Sie sind hier: Startseite News KundenCenter+ geht an den Start
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

KundenCenter+ geht an den Start

01.08.2011 15:18
Steigende Kosten im Gesundheitswesen, besonders im Bereich der Medikation, machen es ökonomisch sinnvoll, dem Patienten mehr Selbstverantwortung bei der Therapie zu geben. Eigenverantwortlich zu handeln setzt voraus, informiert zu sein. Das vom Dienstleistungsunternehmen spectrumK entwickelte KundenCenter+ biete Krankenkassen die Möglichkeit, den Versicherten an der eigenen Gesunderhaltung partizipieren zu lassen, so eine Pressemitteilung von spectrumK. Seit Anfang Mai arbeite die BKK MTU Friedrichshafen als erste Kasse mit diesem Portal - und zwar erfolgreich, wie die Reaktionen der Versicherten zeigten.

Gibt es ein Bluthochdruck-Medikament für mich, bei dem ich von der Zuzahlung befreit bin? Was hat meine Krankenkasse im letzten Quartal für meinen Krankenhausaufenthalt an Kosten übernommen? "Als Krankenkasse wünschen wir uns, dass unsere Leistungen und Angebote transparent dargestellt werden, damit deutlich wird, welchen Anteil wir an der Gesundheit der Patienten tragen", sagt Roland Dietz, stellvertretender Vorstand der BKK MTU Friedrichshafen. Dass dies ein Angebot sei, das die Versicherten positiv aufnehmen, zeige die Resonanz nach einem Monat KundenCenter+.

Das KundenCenter+ von spectrumK bietet Versicherten die Möglichkeit, sich über Leistungen und Kosten der eigenen Behandlung, über Arbeitsunfähigkeitszeiten des vergangenen Jahres sowie geleistete  Krankengeldzahlungen zu informieren. Der Arzneimittelnavigator zeigt zudem an, welche zuzahlungsbefreiten Alternativen es für Versicherte zu verschriebenen Medikamenten gibt. "Ziel des Angebotes ist es, mehr mündige Patienten zu bekommen die auf Augenhöhe mit dem Arzt, Krankenhaus oder der Apotheke kommunizieren können. Eine aktive Mitwirkung an der Behandlung, die den Krankenkassen Geld sparen wird, ist so viel besser
möglich als bisher", so Ingo Werner, Geschäftsführer von spectrumK.

Versicherte brauchen, um das Onlineangebot der Versicherer zu nutzen, lediglich einen Internetzugang und einen gängigen Webbrowser wie Explorer oder Firefox. Mit seiner Versichertennummer und einem Passwort kann der Kunde dann sofort auf seine Daten zugreifen, die mit dem üblichen Online-Portal seiner Kasse verbunden sind. Da die im KundenCenter+ verwendeten Daten Sozialdaten und daher besonders schützenswert sind, hätten bei der Entwicklung des KundenCenter+ Datenschutz und Datensicherheit an erster Stelle gestanden, so das Unternehmen. Entsprechende Autorisierungs-, Datenschutz- und Datensicherheitskonzepte garantierten die Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen der Aufsichtsbehörden.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Den Datenschatz besser nutzen

Termine
Die Ambulantisierung der stationären Versorgung 23.01.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Key Account Management Biosimilars 24.01.2020 09:00 - 17:00 — München
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Betrugsrisiken im Krankenhaus 26.03.2020 09:30 - 17:00 — Frankfurt
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Kommende Termine…
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031