Sie sind hier: Startseite Kongresse MVF-Kongress: Regionale Versorgung Grußwort d. Herausgebers
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Grußwort d. Herausgebers

16.03.2012 15:05

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Kolleginnen und Kollegen,

im September 2017 ist wieder Bundestagswahl und die politischen Karten werden neu gemischt. Wie die neue Regierung-Koalition ausehen wird, steht in den Sternen; dennoch ist es für die Versorgungsforschung wichtig, ihren in den letzten beiden Koalitionsverträgen eingeräumten Platz zu behaupten, um damit ihre Bedeutuung noch weiter zu festigen und womöglich weiter auszubauen. Mit der Unterstützung der nun anlaufenden Innovationsfonds-Projekte müsste das gelingen.

Welche Forderungen für die Versorgungsforschung sollten im Koalitionsvertrag für die nächste Regierung enthalten sein? Wie muss sich die Versorgungsforschung inhaltlich wie personell aufstellen, um der an sie gerichteten Erwartungshaltung gerecht zu werden? Wie wird sie den Weg in die nun anstehende Ära der Translation schaffen? Und: Wie wird die regionale Versorgung der Zukunft aussehen?


Damit sind eine Fülle von Themen und Problemen angesprochen, die beim 7. MVF-Fachkongress erneut aus den unterschiedlichen Sichtweisen – Politik, Selbstverwaltung, Versorgungsforschung und Akteure – beleuchtet werden sollen.

Nehmen Sie aktiv an diesem nun schon 7. Fachkongress teil, der in dem Jahr stattfinden wird, in dem „Monitor Versorgungsforschung“ sein zehnjähriges Jubiläum feiern wird.

Diskutieren Sie mit.

Den Vorsitz des Kongresses übernimmt gemeinsam mit mir Prof. Dr. Dr. Alfred Holzgreve.



Mit herzlichen Grüßen
Ihr

Prof. Dr. Reinhold Roski
Herausgeber „Monitor Versorgungsforschung“

Artikelaktionen