Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
Gesundheitsakteure in den Startlöchern für Innovationsfonds
01.09.2015

Gesundheitsakteure in den Startlöchern für Innovationsfonds

Unter dem Titel „Startschuss für den Innovationsfonds“ setzt der Bundesverband Managed Care e.V. (BMC) am 14.09.2015 seine Veranstaltungsreihe rund um den Innovationsfonds fort. Es sei wichtig, dass Innovationen nicht nur bei Produkten und Therapien stattfänden, sondern auch bei Versorgungsprozessen und -strukturen, erklärt Prof. Josef Hecken, Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA)im Vorfeld.

Mehr…

Diabetes-Management führt zu kürzeren Klinikaufenthalten
01.09.2015

Diabetes-Management führt zu kürzeren Klinikaufenthalten

Neue Untersuchungen zeigen, dass Diabetes mellitus die Liegezeiten der Krankenhauspatienten um fast zwei Tage verlängert und damit die Behandlungskosten erhöht. Ein Diabetes-Management, wie es von Kliniken mit dem Zertifikat „Klinik für Diabetespatienten geeignet“ angeboten wird, könnte nach Einschätzung der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) die Behandlungsergebnisse verbessern und die Wirtschaftlichkeit erhöhen.

Mehr…

Nur 8 Prozent der an Rückenschmerzen leidenden Patienten erhalten Physiotherapie-Verordnungen
31.08.2015

Nur 8 Prozent der an Rückenschmerzen leidenden Patienten erhalten Physiotherapie-Verordnungen

Strecken und dehnen, biegen und kneten, aber ohne Erfolg: Der Rücken schmerzt mal wieder. Das geht 7 von 10 Deutschen mindestens mehrere Tage im Jahr so - zum Teil kämpfen sie auch Wochen, Monate oder gar ständig mit Rückenschmerzen.[1] Aber mehr Bewegung, Schmerzmittel und Massagen helfen nicht immer. Zumindest bei muskulären Ursachen können Physiotherapien hilfreich sein, die über die Bewegung der entsprechenden Gelenke den Spannungszustand der Muskulatur regulieren. Aber erhält jeder Patient mit Rückenschmerzen eine Verordnung? Mit dieser Frage beschäftigte sich eine Studie von IMS Health

Mehr…

  VIEKIRAX® + EXVIERA® zur Therapie der chronischen Hepatitis C ab sofort in Deutschland verfügbar
28.08.2015

VIEKIRAX® + EXVIERA® zur Therapie der chronischen Hepatitis C ab sofort in Deutschland verfügbar

Ab sofort ist das rein orale, interferonfreie Therapieregime von AbbVie, bestehend aus VIEKIRAX® (Ombitasvir / Paritaprevir / Ritonavir) + EXVIERA® (Dasabuvir) mit oder ohne Ribavirin (RBV), zur Behandlung der chronischen Hepatitis C vom Genotyp 1 (GT1) in Deutschland verfügbar. Mit VIEKIRAX + EXVIERA kann eine große Bandbreite von Patienten behandelt werden, darunter selbst bislang schwer zu behandelnde Patienten mit kompensierter Leberzirrhose, HCV-HIV-Koinfektion und nach Lebertransplantation. Die Behandlungsdauer beträgt für fast alle Patientengruppen einheitlich 12 Wochen. Zudem erhielt VIEKIRAX mit RBV die Zulassung für die Behandlung von HCV-Patienten mit Genotyp 4 (GT4).

Mehr…

Kieler Mediziner maßgeblich beteiligt an positiven Schlaganfallstudien
28.08.2015

Kieler Mediziner maßgeblich beteiligt an positiven Schlaganfallstudien

Studienergebnisse belegen Überlegenheit der Katheterbehandlung gegenüber Medikamenten bei Verschluss großer hirnversorgender Gefäße

Mehr…

Hepatitis C-Therapie: Die Revolution geht weiter
28.08.2015

Hepatitis C-Therapie: Die Revolution geht weiter

Immer mehr Patienten, die chronisch an Hepatitis C erkrankt sind, können auf Heilung hoffen. Seit die Europäische Arzneimittelbehöre im Januar 2014 das erste hochwirksame Medikament zur interferonfreien Therapie gegen die Lebererkrankung zugelassen hat, verzeichnen Mediziner auf diesem Gebiet eine rasante Entwicklung. Mit den jüngst erfolgten Zulassungen für „Ledipasvir/Sofosbuvir“ als Einzeltablette sowie „Paritaprevir/r plus Ombitasvir“ und „Dasabuvir“ hat die Deutsche Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS) nun bereits zum vierten Mal in kürzester Zeit ihre Therapieempfehlungen ergänzt. Das aktuelle „Addenum“ zur „S3-Leitlinie Hepatitis C“ ist auf der Homepage der DGVS abrufbar. Die Fachgesellschaft empfiehlt Ärzten, die Patienten mit Hepatitis C behandeln, sich über die neuesten Entwicklungen zu informieren.

