Sie sind hier: Startseite News Großhandelsmarkt wächst erstmals wieder
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Großhandelsmarkt wächst erstmals wieder

30.04.2010 12:08

Trotz – so die Andreae-Noris Zahn AG – „schwieriger gesamtwirtschaftlicher Rahmenbedingungen“ ist der deutsche Arzneimittelmarkt von September 2009 bis Februar 2010 weiter gewachsen. Getrieben sei das Marktwachstum (mit einem Umsatzplus von 3,8 %) vor allem durch die Zunahme von hochpreisigen, innovativen Arzneimitteln, die aus dem Direktgeschäft in die Großhandelsbelieferung übernommen wurden. Dieses direkte Ergebnis der 15. Novelle des Arzneimittelgesetzes (AMG), die zum 1. August 2009 in Kraft getreten war, und in der der vollversorgende pharmazeutische Großhandel einen öffentlichen Versorgungsauftrag und einen rechtlichen Anspruch auf Belieferung durch die Industrie erhielt, löste im Großhandelsmarkt einen Umsatzanstieg von 5,6 % aus - womit er erstmals seit langer Zeit wieder stärker als der Arzneimittelmarkt wuchs. Davon profitieren konnte zum Beispiel der Pharmagroßhändler Andreae-Noris Zahn AG (ANZAG), der im 1. Halbjahr 2010 seinen Umsatz im Vergleich zu 2009 steigern konnte – und zwar um 5,8 % auf 2,1 Milliarden Euro. Das Ergebnis nahm um 4 Millionen auf 22 Millionen Euro zu.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
15. Gesundheitswirtschaftskongress 17.09.2019 - 18.09.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031