Sie sind hier: Startseite News Ärzteatlas 2016: Verteilungskämpfe
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ärzteatlas 2016: Verteilungskämpfe

20.07.2016 10:37
Platz 5 erreicht Deutschland im Vergleich mit 33 weiteren internationalen Staaten bei der Arztdichte. Sogar von vielfacher Überversorgung bei den niedergelassenen Ärzten berichtet der Arztreport 2016 des Wissenschaftlichen Instituts der AOK (WIdO). Kehrseite der Medaille: Die Verteilung ist das Problem.

Im Jahr 2015 wurden mit 456 berufstätigen Ärzten je 100.000 Einwohner deutschlandweit fast 50 Prozent mehr Mediziner gezählt als noch im Jahr 1991 mit 304 Ärzten. Dabei verzeichneten alle Bundesländer deutliche Zuwächse. Seit 1980 hat sich die Arztdichte in Deutschland sogar mehr als verdoppelt.

Das Plansoll über alle Arztgruppen hinweg wird den Untersuchungsergebnissen zufolge bundesweit um fast ein Drittel übertroffen und auch der Gesamtversorgungsgrad liegt bei sämtlichen Fachrichtungen deutlich über dem Soll. Selbst im vieldiskutierten hausärztlichen Bereich ergibt sich 2015 bundesweit ein Gesamtversorgungsgrad von 109,6 %; mehr Hausärzte also, als im Rahmen der Bedarfsplanung nötig wären. Doch zeigen sich hier teils eklatante regionale Unterschiede: Deutlicher Überversorgung in Ballungsgebieten steht ein Mangel in der Peripherie gegenüber.

Nachwuchs vor allem bei Hausärzten benötigt

Bundesweit ist ein Drittel der Hausärzte 60 Jahre oder älter und wird in absehbarer Zeit Praxisnachfolger suchen. Dabei kann in überversorgten Regionen auf die ein oder andere Nachbesetzung verzichtet werden, doch besteht laut Report bei dieser Gruppe der größte Nachwuchsbedarf. In Zukunft will das Wido den Fokus der Untersuchung auf eine sektorenübergreifende ärztliche Versorgung legen.

 

Grafik: AOK

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Gemeinsamer Priorisierungskatalog

« November 2022 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930