Mehr…

KGNW zum Kabinettsbeschluss zur Krankenhausreform: Krasser Gegensatz von Anspruch und Wirklichkeit
28.08.2015

KGNW zum Kabinettsbeschluss zur Krankenhausreform: Krasser Gegensatz von Anspruch und Wirklichkeit

„Der Anspruch des heutigen Kabinettsbeschlusses zur Krankenhausreform steht im krassen Gegensatz zur Wirklichkeit in unseren Krankenhäusern. Die Bundesregierung will das Beste für die Patienten, aber streicht in Milliardenhöhe. Wir brauchen mehr Personal, keine Kürzungen. Der Investitionsbedarf wird anerkannt, aber es gibt weiterhin keine Lösung für den milliardenschweren Investitionsstau. Diese absurde Reform gefährdet unsere Leistungsfähigkeit und damit auch die gute Versorgung unserer Patienten. So wird das Krankenhaus-Strukturgesetz (KHSG) zum Krankenhaus-Schließungsgesetz“, erklärte Jochen Brink, Präsident der Krankenhausgesellschaft Nordrhein-Westfalen (KGNW).

Mehr…

27.08.2015

Klassifikation schmerzmedizinischer Einrichtungen gefordert

Die Fachgesellschaften und Verbände in der Schmerzmedizin* haben Struktur- und Qualitätskriterien für schmerzmedizinische Einrichtungen entwickelt, die dazu beitragen sollen, die Versorgung von Schmerzpatienten in Deutschland zu verbessern. Unter anderem soll der Kriterienkatalog über die Klassifizierung der verschiedenen Einrichtungen die Basis für eine Bedarfsplanung in der schmerzmedizinischen Versorgung schaffen. Das Konsenspapier, das diesen Kriterienkatalog erstmals festlegt, wurde jetzt veröffentlicht.

Mehr…

12.08.2015

cc-NanoBioNet akquiriert über eine Million Euro für die Entwicklung neuer Medikamente

Über eine Million Euro Fördermittel stellt das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) den Forschungspartnern des ZIM-Netzwerks „NanoPharm“ (ZIM = Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand) für die Umsetzung ihrer innovativen Ideen zur Verfügung. Alle drei bisher eingereichten Projektanträge wurden vom BMWi genehmigt, womit die erste Förderphase des Netzwerks endet. „Wir sind mit der 100-prozentigen Trefferquote und der deutlich früheren Genehmigung sehr zufrieden“, freut sich cc-NanoBioNet-Geschäftsführer Ralph Nonninger.

Mehr…

Schmerzversorgung 2030 – Was kann die Welt von Münster lernen?
12.08.2015

Schmerzversorgung 2030 – Was kann die Welt von Münster lernen?

„Wer künftig den Anspruch hat, ohne Schmerzen im Krankenhaus liegen zu wollen, kommt an Münster nicht mehr vorbei“. Was Münsters Oberbürgermeister Markus Lewe im November 2012 prognostizierte, gilt inzwischen auch für alle anderen Bereiche der medizinischen Versorgung von Münsters Schmerzpatienten – vom Hausarzt über das Altenheim bis hin zum Hospiz. Fünf Jahre hat das Aktionsbündnis Schmerzfreie Stadt Münster in der Westfalenmetropole evaluiert und optimiert, gefragt und geschult, berechnet und beraten. Der Lohn: Die Weltgesundheitsorganisation WHO wird das Projekt im September als Best Practice Modell auszeichnen – eine seltene Ehre, die in ganz Europa nur sechs Projekten zu Teil wird.

Mehr…

Kirsten Hoyer verstärkt vfa als Geschäftsführerin Kommunikation
29.07.2015

Kirsten Hoyer verstärkt vfa als Geschäftsführerin Kommunikation

Zum 15. November 2015 übernimmt Kirsten Hoyer (46) die Position Geschäftsführerin Kommunikation beim Verband der forschenden Pharma-Unternehmen (vfa).

Mehr…

Erstmals Frau an der Spitze der deutschen Chirurgen
13.07.2015

Erstmals Frau an der Spitze der deutschen Chirurgen

Zum ersten Mal in der 143-jährigen Geschichte der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) übernimmt eine Frau deren Präsidentschaft: Professor Dr. med. Gabriele Schackert, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus in Dresden.

Mehr…

10.07.2015

Insulin degludec ab Ende September vom Markt

Viele junge Menschen mit Typ-1-Diabetes reagieren besorgt und enttäuscht darauf, dass degludec ab Ende September nicht mehr in Deutschland erhältlich sein wird. Am 07. Juli fand im Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) eine Anhörung im Stellungnahmeverfahren der Nutzenbewertung von Insulin degludec (Handelsname: “Tresiba“) in der pädiatrischen Indikation statt.

