Sie sind hier: Startseite News Boehringer startet mit Fitbit Studie bei Typ 2-Diabetikern
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Boehringer startet mit Fitbit Studie bei Typ 2-Diabetikern

20.08.2013 15:29
Boehringer Ingelheim unterstützt seit Juni 2013 eine nichtmedikamentöse Studie bei Menschen mit Diabetes Typ 2. In der Untersuchung spielen der Gesundheits-Tracker One[TM] und die WLAN-Waage Aria[TM] des amerikanischen Unternehmens Fitbit eine entscheidende Rolle.

100 Mitarbeiter des Unternehmens, die an Typ 2 Diabetes erkrankt sind und freiwillig an der Studie teilnehmen,  sollen mit Hilfe des Fitbit-Ökosystems über ein Jahr lang testen, inwieweit ein aktiverer Lebensstil und einer Reduktion des Gewichtes den Krankheitsverlauf positiv beeinflussen kann. Dazu erhalten die Probanden den digitalen Aktivitäts- und Schlafmesser One[TM], die WLAN-Waage Aria[TM] sowie Zugang zu der Fitbit-Onlineplattform, um Aktivitäten und Ernährungsdaten einzugeben. Neben diesen Kernwerten werden in regelmäßigen Rückmeldegesprächen die Fortschritte betrachtet und erste Ergebnisse abgeleitet.

"Bewegung und Gewichtsabnahme sind wichtige Faktoren, um die Arzneimittelbehandlung von Diabetes Typ 2-Patienten zu reduzieren und deren Lebensqualität zu steigern", erklärt Professor Dr. Stephan Martin, Diabetes-Experte an der deutschen Diabetes-Klinik am Deutschen Diabetes-Zentrum in Düsseldorf, der die Studie aus medizinischer Sicht begleitet. Die Studie solle darüber hinaus Erkenntnisse liefern, um Diabetes Typ 2-Patienten eine Alternative zur Einnahme von Medikamenten aufzuzeigen.

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Disconnex zur Versorgungsforschung




« September 2022 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930