Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
18.07.2013

Freie Ärzteschaft: Bürgerversicherung bringt Zwei-Klassen-Medizin

Patienten erster und zweiter Klasse - diese Ungerechtigkeit solle es mit der Bürgerversicherung nicht mehr geben, versprechen ihre Protagonisten. Doch was zunächst gut klingt, dürfte sich als großer Reinfall entpuppen. "Langes Warten auf einen Arzttermin, noch weniger Zeit für das Arzt-Patienten-Gespräch und immer mehr Zuzahlungen für die Behandlungen werden das Ergebnis der Bürgerversicherung sein", warnt Wieland Dietrich, Vorsitzender der Freien Ärzteschaft (FÄ).

Mehr…

18.07.2013

Pharmamarkt: Deutschland forscht – das Ausland profitiert

Die Pharmaindustrie hat in den letzten zehn Jahren über 1.130 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung ausgegeben. Dennoch sind neue umsatzstarke Blockbuster in den vergangenen Jahren immer seltener geworden. Die Innovationskrise ist ein signifikantes Risiko für die Zukunft der Industrie. Nur eine konsequente Neuordnung der gesamten Pharmawertschöpfungskette kann eine tragfähige Lösung bringen. Eine neue Studie von A.T. Kearney zeigt konkrete Wege aus der Krise. Die deutschen Pharmaunternehmen haben dabei die Chance wieder zur Weltspitze aufzuschließen.

Mehr…

18.07.2013

Nutzen der Gesundheitsleistungen stehen im Fokus

Es wird zunehmend hinterfragt, ob die Gesundheitsleistungen zum Nutzen der Patienten sind. Das meinen nicht nur die Beitragszahler, sondern auch die Krankenkassen, Ärzte, die pharmazeutische und die medizintechnische Industrie. Im Gesundheitssystem orientieren sich die Entscheidungen immer häufiger am Profit der Leistungserbringer, so der erste Vorsitzende des ICE e.V. Professor Dr. med. Franz Porzsolt, Hämato-Onkologe und Klinischer Ökonom. Ziel des Instituts of Clinical Economics (ICE) e.V. ist es, der bei den Bürgern empfundenen Versorgungsungerechtigkeit und den bestehenden Versorgungsdefiziten entgegenzuwirken.

Mehr…

16.07.2013

G-BA-Chef zu Gast bei „Gesundes Kinzigtal“

Der unparteiische Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA), Josef Hecken, hat anlässlich eines Besuchs des Gesundheitsnetzwerkes „Gesundes Kinzigtal“ für eine stärke sektorenübergreifende Zusammenarbeit geworben. Das Gesundheitsnetzwerk wurde gemeinsam von der OptiMedis AG und der Medizinischen Qualitätsnetz Ärzteinitiative Kinzigtal e.V. (MQNK) initiiert. OptiMedis zählt zu den Gründungsmitgliedern der Agentur deutscher Arztnetze.

Mehr…

15.07.2013

Deutsche Schmerzliga kritisiert Umgang mit Substitution

"Oft sieht die Politik die Selbstverwaltung in der Führungsrolle wenn es um Therapieregelungen geht. Bei der Umsetzung des Rahmenvertrages zwischen Apothekern und GKV-Spitzenverband stellt sich die Selbstverwaltung derzeit jedoch selbst ein Armutszeugnis aus." Das zumindest meint die Deutsche Schmerzliga (DSL) - ganz konkret beim Substitutionsausschluss bestimmter sensibler Arzneimittel im Rahmen der Austauschpflicht nach § 129,1 SGB-V.

