Sie sind hier: Startseite Pro „Big Data“-Methoden
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Pro „Big Data“-Methoden

MVF-Titelinterview mit Prof. Dr.-Ing. Thomas P. Zahn, Geschäftsführer des GeWINO und Leiter des fib-Forschungsinstituts
„Mit ,Big Data‘ wird heute das ganze Spektrum von einfach nur großen Datensammlungen, über klassische Modellbildungen bis hin zu komplexen ,Machine Learning‘- Methoden bezeichnet.“ Professor Zahn sieht in den Methoden der neuronalen Netze eine Weiterentwicklung klassischer statistischer Verfahren: „Wenn man es ganz einfach bezeichnen will, könnte man sagen, dass es sich hier um eine Vervielfachung von statistischen Funktionen handelt, die man miteinander agieren lässt.“ Er sieht mit diesen Methoden ein großes Potenzial, die Gesundheitsversorgung zu verbessern und die Versorgungsforschung mit neuen Verfahrensweisen weiter voranzubringen. „Die analytische Kunst besteht darin, große Datenmengen so zu strukturieren, dass sich über geeignete Lernverfahren Modelle finden lassen, die in der Lage sind, daraus relevante Informationen zu gewinnen, aus denen sich praktischen Aktionen ableiten lassen.“ In jedem Fall kann die Versorgungsforschung diese „Big Data“-Methoden der Datenanalyse nicht ignorieren und ablehnen, sie muss lernen, sie konstruktiv im Sinne der Patienten zu nutzen.
Vielleicht ist es für Sie interessant, zum Vergleich noch einmal den Beitrag von Professor Schrappe in MVF 02/2016 zu lesen. Zu diesem Themenbereich gehört auch der Beitrag von Professor Häussler in dieser Ausgabe.

8. MVF-Fachkongress: Evidenztransfer: Highlights
In dieser Ausgabe finden Sie Highlights unseres MVF-Fachkongresses vom 11. April 2018, der sich mit dem Metathema der Übertragbarkeit von Studienergebnissen in die Versorgungspraxis beschäftigte und dazu zahlreiche relevante Experten zusammenbrachte.

MVF-Serie „Inside Versorgungsforschung“
Diesmal berichten wir über Priv.-Doz. Dr. med. Dipl. theol. Monika Klinkhammer-Schalke und das Institut für Qualitätssicherung und Versorgungsforschung der Universität Regensburg.

Wissenschaftliche Beiträge
Bohlken und Kostev präsentieren die Ergebnisse einer großen Studie mit Daten der Routineversorgung zu Prävalenz und Risikofaktoren des nicht stoffgebundenen Delirs in deutschen Hausarztpraxen. Delir wird in der Primärversorgung nur selten diagnostiziert und die Risikofaktoren in der Primär- unterscheiden sich von denen in der stationären Versorgung.
Häussler plädiert in der Diskussion in der deutschen Gesundheitswissenschaft um „Big Data“ dafür, trotz der vielfältigen Warnungen, ob „Big Data“ wissenschaftlich zulässig sei, nicht die Möglichkeiten zu verpassen, die sich auch der Gesundheitsforschung durch die Nutzung großer Datensätze bieten, und befürwortet eine breit angelegte Assoziationsforschung.
Wieland stellt in Teil II seines Überblicks zur geographischen Versorgungsforschung zwei quantitativ-modellgestützte Ansätze aus der Handels- und Standortforschung zur Analyse und Optimierung kleinräumiger Versorgungsstrukturen vor.
Porzsolt, Bitzhenner und Wasem untersuchen, wie das Lehrangebot medizinischer Fakultäten zum Thema Gesundheitsökonomie von den Medizinstudierenden wahrgenommen wird, und empfehlen eine Differenzierung in eine ärztliche und eine wirtschaftswissenschaftliche Perspektive.

Ich wünsche Ihnen einen wunderbaren Sommer und mit dieser Ausgabe wieder interessante Lektüre mit vielen Informationen, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr
Professor Dr. Reinhold Roski

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Pro „Big Data“-Methoden

Termine
Der CRA-Praxis-Workshop 20.06.2018 - 21.06.2018 — Mannheim
CRA-Praxis-Workshop 20.06.2018 - 21.06.2018 — Mannheim
ASV: Organisation & Abrechnung 20.06.2018 09:30 - 17:30 — Düsseldorf
3. Summercamp „Das Deutsche Gesundheitssystem“ 20.06.2018 - 21.06.2018 — Berlin
Stationäre interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie 21.06.2018 09:30 - 17:30 — Düsseldorf
Kommende Termine…
« Juni 2018 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg