Sie sind hier: Startseite News 100.000 Euro für Studie zu Altersdepression und Demenz
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

100.000 Euro für Studie zu Altersdepression und Demenz

31.07.2019 17:04
Wissenschaftler vermuten immer wieder einen Zusammenhang zwischen Depressionen und Demenz. Eindeutige wissenschaftliche Erkenntnisse darüber existieren jedoch nicht. Um in ihrem Forschungsprojekt „Altersdepression als Indikator für die präklinische Alzheimer-Krankheit“ genau das zu untersuchen, erhält Dr. rer. nat. Xiaochen Hu, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Gedächtnisstörungen in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Uniklinik Köln, das mit 100.000 Euro dotierte Manfred-Strohscheer-Stipendium der Hirnliga e.V..

Im Übergang von der präklinischen in die klinische Phase der Alzheimer-Krankheit erleben die Patienten häufig subjektive Beeinträchtigungen ihrer kognitiven Leistungen und zeigen auch depressive Symptome. „Die Depression als Indikator der Krankheit ist jedoch bisher nicht etabliert. Im Gegenteil: Eine bestehende Depression ist derzeit ein Ausschlusskriterium bei Früherkennungsstudien zur Alzheimer Demenz“, erklärt Stipendiatin Dr. Hu. Klinikdirektor der Psychiatrie und Psychotherapie und Leiter des Zentrums für Gedächtnisstörungen.

Das mit dem Forschungsstipendium geförderte zweijährige Projekt untersucht, ob Depressionen, die im Alter auftreten, als ein erstes klinisches Zeichen für eine sich entwickelnde Alzheimer-Demenz zu verstehen sind. Dafür werden etwa 40 Patienten der Spezialambulanz für Altersdepression hinsichtlich der räumlichen Navigationsfähigkeit, der episodischen Gedächtnisfunktion sowie weiterer kognitiver und klinischer Charakteristika untersucht.

Die Forschungsergebnisse sollen dazu beitragen, die Altersdepression mit Tau-Pathologie als Risikostadium der präklinischen Alzheimer-Krankheit besser zu verstehen und zukünftig darauf basierende Präventionsstrategien zu entwickeln.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Den Datenschatz besser nutzen

Termine
Die Ambulantisierung der stationären Versorgung 23.01.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Key Account Management Biosimilars 24.01.2020 09:00 - 17:00 — München
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Kommende Termine…
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031