Sie sind hier: Startseite News Gemeinsame Erklärung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemeinsame Erklärung mit den Vereinigten Arabischen Emiraten

11.03.2011 16:28
Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler: "Wir stärken die Exportchancen der deutschen Gesundheitswirtschaft."

Die Bundesrepublik Deutschland und die Vereinigten Arabischen Emirate werden ihre politische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Gesundheitswirtschaft weiter ausbauen, das gab das BMG bekannt. Eine entsprechende Erklärung haben Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler und der Gesundheitsminister der Vereinigten Arabischen Emirate, Dr. Hanif Hassan Ali, im Emirat Dubai unterzeichnet. Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler bezeichnete die Vereinbarung als "wichtigen Schritt": "Wir stärken die Exportchancen der deutschen Gesundheitswirtschaft in einem der Zukunftsmärkte. Damit fördern wir neue Arbeitsplätze bei uns. Zugleich tragen wir dazu bei, dass sich in unserem Partnerland eine hochwertige Gesundheitsversorgung entwickeln kann."

Mit der Erklärung soll die Kooperation beider Länder unter anderem bei der Telemedizin sowie der Krankenhausplanung gestärkt werden. Außerdem sind ein Austausch von Experten und gemeinsame Anstrengungen bei der wissenschaftlichen Entwicklung geplant. Detailfragen sollen von einer gemeinsamen Arbeitsgruppe geklärt werden. Zwischen den Emiraten und der Bundesrepublik Deutschland gibt es bei Fragen der Gesundheitsversorgung seit Jahren auf fachlicher Ebene enge Verbindungen. Diese sollen nun auch auf politischer Ebene vertieft werden. Denn im Zuge des Wirtschaftswachstums in den Emiraten sind die Ansprüche an Lebensqualität und eine hervorragende stationäre Krankenversorgung gestiegen. Das deutsche Gesundheitssystem gilt in den Emiraten als vorbildlich. Die Unterzeichnung der Erklärung erfolgte am Rande der Gesundheitsmesse Arab Health in Dubai.

Dort informierte sich Dr. Rösler bei einem Messerundgang und Besuchen bei deutschen Unternehmen über aktuelle Entwicklungen. Die Arab Health ist die größte und bedeutendste Medizin- und Gesundheitsmesse in der Region und nach der Medica in Düsseldorf die weltweit zweitgrößte Messe. Vor allem Hersteller der Medizintechnik, aber auch Gesundheitsdienstleister, Pharmazie und Zahnmedizin präsentieren sich in Dubai. Mit insgesamt 323 Unternehmen ist Deutschland die größte Ausstellernation. Nach seinem Besuch in Dubai reist Bundesgesundheitsminister Dr. Rösler heute in das Sultanat Oman. Dort sind Treffen auf Ministerebene vorgesehen. Zudem wird der Minister konkrete Vorhaben von Unternehmen der deutschen Gesundheitswirtschaft sowie von Krankenhäusern politisch unterstützen.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Den Datenschatz besser nutzen

Termine
Die Ambulantisierung der stationären Versorgung 23.01.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Key Account Management Biosimilars 24.01.2020 09:00 - 17:00 — München
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Kommende Termine…
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031