Sie sind hier: Startseite Termine Medizinisches Sachkostencontrolling
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Medizinisches Sachkostencontrolling

11.05.2011 14:02
Ein innovativer Ansatz als Schlüssel zum wirtschaftlichen Erfolg von Kliniken, bei gleichzeitiger Verbesserung der Versorgungsqualität!

Termindetails

Wann

16.06.2011
von 09:00 bis 17:00

Wo

Mainz

Kontakttelefon

+49 7931 52612

Teilnehmer

Das Seminar wendet sich an Krankenhausverbände und an die Krankenhäuser, z. B. Geschäftsleitung, Medizincontrolling, Controlling, Chefärzte, Apotheker usw.

Termin übernehmen

Wir nehmen uns viel Zeit für Sie und Ihre Fragen, deshalb ist die Teilnehmerzahl begrenzt!
Unsere Experten verfügen nicht nur über langjährige praktische Erfahrung; sondern sind auch bundesweit tätig.
Die Teilnehmer können aus ihrem Klinikalltag Problemstellungen mit den Referenten diskutieren und besprechen
.

Zielsetzung:

Ziel ist es, das Thema "Sachkostencontrolling" umfassend zu beleuchten. Angefangen bei der Sachkostenplanung, über das Benchmarking von Sachkosten auf Basis der InEK-Referenzen, bis hin zum Aufbau eines modernen und zielgruppengenauen Sachkostenberichtswesens, der Kennzahlenanalyse und Standardisierungsmöglichkeiten. Die Abstimmung zwischen Sachkostencontrolling und medizinischer Dokumentation sowie Kodierung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor, der ebenfalls im Vortrag vorgestellt wird.
Wir zeigen anhand praktischer Beispiele und Fragestellungen den Teilnehmern neue Möglichkeiten, das Thema Kostensenkung im Krankenhausbereich erfolgreich mit minimalen Aufwand und ohne Einschränkungen der medizinischen Versorgungsqualität anzugehen und neue Wege zu beschreiten.


Einführung:

In Zeiten einerseits stagnierender Landesbasisfallwerte auf der Erlösseite und andererseits steigender Personalkosten, gewinnt das Thema Sachkostencontrolling immer mehr an Bedeutung. Im Spannungsfeld zwischen medizinischem Fortschritt und Abrechnungsmöglichkeiten soll das Sachkostencontrolling von allen Seiten betrachtet werden. Wir werden Konzepte vorstellen und Berichtsmöglichkeiten präsentieren. Wir werden uns mit Leistungsanalysen und den daraus abzuleitenden Materialverbräuchen beschäftigen und zeigen, dass Sachkostencontrolling auch immer ein Thema der Organisation und des Medizincontrollings ist.
Die Referenten werden im Rahmen dieses Seminars moderne Methoden zum Kostencontrolling vorstellen, die weit über den klassischen Ansatz des Themas Sachkostencontrolling hinausgehen. Ein Schwerpunkt wird hierbei beim Aufzeigen einees zielgruppengenauen Berichtswesens und dem Benchmarking von Sachkosten liegen. Da das Sachkostencontrolling bereits bei der Planung beginnt, werden wir schwerpunktmäßig darauf eingehen. Geprägt wird das Seminar duch eine hohe Praxisrelevanz, bei dem keine spezielle Software herausgestellt wird, sondern mit Instrumenten und Tools, die Sie bereits im Einsatz haben, gearbeitet werden kann.

Die Teilnehmer können eigene Beispiele aus dem Klinikalltag erörtern und Problemstellungen mit den Referenten diskutieren. Die Referenten zeigen anhand von praktischen Beispielen, wie das Kostencontrolling zu einer nachahltigen Kostenerspranis führt und wie die Akzeptanz der Methode durch Ärzte und Pflege wirtschaftlichen Erfolg des Krankenhauses garantieren kann.

Moderation:

Dipl.-Kffr. Roswitha Scheidweiler, RS Medical Consult GmbH


Referenten:

Sven Röming

Herr Sven Röming studierte in Dresden Betriebswirtschaft. Er leitete ab dem Jahr 1999 das Controlling im Herzzentrum in Dresden. 2004 wechselte Herr Röming ins Kompetenzcenter Benchmarking der Sana Kliniken AG, wo ein konzernweites Bencharking u.a. auch im Kostenbereich entwickelt wurde. Nach verschiedenen Projekten in der Krankenhausberatung leitet Herr Röming seit 2008 das Konzerncontrolling der Sana Kliniken AG. In seiner Tätigkeit führt Herr Röming auch Wirtschaftlichkeitsanalysen in unterschiedlichen Häusern des Konzerns durch.

Dirk Schneider

Herr Schneider ist lanjähriger Medizincontroller. Der studierte Sozialwirt leitete das Medizincontrolling im Klinikum Esslingen von 2004 bis 2007, war kaufmännischer Leiter in Solln-Sendling, einem Haus der Sana Klinken AG, bis er dann ab 2008 regionaler Medizincontroller der Region West der Sana Kliniken AG wurde. Seit 2010 verantwortet er den gesamten Berich Medizincontrolling im Konzern.

Kai Schadow

Herr Kai Schadow ist seit 2007 bei der Sana Kliniken AG. Zuvor war er als Controller in verschiedenen Operativ- und Konzenstrukturen tätig. In der Funktion des stellvertretenden Leiters Konzerncontrolling war er federführend beim Aufbau einer modernen externen und internen Konzernberichterstattung beteiligt. Zu seinen aktuellen Aufgaben gehören der Aufbau eines konzenweiten Personalkostencontrollings sowie die Begleitung weiterer Konzernprojekte.

Sonstige Infos:

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!

Selbstverständlich werden die Themenschwerpunkte ständig an den neuesten Sachstand angepasst, so dass etwaige Programmänderungen vorbehalten bleiben.


Leistungen:

Aktuelle Unterlagen, Internet-Download, Mittagessen, Pausen- und Seminargetränke

Weitere Informationen über diesen Termin…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Was ist ein Leben wert?

Termine
Design Thinking: Krankenkassenkooperationen 2020 25.07.2019 - 27.07.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
Medizinische Versorgungszentren (MVZ) 20.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Kommende Termine…
« Juli 2019 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031