Sie sind hier: Startseite News HCL Technologies und Oracle Health Sciences wollen mHealth in klinischen Studien beschleunigen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

HCL Technologies und Oracle Health Sciences wollen mHealth in klinischen Studien beschleunigen

06.08.2019 12:20
HCL Technologies (HCL) und Oracle Health Sciences arbeiten zukünftig zusammen. Sie wollen Life-Science-Unternehmen bei der Durchführung und Skalierung der nächsten Generation digitaler klinischer Studien unterstützen, um Zeit und Kosten für die Entwicklung von Medikamenten zu reduzieren.

Im Rahmen der Kooperation ist die HCL-Lösung Faster Intelligent Trials (FIT) über den Oracle Health Sciences Mobile Health (mHealth) Connector Cloud Service (Oracle mHealth Cloud) verfügbar.

Die FIT-Lösung von HCL lässt sich nach eigenen Angaben für eine Reihe von Anwendungsfällen einsetzen. Dazu gehörten eine verbesserte Patientenbindung, die Erfassung von Patientenberichten, die Überwachung der Patientensicherheit, die Verbesserung der Einnahme von Medikamenten oder die Durchführung von virtuellen Besuchen während klinischer Studien, um die Belastung von Patienten und Standorten zu reduzieren. Die Lösung könne auch für bereits kommerziell eingeführte Medikamente genutzt werden. Einsatzmöglichkeiten seien hier etwa die Fernüberwachung von Patienten, die Erhebung von praktischen Nachweisen und die begleitende Anwendung für digitale Therapien.

Shrikanth Shetty, Executive Vice President und North America Business Head for Life Sciences and Healthcare bei HCL, sagt: „Obwohl viele unserer Kunden bereits durch Proof of Concepts vielversprechende Anwendungsszenarien für mHealth-Technologien in klinischen Studien oder digitalen Therapien gefunden haben, sehen wir immer noch eine Kluft zwischen dem Potenzial und der tatsächlichen Akzeptanz in großem Maßstab. Als strategischer Partner zahlreicher Life-Science-Unternehmen bietet HCL ein umfassendes Portfolio an Services für den Weg vom Konzept bis zur Einführung. Wir unterstützen sie weiterhin durch operativen Support während oder nach den klinischen Studien.“

„Die Life-Science-Branche hat eine große Chance, die Art und Weise radikal zu verändern, wie sie Patienten während klinischer Studien versteht und mit ihnen umgeht“, sagt Jim Streeter, Global Vice President, Product Strategy, für Oracle Health Sciences. „Die Zusammenarbeit zwischen Oracle Health Sciences und HCL ermöglicht es klinischen Teams, digital basierte klinische Studienprozesse und neue digitale Studienmethoden wie Patientenfernüberwachung einzuführen. Dies ist eine spannende Zeit für die Pharmaindustrie, da neue Technologien wie mHealth klinische Studien und die Markteinführung beschleunigen.“

Das Portfolio an mHealth-Diensten, die HCL und Oracle anbieten, werde Kunden in verschiedenen Phasen der Einführung von mHealth-Technologien unterstützen. Wer einen Business Case oder eine Roadmap entwickeln wolle, könne HCL und Oracle für einen sechs- bis achtwöchigen „Proof of Value“ beauftragen. Unternehmen mit fortgeschrittenen mHealth-Initiativen könnten die HCL FIT-Lösung mit Oracle mHealth Cloud „as a Service“ für eine bestimmte klinische Studie nutzen. HCL biete auch Implementierungsdienste für Kunden, die Oracle mHealth Cloud als Unternehmensplattform für alle mHealth-Initiativen einsetzen möchten. Durch Managed Services helfe HCL Kunden auch bei der Skalierung der Prozesse zur Unterstützung der an klinischen Studien Beteiligten, einschließlich Patienten und Prüfärzte an weltweiten Studienstandorten.

Hintergrund
HCL, so berichtet das Unternehmen, bietet ein umfassendes Portfolio an Services zur Unterstützung von Kunden während des gesamten Lebenszyklus klinischer Studien. Dazu gehöre die Neudefinition von Geschäftsprozessen, die Einrichtung von Studien, Patientenbegleitung, weltweite Bereitstellung von Geräten, mehrsprachiger Support, individuelle Anpassungen oder die Erstellung studienspezifischer Anwendungen. Darüber hinaus gebe es zentrale Implementierungsdienste rund um Oracle mHealth Cloud, Oracle Health Sciences InForm Cloud, Oracle Health Sciences Trial Management und Monitoring Cloud, Oracle Health Sciences Data Management Workbench Cloud und weitere Komponenten im Oracle Cloud Service. Dies gewährleiste, dass die Studien so effizient wie möglich durchgeführt würden. HCL besitzt nach eigenem Bekunden Erfahrung aus der Unterstützung von etwa 50.000 Studien an über 172.000 Standorten weltweit. Jährlich bearbeiten die Supportzentren 400.000 Anfragen von Standorten, Prüfärzten, Krankenschwestern und Probanden für klinische Studien, die sowohl von Pharmakonzernen als auch kleinen Biotech- oder Medizinprodukte-Unternehmen gesponsert werden.

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
15. Gesundheitswirtschaftskongress 17.09.2019 - 18.09.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031