Sie sind hier: Startseite News "Die Politik muss Verantwortung übernehmen“
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Die Politik muss Verantwortung übernehmen“

02.02.2010 16:12
BDI-Präsident fordert offene Debatte über Priorisierung

Der Berufsverband Deutscher Internisten, BDI e.V., unterstützt den aktuellen Aufruf von Bundesärztekammer-Präsident Prof. Jörg D. Hoppe in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung an Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler (FDP), eine offene Debatte darüber zu führen, welche Patienten und Krankheiten künftig mit welcher Priorität behandelt werden. Die Patienten spüren von Tag zu Tag mehr, dass nicht genügend Geld für eine optimale Therapie zur Verfügung steht.

BDI-Präsident Dr. Wolfgang Wesiack fordert gemeinsam mit dem BÄK-Präsidenten die Politik auf, endlich die Verantwortung zu übernehmen und dies nicht den Ärzten aufzubürden. Eine Priorisierung ist dringend notwendig, um verdeckte Rationierung zu vermeiden. Die Politik ist durchaus zur Priorisierung imstande, wie der Impfplan zur Schweinegrippe gezeigt hat, unabhängig von der Frage, ob die Impfung notwendig war oder nicht.

Auch die politisch gewünschten Selektivverträge deuten darauf hin, dass die Versorgung der Bevölkerung in besonderen Fällen verbesserungsbedürftig ist. Jedem leuchtet ein, dass es für eine begrenzte Menge Geld nicht unbegrenzte Leistungen geben kann. Die Politik, aber auch die Kassen setzen offenbar darauf, dass die Ärzte stillschweigend die notwendigen Innovationen aus ihrem eigenen Honorar finanzieren. Die Doppelbödigkeit in der Argumentation des Bundesgesundheitsministeriums, der Krankenkassen und des Gemeinsamen Bundesausschusses muss endlich aufhören, fordert Wesiack.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Die Versorgung besser machen

Termine
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Zentrale Notafnahme im Fokus 21.04.2020 08:00 - 17:00 — Köln
Verträge mit Krankenkassen 2020 23.04.2020 - 24.04.2020 — Hamburg
8. Interprofessioneller Gesundheitskongress 24.04.2020 - 25.04.2020 — Dresden
DIGITAL.FORUM: Welche Bedeutung hat die Corona-Krise für Krankenversicherungen? 28.04.2020 - 05.05.2020 — Webübertragung
Kommende Termine…
« April 2020 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930