Sie sind hier: Startseite News 20. Berliner Netzkonferenz: Wie innovationsfähig ist das deutsche Gesundheitssystem nach der Wahl?
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

20. Berliner Netzkonferenz: Wie innovationsfähig ist das deutsche Gesundheitssystem nach der Wahl?

09.12.2013 11:56
Die "UCB-Netzkonferenz 2014" findet vom 31. Januar bis 1. Februar 2014 mittlerweile zum 20. Mal statt. Den Auftakt bildet der Impulsvortrag des Präsidenten der Bundesärztekammer Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery. Der Höhepunkt des ersten Tages erwartet die Teilnehmer dann mit der Podiumsdiskussion zum Thema „Gesundheitssystem 2014: Eine gute Wahl für Innovation?“

Unter der Leitung von Prof. Dr. Günter Neubauer vom Institut für Gesundheitsökonomik in München erörtern Dr. Carsten Jäger (Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Agentur deutscher Arztnetze e.V.), Walter Plassmann (Vorstandsvorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung Hamburg) und Thomas Ballast (Stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Techniker Krankenkasse) die Auswirkungen der zurückliegenden Bundestagswahl auf die Gestaltungsmöglichkeiten der Ärztenetze. Ein politischer Podiumsdiskutant der kommenden Bundesregierung wird noch bekannt gegeben.

Am Samstag stehen dann aktuelle Versorgungs- und Netzinitiativen im Mittelpunkt des Interesses. Nach einer Vorstellung der Bewertungskriterien für Ärztenetze in den KV-Regionen Niedersachsen und Schleswig-Holstein gemäß § 87b SGB V werden verschiedene Fallbeispiele aus Worms, Sachsen, Nürnberg und Osthessen zu den Themen Mitglieder- und Nachwuchsgewinnung, Netzfinanzierung sowie Patientenzentrierung präsentiert. Weitere Vorträge widmen sich der telemedizinischen Versorgung und der intersektoralen Integration mittels IT. Ein weiteres Thema ist der Rheuma-Vertrag, den die Techniker Krankenkasse vor wenigen Wochen mit dem Berufsverband Deutscher Rheumatologen (BDRh) abgeschlossen hat. Den inhaltlichen Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion, in der Vertreter aus Ärztenetzen gemeinsam mit Repräsentanten der gesetzlichen Krankenkassen allgemein über Möglichkeiten für Selektivverträge diskutieren.

Weitere Informationen zur Veranstaltung sowie das vollständige Programm der “UCB-Netzkonferenz 2014“ sind abrufbar unter http://www.unternehmen-arztpraxis.de/Netzkonferenz; interessierte Ärzte können sich über das dort hinterlegte Anmeldeformular registrieren.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Versorgungsforschung zu unpolitisch?

Termine
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Innovationskongress Health 4.0 29.11.2021 - 30.11.2021 — Köln
Kommende Termine…
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930