Sie sind hier: Startseite News Neues Denken im Bereich Versorgungsmanagement gefördert
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Neues Denken im Bereich Versorgungsmanagement gefördert

18.09.2013 15:58
Zum zweiten Mal nach 2012 hat das forschende Pharmaunternehmen MSD SHARP & DOHME GMBH (MSD) heute, am 18. September 2013, den MSD-Gesundheitspreis im Rahmen des 3. MSD-Forums GesundheitsPARTNER verliehen. Insgesamt sechs Preisträger wurden für wegweisende Versorgungsprojekte geehrt. „Unser Ziel ist es, Brücken zu bauen und die Kooperation zwischen den Akteuren im Gesundheitswesen weiter zu verbessern“, sagte Thomas Lang, Direktor Market Access bei MSD. „Die Preisträger zeigen, wie mit neuen und innovativen Modellen der Zusammenarbeit große Fortschritte erreicht werden können, mit entsprechendem Einfluss auf die Versorgungsqualität.“ Der MSD-Gesundheitspreis 2013 steht unter der Schirmherrschaft von Bundesgesundheitsminister Daniel Bahr.

„Für uns ist entscheidend, dass die Versorgungskonzepte unter realen, das heißt medizinischen Alltagsbedingungen evaluiert werden – auf Ebene der Gesamtbevölkerung bzw. relevanter Populationen“, erläutert Thomas Lang, selbst Jury-Mitglied. „Wir hoffen, mit dem MSD-Gesundheitspreis neues Denken im Bereich Versorgungsmanagement fördern zu können.“

Insgesamt vergab die Jury zwei erste Preise, zwei zweite Preise, einen dritten Preis sowie einen Sonderpreis. Die diesjährigen Preisträger sind:

- Ärztenetz Südbrandenburg, Elsterwerda – Versorgungssicherung einer ländlichen Region
(1. Preis)
- TraumaNetzwerk DGU®, Marburg – Die flächendeckende Verbesserung der 
Schwerverletztenversorgung in Deutschland (1. Preis)
- ADAPTHERA, Bad Kreuznach – Das Rheuma-Netzwerk (2. Preis)
- DAK-Gesundheit, Hamburg – „stattkrankenhaus“ (2. Preis)
- AGnES, Greifswald – Eine innovative Option für die regionale Versorgung (3. Preis)
- GeriVita, Leipzig – Geriatrischer Versorgungslebenslauf (Sonderpreis)

Der Sonderpreis wurde in diesem Jahr erstmalig vergeben und ehrte das Projekt mit der größten Patientenorientierung und einer erfolgreichen Einbindung der Patienten in das Projekt.

„Diese Auszeichnung macht uns besonders stolz“, sagten Lysann Kasprick und Dr. Jürgen Flohr vom Projekt GeriVita – Geriatrischer Versorgungslebenslauf, dem Träger des Sonderpreises. „Für uns ist es eine Selbstverständlichkeit, den Patientennutzen in den Mittelpunkt unseres Handelns zu stellen – und wir freuen uns, dass die Jury diese Einstellung besonders gewürdigt hat.“

Jury-Mitglied Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Schwartz sagte: „Die Vielfalt war wirklich überraschend. Von kleinen, sehr innovativen Ansätzen bis hin zu großen organisatorischen Gebilden mit mehreren hundert Ärzten – aber stets mit nachgewiesenen Nutzenaspekten. Der MSD-Gesundheitspreis bietet Anreize und Gelegenheiten, den Bekanntheitsgrad und die Transparenz dieser Projekte zu steigern."


Die Jury bestand aus Prof. Dr. Volker Amelung, Dr. Rainer Hess, Dr. Rolf Koschorrek Dr. Thomas Lang, Prof. Dr. Friedrich Wilhelm Schwartz 
und Prof. Dr. Dr. Peter C. Scriba.

Bild: Die Gewinner der MSD-Gesundheitspreise 2013

vorne (von links nach rechts):
Sophie Schwab (2. Preis für „stattkrankenhaus“), Dr. Neltje van den Berg (3. Preis für AGnES), Lysann Kasprick (Patientensonderpreis für GeriVita Leipzig), Jens Zierz (1. Preis für Projekt Ärztenetz Südbrandenburg)  

Hinten (von links nach rechts):
Hans Scheuk (2. Preis für „stattkrankenhaus“), Markus Hinz (2. Preis für „stattkrankenhaus“), Prof. Dr. Steffen Ruchholtz (1. Preis für Projekt Traumanetzwerk DGU®), Brigitte Pfeiff (2. Preis für ADAPTHERA), Hanspeter Quodt (MSD), Daniel Seeliger (2. Preis für „stattkrankenhaus“), Dr. Carsten Jäger (1. Preis für Ärztenetz Südbrandenburg), Dr. Jürgen Flohr (Patientensonderpreis für GeriVita, Leipzig)

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Versorgungsforschung zu unpolitisch?

Termine
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Innovationskongress Health 4.0 29.11.2021 - 30.11.2021 — Köln
Kommende Termine…
« Juni 2021 »
Juni
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930