Sie sind hier: Startseite News MSD-Gesundheitspreis erstmals ausgeschrieben
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

MSD-Gesundheitspreis erstmals ausgeschrieben

21.10.2011 13:37
Das Gesundheitswesen in Deutschland steht vor enormen Herausforderungen. Aufgrund der demografischen Entwicklung werden in Zukunft zunehmend mehr Menschen an Krankheiten erkranken, die meist erst im Alter auftreten. Damit die Ausgaben für die gesundheitliche Versorgung bei begrenzten Budgets auch künftig noch bezahlbar bleiben, müssen die Strukturen und Prozesse im Gesundheitswesen fortlaufend überprüft und verbessert werden. Um die Zusammenarbeit im Gesundheitswesen zu fördern und das Versorgungsmanagement zu stärken, hat das Pharmaunternehmen MSD SHARP & DOHME GmbH mit Sitz in Haar bei München jetzt erstmals den MSD-Gesundheitspreis ausgeschrieben.

Der MSD-Gesundheitspreis, unter Schirmherrschaft von Staatsminister Dr. Wolfgang Heubisch, ist mit insgesamt 100.000,- Euro dotiert. Mit dem Preis will das Unternehmen zweckgebunden konkrete Versorgungsprojekte unterstützen, die in der Praxis zu einer nachhaltigen Verbesserung der medizinischen Behandlung und zu mehr Wirtschaftlichkeit führen. Für den MSD-Gesundheitspreis können sich Träger und Partner von existierenden Versorgungskonzepten bewerben. Der MSD-Gesundheitspreis wird auf bis zu fünf Projekte verteilt.

"Versorgungskonzepte müssen unter realen Bedingungen auf Ebene der Gesamtbevölkerung bzw. relevanter Populationen, wie zum Beispiel Patienten mit Diabetes mellitus Typ 2, evaluiert werden", erläutert Dr. med. Thomas Lang, Medizinischer Direktor MSD. "Wir hoffen, mit unserem MSD-Gesundheitspreis neues Denken im Bereich Versorgungsmanagement fördern zu können."

Im Einzelnen müssen die Versorgungsprojekte folgende fünf Kriterien erfüllen:

  • Das Versorgungsprojekt soll eine nachhaltige Verbesserung der medizinischen und/oder ökonomischen Ergebnisqualität gezeigt haben.
  • Es müssen externe Evaluationsergebnisse vorliegen. Auch Pilotprojekte, die bereits vielversprechende Ergebnisse vorweisen können, können sich bewerben.
  • Inhaltlich sollen insbesondere Indikationen folgender großer Volks- sowie Infektionskrankheiten aufgegriffen werden: Diabetes mellitus Typ 2, Herz-Kreislauferkrankungen, Immunologie (Rheumatologie, Gastroenterologie), Onkologische Erkrankungen, Osteoporose, Schmerz (degenerative Gelenkerkrankungen), Virusinfektionen (Hepatitis C, HIV).
  • Der Ansatz soll Patienten und Versicherte dabei unterstützen, konkrete Gesundheitsziele für sich zu erkennen, zu verstehen und zu erreichen.
  • Das Projekt soll eine effiziente Versorgung über verschiedene Sektoren hinweg darstellen und beinhalten.


Weitere Informationen zu den formalen Bewerbungskriterien und der Jury erhalten Sie unter www.msd.de/uebermsd/versorgungsmanagement. Bewerbungsunterlagen können bis spätestens 15. April 2012 in elektronischer Fassung an gesundheitspreis@msd.de geschickt werden.

Allgemeine Informationen sind im Internet unter www.msd.de unter "Presse" abrufbar. Mit dem Benutzernamen "msd" und dem Passwort "aktuell" haben Sie Zugang zu unseren Presseseiten.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
15. Gesundheitswirtschaftskongress 17.09.2019 - 18.09.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031