Sie sind hier: Startseite News Fortbildung für Hausärzte fest etabliert
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Fortbildung für Hausärzte fest etabliert

09.12.2014 10:32
Über 400 Mediziner aus Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden und Luxemburg besuchten am 5. und 6. Dezember 2014 die Ärzte-Seminare Karlsruhe mit begleitender Ausstellung im Konferenz Center der Messe Karlsruhe. In praxisnahen Vortragsreihen und Workshops vermittelten 56 Referenten aus Deutschland, Österreich und der Schweiz anwendungsbezogenes Wissen und neueste Forschungserkenntnisse in den Fachbereichen Neurologie, Gynäkologie und Geburtshilfe. Der Spezialkurs für Hausärzte mit dem Thema „Haut“ stieß schon im Vorfeld auf sehr großen Zuspruch und war bereits im Oktober ausgebucht, die beiden Fachbereichskurse waren ebenfalls zu Veranstaltungsbeginn ausgebucht.

„Die Ärzte-Seminare Karlsruhe waren auch in der 20-sten Auflage ein voller Erfolg und können steigende Teilnehmerzahlen verzeichnen. Mit Hilfe unserer Partner, dem Städtischen Klinikum sowie der Bezirksärztekammer Nordbaden, legten wir auch in diesem Jahr ein anspruchsvolles Fortbildungsprogramm auf und konnten somit auch mit unserem Medizinisch-Therapeutischen Kompetenznetzwerk am Medizinstandort Karlsruhe punkten“, so Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Konstante „Neurologie“ und Etablierung des Kurses für Hausärzte
An zwei Tagen wurde je ein Programm in den Fachbereichen Neurologie, Gynäkologie und Geburtshilfe sowie ein Hausarzt-Spezialkurs mit dem Schwerpunkt „Haut“ abgehandelt. Teilnehmer konnten sich umfassend und kompetent mittels der Kombination aus Vorträgen, Workshops und Diskussionsrunden fortbilden und erhielten dafür 15 CME Punkte.

Seit über 20 Jahren haben sich die Ärzte-Seminare Karlsruhe mit dem Fachbereich Neurologie einen Namen über die Landesgrenzen hinaus gemacht. „Die Neurologie kristallisierte sich als feste Konstante heraus, die das Image der Veranstaltung nachhaltig positiv prägt. Um am Zeitgeist zu bleiben, entschieden wir uns langfristig für eine Dreiteilung mit einem weiteren Fachbereich – in diesem Jahr die Gynäkologie – und bieten seit zwei Jahren auch einen Intensivkurs für Hausärzte mit wechselndem Schwerpunkt an“, so Professor Gahn, Direktor der Neurologischen Klinik am Städtischen Klinikum Karlsruhe.

Praxiswissen im Vordergrund
Ausgehend von Patientenvorstellungen wurden im Fachbereich Neurologie diagnostische und therapeutische Themen zu Schlafmedizin, Epilepsie, Schmerz und Schlaganfall, Thematiken der Neuroonkologie und -infektologie sowie Mulitple Sklerose behandelt. Ein eigens für junge Neurologen konzipiertes Angebot zur Karriereplanung und Niederlassung eröffnete den ersten Tag. In Professor Dichgans konnten die Veranstalter einen international anerkannten Experten für die genetischen Ursachen von Schlaganfallerkrankungen gewinnen und in Professor Karnath einen renommierten Spezialisten für die kognitive Neurologie.

Im Fachbereich Gynäkologie und Geburtshilfe stellten die Experten unterschiedliche gynäkologische Problemsituationen im Lebenszyklus einer Frau dar und zeigten Behandlungsmethoden auf – von der Pränataldiagnostik über Risikokonstellationen in der Schwangerschaft und Geburtsmedizin bis hin zur Peri- und Postmenopause. Zur Interaktion riefen drei thematische Workshops auf. Besonders stark nachgefragt wurde der Workshop für Ultraschalldiagnostik in der Geburtshilfe.

Der Spezialkurs „Haut“ zielte auf die Anforderungen der hausärztlichen Praxen ab und thematisierte klassische Dermatosen als auch Hautmanifestationen anderer Erkrankungen. „Bereits im zweiten Jahr konnte sich unser Konzept "Hausarzt Spezial", bei dem ein fachspezifisches Thema umfassend und konkret für die Bedürfnisse der hausärztlichen Tätigkeit aufbereitet wird, so gut etablieren, dass der Kurs seit Wochen ausgebucht ist. Wir freuen uns über diese tolle Resonanz, die uns darin bestätigt an dem Konzept auch in Zukunft festzuhalten. Interessante Themen hierfür gibt es genug“, so Frau Dr. Diana Beck, Fortbildungsreferentin Bezirksärztekammer Nordbaden.

Veranstalter und Fortbildungsanerkennung
Die Ärzte-Seminare Karlsruhe zählen zu den führenden medizinischen Fachveranstaltungen im Südwesten Deutschlands. Sie werden von der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH (KMK) in Kooperation mit dem Städtischen Klinikum sowie der Bezirksärztekammer Nordbaden veranstaltet und von der Landesärztekammer Baden-Württemberg mit Fortbildungspunkten anerkannt. Um den Austausch unter Kollegen und Experten zu maximieren, legen die Veranstalter besonderen Wert auf ausreichend Zeitfenster für die Diskussion praxisrelevanter Probleme. Begrenzte Teilnehmerzahlen gewährleisten zudem eine besondere Effizienz der Seminare. Die nächsten Ärzte-Seminare Karlsruhe finden von 20. bis 21. November 2015 statt.

Weitere Informationen unter www.aerzte-seminare-karlsruhe.de.

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Problem „Low-Value-Care“

Termine
BMC-Fachtagung „Innovationsfonds – was wird aus den Ergebnissen?“ 29.09.2021 10:00 - 15:00 — digital
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
Lernen aus der Missing-Data-Krise: Die Rolle von Daten in der Versorgung 05.10.2021 17:00 - 18:00 — Virtuell
Hämophilie-Update 2021 20.10.2021 10:00 - 17:00 — online
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Kommende Termine…
« September 2021 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Creative Commons License