Sie sind hier: Startseite News Aus für Bufexamac
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Aus für Bufexamac

02.03.2010 17:27
Posterisan akut - eine wirksame und sichere Alternative bei Hämorridalleiden

Für Bufexamac-haltige Präparate ist zum 7. Januar 2010 laut AMIS-Datenbank die Löschung der Zulassungen erfolgt. Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) beabsichtigte bereits seit längerem die Zulassungen zu widerrufen. Denn für Indikationen wie Hämorridalleiden gab es keine positive Nutzen-Schaden-Relation. Teilweise kam es unter Bufexamac-haltigen Arzneimitteln zu schwer verlaufenden kontakt-allergischen Reaktionen.

Die Wirksamkeit hingegen war nicht ausreichend belegt. Als wirksame Alternative zur Behandlung von Hämorridalleiden stehen hingegen Bufexamac-freie Präparate wie Posterisan akut mit gut verträglichen und sicheren Wirkstoffen zur Verfügung. Breites Therapieangebot bei Hämorridalleiden Das Unternehmen Dr. Kade Pharmazeutische Fabrik GmbH bietet mit seiner umfangreichen und bewährten Produktpalette von Posterisan rasche Hilfe bei allen Formen von Hämorridalleiden. Zur Akuttherapie bei Schmerzen und Juckreiz empfehlen sich schmerzstillende Salben, Zäpfchen oder Hämotamps wie Posterisan akut.

Das bewährte Lokalanästhetikum Lidocain blockiert die Reizweiterleitung und damit die Schmerzentstehung. Der Schmerz wird schnell gelindert und Brennen und Juckreiz gestillt. Die Wirkung von Posterisan akut tritt rasch ein, Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln sind nicht bekannt. Für die langfristige Therapie steht Posterisan mit dem natürlichen Wirkstoff BKS, einer Bakterien-Kultur-Suspension als Zäpfchen, Salbe oder Hämotamp zur Verfügung. Die wässrige Lösung aus abgetöteten E.coli Bakterien dient der biologischen Entzündungshemmung und aktiviert die lokale Immunabwehr der Haut im Analbereich. Die pflanzliche Alternative Posterine enthält Auszüge aus Hamamelis (Zaubernuss) mit einer entzündungshemmenden und adstringierenden Wirkung.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Multimorbidität und Versorgungsforschung

Termine
KrankenkassenFORUM 23.10.2019 09:00 - 17:30 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Forum Seltene Erkrankungen - Quo vadis Biotherapeutika? 12.11.2019 09:00 - 14:30 — Berlin
Kommende Termine…
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031