhetorik, Konfliktmanagement, Moderation, Kommunikation

  • Anforderungen, Veränderungen und Grenzen von Kommunikation in Gesundheitseinrichtungen
  • Die häufigsten Störungen in der Kommunikation
  • Strategie, Vorbereitung und Struktur von Gesprächen im Kontext von Gesundheitseinrichtungen
  • Umgang mit Widerständen, Einwänden und Konflikten bei Ärzten, Pflegekräften und Verwaltungspersonal
  • Vorbereitung und Vorgehen in speziellen Gesprächs- und Kommunikationssituationen
  • Aufgabe und Rolle eines Moderators
  • Vorbereitung einer Besprechung/Moderation – strategisch und praktisch
  • Techniken in der Moderation
  • Aufbau und Dramaturgie einer Rede, eines Vortrags, einer Präsentation
  • Stimme und Körpersprache
  • Best Practice versus worst Case?


Sie gestalten den Workshop mit!
Der Workshop lebt von Ihrer Mitwirkung und den konkreten, aktuellen Bedürfnissen aller Teilnehmer. Daher möchten wir Sie bitten, konkrete Fälle und Situationen aus Ihrem Arbeitsalltag beizusteuern

Ihre Workshopleiterin:
Gesa Hellwig, M.A., studierte Germanistik, Politik und Geschichte. Sie verfügt über langjährige Berufserfahrung in der Erwachsenenbildung, in der Personalentwicklung und im Vertrieb. Nach einer Ausbildung zur Fach- und Führungskräftetrainerin war sie Gruppenleiterin in einem Versicherungskonzern sowie freiberufliche Trainerin und Partnerin einer Unternehmensberatung. Zuletzt arbeitete sie als Projektleiterin in den Bereichen Medien und Medizin in einem großen Kölner Bildungsinstitut. Anfang 2009 gründete sie »medienet«, eine Agentur für Akquise, Coaching und Kommunikation.

Zeitrahmen:
9:00 Beginn des Workshops
12:30 Mittagspause
16:00 Uhr Ende des Workshops
(Kaffeepausen werden flexibel gestaltet)

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nutzen für die Gesellschaft

« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031