Mehr…

Debeka ermöglicht künftig direkte Kostenabrechnung mit Apotheken
15.07.2013

Debeka ermöglicht künftig direkte Kostenabrechnung mit Apotheken

Viele Menschen sind darauf angewiesen, regelmäßig teure Arzneimittel einzunehmen. Der Grund dafür ist fast immer eine schwierige und oftmals für die Betroffenen sehr quälende Erkrankung. Die Abwicklung der Kostenerstattung mit Apotheke und Krankenversicherung stellt für Versicherte dann verständlicherweise eine zusätzliche Belastung dar, auf die sie gerne verzichten würden. Die Debeka, größte private Krankenversicherung in Deutschland, und der Deutsche Apothekerverband e. V. (DAV) schaffen jetzt Abhilfe und vereinfachen für die Versicherten die übliche Vorgehensweise. Dafür haben beide Institutionen eine Vereinbarung über eine so genannte Direktabrechung getroffen. Diese eröffnet Apotheken die Möglichkeit, teure Arzneimittel ab einem Rechnungsbetrag von insgesamt 1.000 Euro direkt mit der Debeka abzurechnen. Dadurch müssen Versicherte künftig nicht mehr in Vorkasse treten und bei ihrer Versicherung auch keine Rezepte mehr einreichen. Insgesamt gehören dem DAV rund 18.000 Apotheken an.

Mehr…

Neue Leitlinien zu Bluthochdruck erleichtern Behandlung
15.07.2013

Neue Leitlinien zu Bluthochdruck erleichtern Behandlung

Rund 1, 5 Milliarden Menschen weltweit leiden unter einem zu hohen Blutdruck. Sie haben damit ein erhöhtes Risiko, einen Schlaganfall, Herzinfarkt oder andere Organschäden zu erleiden. Um diese lebensbedrohlichen Folgen zu verhindern, ist eine wirksame Therapie unerlässlich. In den jetzt veröffentlichten neuen europäischen Leitlinien zum Management von Bluthochdruck empfehlen Experten neue Strategien, um die Versorgung von Hochdruckpatienten zu verbessern. Die Deutsche Hochdruckliga e.V. DHL® Deutsche Gesellschaft für Hypertonie und Prävention begrüßt diesen Schritt: Die neuen Leitlinien vereinfachen die Blutdruck-Zielwerte, rücken den Lebensstil der Patienten in den Vordergrund und geben Ärzten größeren Handlungsspielraum. Die DHL® wird in Kürze aktualisierte Therapieempfehlungen in Anlehnung an die neuen europäischen Leitlinien veröffentlichen.

Mehr…

PKV-Verband mit neuem Vorstand
15.07.2013

PKV-Verband mit neuem Vorstand

PKV-Hauptausschuss hat einen neuen Vorsitzenden gewählt und drei neue stellvertretende Vorsitzende.

Mehr…

Kabinett beschließt Konzept zur globalen Gesundheitspolitik
15.07.2013

Kabinett beschließt Konzept zur globalen Gesundheitspolitik

Das Bundeskabinett hat heute das von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr vorgelegte Konzept "Globale Gesundheitspolitik gestalten - Gemeinsam handeln - Verantwortung wahrnehmen" beschlossen. Ziel des Konzepts ist es, einen aktiven und abgestimmten Beitrag Deutschlands zur Lösung globaler Gesundheitsherausforderungen, wie dem weltweiten Kampf gegen die Ausbreitung grenzüberschreitender Gesundheitsgefahren, sicherzustellen.

Mehr…

Springer baut seinen Anteil an Zeitschriften mit Impact Factor aus
15.07.2013

Springer baut seinen Anteil an Zeitschriften mit Impact Factor aus

Dem aktuellen Journal Citation Reports® (JCR) 2012 von Thomson Reuters zufolge wurden im vergangenen Jahr 46 Zeitschriften von Springer erstmalig mit einem Impact Factor gelistet. Damit kann Springer auf insgesamt 1539 wissenschaftliche Publikationen in seinem Zeitschriftenprogramm verweisen, die einen Impact Factor haben. Viele davon werden von wissenschaftlichen Gesellschaften herausgegeben. Mit einem Anstieg von 86 Prozent kann Springer einen ebenso beachtlichen Anstieg bei der Zunahme an Zitierungen seiner Journale verzeichnen. Mehr als die Hälfte seiner Fachzeitschriften, nämlich 55 Prozent, konnten ihren Impact Factor steigern. Diese Entwicklung ist Ausdruck für eine Zunahme an Qualität und Reichweite der Springer Zeitschriften.

Mehr…

Gesundheitspolitische Positionen der Ersatzkassen verabschiedet
15.07.2013

Gesundheitspolitische Positionen der Ersatzkassen verabschiedet

Die Ersatzkassen haben sich auf gemeinsame gesundheitspolitische Positionen verständigt, mit denen sie sich in die gesundheitspolitische Debatte in der nächsten Legislaturperiode einbringen wollen. Darin sprechen sie sich für eine Stärkung der Selbstverwaltung, Autonomie in der Finanzierung und für mehr Qualität in der Versorgung aus.

