Sie sind hier: Startseite News CompuGROUP-Lösung für HZV BaWü
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

CompuGROUP-Lösung für HZV BaWü

09.02.2009 16:34
Bereits mit der Messe „Medizin“ in Stuttgart stellten die Unternehmen ALBIS, CompuMED, Datavital, MEDISTAR und TurboMED ihre Lösung einer Vertragssoftware für die Teilnahme am HZV-Vertrag der AOK Baden-Württemberg vor. Dabei handelt es sich um eine mit den Vertragspartnern abgestimmte Zwischenlösung, die vollständig in das jeweils bereits in der Praxis vorhandene Arztinformationssystem integriert ist. Die Auslieferung dieser Lösung an die Praxen, die bereits eine Bestellung vorgenommen haben, erfolgt nun kurzfristig. In einem nächsten Schritt wird dann der sogenannte „gekapselte Kern“ integriert, der von der HÄVG zur Zeit überarbeitet wird. Unter anderem gibt der gekapselte Kern den Anwendern bei der Verordnung diejenigen Präparate vor, die von den Vertragspartnern festgelegt wurden.


"Wir gehen davon aus, dass die nächste Vollversion unserer Vertragssoftware etwa zu Beginn des zweiten Quartals verfügbar sein wird, sofern die HÄVG den korrigierten gekapselten Kern rechtzeitig bereitstellt. Da muss dann aber die Qualität dieser Fremdsoftware stimmen, denn natürlich wollen wir unseren Anwendern auch mit dem nächsten Schritt eine praxistaugliche Lösung liefern“, sagt Uwe Eibich, Deutschland-Chef der CompuGROUP Holding AG. „Heute freuen wir uns den Ärzten in Baden-Württemberg mit der jetzt zertifizierten ersten Stufe unserer Vertragssoftware eine gewohnt komfortable HzV-Software liefern zu können.“ CompuGroup geht davon aus, dass die nächste Vollversion der Vertragssoftware etwa zu Beginn des zweiten Quartals verfügbar sein wird, sofern die HÄVG den korrigierten gekapselten Kern rechtzeitig bereitstellt. Da müsse "dann aber die Qualität dieser Fremdsoftware" stimmen, denn natürlich - "wollen wir unseren Anwendern auch mit dem nächsten Schritt eine praxistaugliche Lösung liefern“, erklärt Uwe Eibich, Deutschland-Chef der CompuGROUP Holding AG, der sich trotz allem freut , den Ärzten in Baden-Württemberg mit der jetzt zertifizierten ersten Stufe der Vertragssoftware eine gewohnt komfortable HzV-Software liefern zu können.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Multimorbidität und Versorgungsforschung

Termine
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Forum Seltene Erkrankungen - Quo vadis Biotherapeutika? 12.11.2019 09:00 - 14:30 — Berlin
Digitalisierung des Gesundheitssystems 12.11.2019 09:30 - 17:30 — Berlin
Kommende Termine…
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031