Sie sind hier: Startseite News Arvato Systems bleibt IT-Partner der gematik
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Arvato Systems bleibt IT-Partner der gematik

04.07.2019 16:02
Im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung hat Arvato Systems erneut den Zuschlag der gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) für den Betrieb, die Pflege sowie die Weiterentwicklung der zentralen Telematikinfrastruktur (TI) für das Gesundheitswesen erhalten, wie das Unternehmen selbst mitteilt.

Der IT-Spezialist aus dem Bertelsmann-Konzern und die gematik setzen damit ihre langjährige Zusammenarbeit für mindestens weitere acht Jahre fort: Arvato Systems wurde bereits 2013 mit dem Aufbau und dem Betrieb der zentralen TI für die Erprobung der elektronischen Gesundheitskarte beauftragt und hatte dabei nach eigenen Angaben sämtliche Komponenten erfolgreich aufgebaut und implementiert.

Der Ausschreibungsgegenstand umfasse die Aktualisierung und den Betrieb der Telematikinfrastruktur im Sinne einer Ende-zu-Ende Verantwortung beim Datenaustausch über alle Sektoren des Gesundheitswesens. Arvato Systems übernehme nun weiterhin mindestens bis Juni 2027 den Ausbau und Betrieb der zentralen Infrastruktur und betreibe alle dafür notwendigen Komponenten und Produkte in seinen Rechenzentren in Deutschland.

„Wir freuen uns sehr über den Zuschlag und die Fortsetzung unserer erfolgreichen Zusammenarbeit mit der gematik“, erklärt Jan Wemmel, Bereichsleiter E-Health bei Arvato Systems. „Wir sind stolz, unsere Erfahrungen und Expertise zur Weiterentwicklung des digitalen Gesundheitswesens einzubringen, deren Aufbau wir von Beginn an gestalten durften“, fasst Jan Wemmel zusammen.

Beim Betrieb der TI müsse eine Vielzahl von Komponenten integriert und fortlaufend weiterentwickelt werden: komplexe Public Key Infrastrukturen, die der digitalen Sicherheit durch Verschlüsselung und Signatur dienen, deutschlandweite Wide Area Networks, die für sichere Datenübertragung über weite Strecken konzipiert seien, hochsichere Rechenzentrumsleistungen mit größter Ausfallsicherheit sowie Softwareverteilung und Softwareentwicklung.

Matthias Moeller, CEO der Arvato Systems Group, äußerte sich zufrieden: „Wir haben erneut bewiesen, dass wir der führende Partner für die sichere Umsetzung komplexester IT-Anforderungen sind. Die von Arvato Systems nach gematik-Vorgaben entwickelte IT-Infrastruktur bietet ein Höchstmaß an Sicherheit. Sie ist der entscheidende Faktor für die Umsetzung sämtlicher Vorteile, die wir uns alle von einem zukünftigen digitalen Gesundheitswesen wünschen. Das ist unsere Vision und unser Antrieb.“

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
KrankenkassenFORUM 23.10.2019 09:00 - 17:30 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Forum Seltene Erkrankungen - Quo vadis Biotherapeutika? 12.11.2019 09:00 - 14:30 — Berlin
Kommende Termine…
« September 2019 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30