Sie sind hier: Startseite News Arzt nimmt per App Patientensicht ein
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Arzt nimmt per App Patientensicht ein

15.05.2014 13:28
Novartis Pharma bietet eine neue App zur Simulation der Symptome bei Augenerkrankungen an - für Ärzte. Die Software mit dem Namen „SibA“ nutzt die Kamerafunktion mobiler Endgeräte und bildet die Umgebung entsprechend der ausgewählten Symptome live ab.

Um Ärzte bei der Aufklärung ihrer Patienten und damit bei der Patientenversorgung zu unterstützen, hat Novartis Pharma die SibA-App (SibA = Simulation bei Augenerkrankungen) entwickelt. „Patienten mit retinalen Erkrankungen und ihre Angehörigen können sich häufig nicht vorstellen, wie sich das Sehvermögen im Verlauf dieser komplexen Erkrankungen verändern kann. Mit der neuen Software lassen sich die Symptome und Sehbeeinträchtigungen visualisieren und verständlich erklären“, sagt Katharina Bartel, verantwortlich für das SibA-Projekt von Novartis. Die App verfüge laut Novartis zusätzlich über einen Wissensteil, in dem weiterführende Erklärungen zu den Krankheitsbildern abrufbar sind. Ein Hinweis auf die Patienteninformationsseite www.ratgeber-makula.de ergänze das Aufklärungstool.

Symptome simulieren per Kamerafunktion

Die App simuliert die Symptome von Netzhauterkrankungen, die bei feuchter altersabhängiger Makuladegeneration (AMD), diabetischem Makulaödem (DMÖ), retinalen Venenverschlüssen (RVV) und pathologischer Myopie (PM) auftreten können, heißt es in einer Pressemitteilung von Novartis. Dazu könne der Arzt verschiedene visuelle Beeinträchtigungen, wie z.B. Skotome, Metamorphopsien, Grauschleier oder Tunnelblick, aus einem Menü auswählen und die entsprechende Sehverschlechterung über die Kamerafunktion anzeigen lassen.

„Auch untypische und seltene Krankheitsverläufe sowie gleichzeitig auftretende Symptome lassen sich mit der App für jeden Patienten individuell darstellen“, bestätigt Bartel. „Es können Symptome zu- oder abgeschaltet werden und die Einstellungen je nach Schweregrad angepasst werden. So entsteht ein realistisches Bild über die Ausprägung der Krankheit“.

Sensibilisieren und Motivieren

Die App sei speziell für die Aufklärung der Patienten, Angehörigen und zur Schulung des Praxispersonals entwickelt worden, berichtet Novartis. Augenärzte könnten so ihre Patienten schon frühzeitig für die Krankheitssymptome sensibilisieren und zu rechtzeitiger Therapie motivieren. Dies fördere die Therapietreue der Patienten und trage zur verbesserten Patientenversorgung bei.

SibA-App downloaden

Die SibA-App ist produktneutral und steht Ärzten ab sofort im deutschen App-Store für iOS und im Google-Store für Android kostenlos zur Verfügung. Für das Auffinden der Software in den Stores sind Begriffe wie SibA, Simulationsapp, Novartis und Simulation Auge hinterlegt. Voraussetzung für die Nutzung ist eine Kamera auf der Rückseite des Endgerätes.

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Problem „Low-Value-Care“

Termine
BMC-Fachtagung „Innovationsfonds – was wird aus den Ergebnissen?“ 29.09.2021 10:00 - 15:00 — digital
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
Lernen aus der Missing-Data-Krise: Die Rolle von Daten in der Versorgung 05.10.2021 17:00 - 18:00 — Virtuell
Hämophilie-Update 2021 20.10.2021 10:00 - 17:00 — online
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Kommende Termine…
« September 2021 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Creative Commons License