Mehr…

Asklepios Fachkliniken München-Gauting veröffentlichen Qualitätsdaten
15.07.2013

Asklepios Fachkliniken München-Gauting veröffentlichen Qualitätsdaten

In kaum einem anderen Bereich ist es wichtiger durch Transparenz Vertrauen zu stärken, als in der Medizin. Die Asklepios Fachkliniken München-Gauting, Bayerns größte Lungenklinik und eine der führenden Lungenkliniken in ganz Deutschland, sind deshalb bereits seit Juni 2010 Mitglied des Online-Portals Qualitätskliniken.de und stellen dort regelmäßig ihre Leistungen umfassend und transparent für die Öffentlichkeit zur Verfügung. Ab sofort sind die Qualitätsdaten der Asklepios Fachkliniken München-Gauting aus dem Jahr 2012 veröffentlicht.

Mehr…

Verband medizinischer Fachberufe und AAA einigten sich auf zweistufige Gehaltserhöhung
15.07.2013

Verband medizinischer Fachberufe und AAA einigten sich auf zweistufige Gehaltserhöhung

Ab 1. September 2013 erhöhen sich die Tarifgehälter für Medizinische Fachangestellte um 4,5 Prozent und ab 1. April 2014 um weitere drei Prozent. Darauf haben sich die Tarifpartner – der Verband medizinischer Fachberufe e.V. und die Arbeitsgemeinschaft zur Regelung der Arbeitsbedingungen der Arzthelferinnen / Medizinischen Fachangestellten (AAA) – gestern in Berlin in ihrer dritten Verhandlungsrunde geeinigt.

Mehr…

Mehr Transparenz über Patientenrechte in Deutschland: Informationsbroschüre gibt Überblick über die wichtigen Regelungen
08.07.2013

Mehr Transparenz über Patientenrechte in Deutschland: Informationsbroschüre gibt Überblick über die wichtigen Regelungen

Drei Monate nach Inkrafttreten des Patientenrechtegesetzes hat heute der Bundes-gesundheitsminister Daniel Bahr gemeinsam mit der Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger und dem Patientenbeauftragten der Bundesregierung Wolfgang Zöller eine umfassende Informationsbroschüre für Bürgerinnen und Bürger vorgestellt. Der Ratgeber bietet eine verständliche Darstellung und Erläuterung der Rechte der Patientinnen und Patienten.

Mehr…

Laborärzte verlangen volle Kostenerstattung: Chronische Unterfinanzierung schlägt auf die Versorgungsqualität durch
08.07.2013

Laborärzte verlangen volle Kostenerstattung: Chronische Unterfinanzierung schlägt auf die Versorgungsqualität durch

Die anhaltende Deckelung der laborärztlichen Vergütung gefährdet nicht nur den hohen Standard der Labormedizin in Deutschland, sondern mittlerweile auch das Patientenwohl. Diesen drastischen Schluss hat der Vorsitzende des Berufsverbands Deutscher Laborärzte (BDL), Dr. Andreas Bobrowski, heute (26.) in Berlin gezogen. Seit Jahren würden den Laborärzten die tatsächlich entstehenden Kosten für Laboruntersuchungen für gesetzlich Versicherte nicht mehr voll erstattet. Derzeit erhielten sie gerade noch eine Erstattungsquote von 89,18 Prozent.

Mehr…

7. spectrumK-Arzneimittelausschreibung geht an den Start
08.07.2013

7. spectrumK-Arzneimittelausschreibung geht an den Start

spectrumK unterstützt die Versorgung von über 8 Millionen Versicherten stetig mit gleichermaßen hochwertigen und preisgünstigen Medikamenten und hat kürzlich die siebte Arzneimittel-Ausschreibung in Folge im EU-Amtsblatt unter dem Aktenzeichen Az. 2013/S 116-198061 für 72 Krankenkassen und 44 ATC-Codes mit 59 Fachlosen bekannt gemacht.

