Sie sind hier: Startseite News Grünenthal und Amura Therapeutics LTD unterzeichnen Vertrag über Forschungszusammenarbeit
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Grünenthal und Amura Therapeutics LTD unterzeichnen Vertrag über Forschungszusammenarbeit

14.11.2012 10:56
Die Grünenthal Gruppe und Amura Therapeutics LTD (Cambridge, Großbritannien) gaben Anfang November bekannt, dass sie einen Kooperationsvertrag abgeschlossen haben. Das Hauptaugenmerk dieser Zusammenarbeit liegt auf der Entwicklung von Protease-Inhibitoren, die eine Schlüsselrolle bei Schmerz und Entzündung, also den Schwerpunktbereichen von Grünenthals forschungsorientierter strategischer Geschäftseinheit Grünenthal Innovation, spielen.

Entsprechend den Vertragsvereinbarungen werden Grünenthal und Amura ihre jeweiligen Fachkompetenzen zusammenführen, um bei der Entwicklung von Protease-Inhibitoren zur Behandlung von Schmerz und Entzündung zusammenzuarbeiten. Ausgehend von Amuras neuartigen Leitstrukturen wird nach Unternehmensinformationen Grünenthal seine Kernkompetenz in die weitere Entwicklung dieser niedermolekularen Wirkstoffe einbringen und die Verantwortung für die zukünftige Forschung und Entwicklung übernehmen.

Grünenthal beanspruche dabei die exklusiven Rechte für die weltweite klinische Entwicklung, Herstellung und Vermarktung der potenziellen neuen Arzneimittel, die aus dieser Zusammenarbeit hervorgehen. Dazu habe das Unternehmen bereits eine nicht veröffentlichte Vorauszahlung geleistet. Darüber hinaus werde Grünenthal weitere Meilensteinzahlungen leisten und die Kosten im Rahmen des laufenden Vertrags übernehmen.

"Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Amura Therapeutics LTD", so Dr. Klaus-Dieter Langner, Executive Vice President und Chief Operating Officer von Grünenthal Innovation. "Unsere Fachkompetenz, Stärke und Innovationskraft bei der Entwicklung von Therapien für Patienten, die an Schmerz- und Entzündungserkrankungen leiden, wird diesen Patienten hoffentlich zukünftig zu Gute kommen, da in diesen Bereichen noch immer ein dringender medizinischer Bedarf besteht."

Amuras Vorstandsvorsitzender Dr. David Brown kommentiert die Ankündigung: "Wir sind außerordentlich erfreut über diese spannende Zusammenarbeit mit Grünenthal, einem führenden Unternehmen in der Entwicklung von Schmerztherapien. Dieser Vertrag liefert die Bestätigung für die wissenschaftliche und kommerzielle Bedeutung von Amuras neuartiger AMcore(TM) Plattform, und wir freuen uns auf eine erfolgreiche Partnerschaft mit Grünenthal sowie die Entwicklung neuer Medikamente in einem Bereich, in dem bisher keine ausreichenden Behandlungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen."

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Problem „Low-Value-Care“

Termine
BMC-Fachtagung „Innovationsfonds – was wird aus den Ergebnissen?“ 29.09.2021 10:00 - 15:00 — digital
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
Lernen aus der Missing-Data-Krise: Die Rolle von Daten in der Versorgung 05.10.2021 17:00 - 18:00 — Virtuell
Hämophilie-Update 2021 20.10.2021 10:00 - 17:00 — online
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Kommende Termine…
« September 2021 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Creative Commons License