Mehr…

Bundesversicherungsamt erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet
08.07.2013

Bundesversicherungsamt erneut als familienfreundlicher Arbeitgeber ausgezeichnet

Dem Bundesversicherungsamt (BVA) ist heute in Berlin im Rahmen eines Festaktes von der Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Kristina Schröder, sowie vom Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Dr. Bernhard Heitzer, zum zweiten Mal das Zertifikat zum audit berufundfamilie verliehen worden. Damit wird das BVA erneut für seine großen Anstrengungen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie ausgezeichnet. Anlässlich der Zertifikatsverleihung wies der Präsident des BVA, Dr. Maximilian Gaßner, nochmals auf die große gesellschaftliche Bedeutung der Vereinbarkeit von Beruf und Familie hin.

Mehr…

Dexcel weiter erfolgreich bei Rabattverträgen
08.07.2013

Dexcel weiter erfolgreich bei Rabattverträgen

Die Dexcel Pharma GmbH, Alzenau, hat bei der jüngsten Ausschreibung der Kaufmännischen Krankenkasse (KKH) erneut einen Erfolg erzielt und Zuschläge für die Produkte HCT und Ciclosporin (Deximune®) bekommen. Mit dem Losgewinn für HCT baut die Tochtergesellschaft des zweitgrößten israelischen Pharmaunternehmens die Marktposition bei dem Blutdruckpräparat weiter aus. Mit HCT ist das Unternehmen nun als Rabattpartner bei 5 großen Krankenkassen vertreten. „Insbesondere der exklusive Zuschlag für alle Regionallose bei der AOK macht Dexcel bei diesem Wirkstoff zum Marktführer in Deutschland“, so Geschäftsführer Dr. Mathias Pietras. Die Verträge mit der KKH treten zum 1. Juli in Kraft. Beide Produkte stehen in ausreichender Menge zur Verfügung.

Mehr…

08.07.2013

MorphoSys und Celgene unterzeichnen strategische Allianz

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment, TecDAX) und Celgene Corporation (NASDAQ: CELG) gaben heute ein weltweites Abkommen zur gemeinsamen Weiterentwicklung des Krebsprogramms MOR202 und der gemeinsamen Vermarktung (copromotion) in Europa bekannt. Bei MOR202 handelt es sich um einen vollständig humanen, monoklonalen Antikörper gegen das Zielmolekül CD38 zur Behandlung des multiplen Myeloms und anderer Blutkrebsformen. Der Wirkstoff wird derzeit in einer klinischen Phase 1/2a-Studie bei Patienten mit rezidivierten/refraktären multiplem Myelom untersucht. MorphoSys und Celgene werden die weitere Entwicklung von MOR202 in der Indikation multiples Myelom und anderen Indikationen gemeinsam vorantreiben und die Entwicklungskosten im Verhältnis 1/3 zu 2/3 teilen.

Mehr…

5.000 Menschen sterben jährlich, weil Anwesende nicht helfen - das soll sich jetzt ändern!
08.07.2013

5.000 Menschen sterben jährlich, weil Anwesende nicht helfen - das soll sich jetzt ändern!

"Ich wusste nicht, wie es richtig geht, aber ich habe einfach gedrückt", so beschreibt Renate H. (59 Jahre) die Herzdruckmassage, mit der sie ihrem Mann nach einem plötzlichen Herzstillstand das Leben rettete. Deutschland braucht mehr Ersthelfer, denn die aktuelle Bilanz ist alarmierend: Nur 15 Prozent der Bundesbürger helfen im Ernstfall. Dabei kann Wiederbelebung so einfach sein: "Prüfen, Rufen, Drücken sind drei leicht zu merkende Schritte bei einem Herzstillstand: Reaktion und Atmung checken, Notruf 112 wählen und die Herzdruckmassage sofort beginnen. So kann die Überlebenschance verdoppelt bis verdreifacht werden", ermutigt Prof. Dr. Dr. Hugo Van Aken, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Neue Perspektiven

Termine
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 1: PV in Clinical Trials 05.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
German Pharmacovigilance Day 06.06.2019 09:00 - 17:45 — Frankfurt am Main
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 2: PV nach der Zulassung 06.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
International PharmacoVigilance Day 12.06.2019 13:15 - 09:05 — Barcelona
Weiterbildung Kodierfachkraft im DRG-System 24.06.2019 - 28.06.2019 — Münster
Kommende Termine…
« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031