Mehr…

06.07.2015

Workshop zur geplanten Neuordnung der Nutzenbewertung von Medizinprodukten

Studiendesigns, Messen, Endpunkte – der Workshop „Der Wert von Medizinprodukten: Messen von Effekten“ der Hochschule Neubrandenburg am 22. Juli in Berlin geht der Frage nach, wie (klinische) Daten zu Medizinprodukten generiert werden können und welchen Grad von Evidenz Medizinprodukte benötigen. Hintergrund ist die im Versorgungsstärkungsgesetz (GKV-VSG) beschlossene und von vielen Experten kritisch betrachtete Neuordnung der Nutzenbewertung neuer Untersuchungs- und Behandlungsmethoden von Medizinprodukten mit hoher Risikoklasse und besonders invasivem Charakter des Eingriffs.

Mehr…

Alexander Beyer übernimmt Geschäftsführung der gematik
06.07.2015

Alexander Beyer übernimmt Geschäftsführung der gematik

Nach dem Ausscheiden von Professor Dr. Arno Elmer, wird Alexander Beyer neuer Geschäftsführer der gematik. Der gebürtig aus Hamburg stammende Jurist arbeitete bisher als Leiter Recht in der gematik und hat sowohl die Ausschreibungen als auch die Verhandlungen mit der Industrie in den letzten Jahren in verantwortlicher Position begleitet.

Mehr…

Dr. Ulrich Vollert seit neues Vorstandsmitglied bei der KKH
06.07.2015

Dr. Ulrich Vollert seit neues Vorstandsmitglied bei der KKH

Seit dem 1. Juli ist Dr. Ulrich Vollert neuer stellvertretender Vorsitzender des Vorstandes der bundesweit tätigen Ersatzkasse mit Sitz in Hannover. Er folgt auf Rudolf Hauke, der nach fast 45 Jahren in Diensten der Kaufmännischen Krankenkasse in den Ruhestand geht.

Mehr…

03.07.2015

Masernwelle der letzten Monate: Anstieg der Impfungen

Die besorgniserregende Zunahme von Masernfällen in den letzten Monaten rief Ärzte, Krankenkassen, Wissenschaft und Politik auf den Plan, um Maßnahmen dagegen zu initiieren. So flossen in das gerade verabschiedete Präventionsgesetz noch zusätzliche Maßgaben ein, um den Impfschutz allgemein zu stärken. Die in diesem Monat stattgefundene vierte nationale Impfkonferenz zielt darauf ab, bestehenden Handlungsbedarf zur Eliminierung der Masern bis zum Jahr 2020 zu präzisieren. Neben diesem mittelfristigen Ziel zeigen aktuelle Analysen von IMS Health, dass die Masernwelle der letzten Monate kurzfristig zu einem Anstieg der Impfungen geführt hat: im Bundesdurchschnitt wurden in den ersten fünf Monaten des Jahres auf Basis der Abgaben der öffentlichen Apotheken 43 % mehr Impfdosen verabreicht als im Vorjahr, wobei sich deutliche regionale Unterschiede zeigen. So erhöhte sich etwa der Zuwachs im besonders betroffenen Gebiet von Berlin um über 180 %.

Mehr…

01.07.2015

„NanoPharm“ vermeldet sein erstes gefördertes Netzwerkprojekt

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) gab grünes Licht für ein neues Forschungsprojekt im Rahmen des ZIM-Netzwerks „NanoPharm“ (ZIM = Zentrales Innovationsprogramm Mittelstand). Damit erhalten die Partnerinnen des Projekts, Dr. Eleonore Haltner-Ukomadu, Geschäftsführerin Across Barriers, und Professorin Dr. Cornelia Keck, Hochschule Kaiserslautern, die notwendigen Forschungsmittel, um ihr Projekt mit dem Titel „Topisches artifizielles ex-vivo Hautmodell zur Entwicklung nanocarrierbasierter Formulierungen für incurable Hauterkrankungen“ umzusetzen.

Mehr…

01.07.2015

Edelman übernimmt Produktkommunikation für "Humira" von AbbVie

AbbVie, ein weltweit führendes forschendes BioPharma-Unternehmen, vergibt seinen Kommunikationsetat für "Humira", zugelassen in Indikationengebieten der Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie, an Edelman. Das Healthcare Team in Frankfurt übernimmt ab sofort die Produktkommunikation für zwei Bereiche im deutschen Markt.

Mehr…

01.07.2015

Verband der Ersatzkassen e. V. und IGES Institut stellen Gutachten zur Umsetzung des Innovationfonds vor

300 Millionen Euro jährlich sollen die Krankenkassen von 2016 bis 2019 an Versichertengeldern für einen neuen Innovationsfonds bereitstellen, mit dem neue medizinische Projekte, wie Telefon-Coaching für chronisch Kranke, Ideen zur Arzneimitteltherapiesicherheit oder Telemedizin und die Versorgungsforschung gefördert werden sollen. Ein Innovationsausschuss, angesiedelt beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA), soll die Gelder verteilen.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Multimorbidität und Versorgungsforschung

Termine
KrankenkassenFORUM 23.10.2019 09:00 - 17:30 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Forum Seltene Erkrankungen - Quo vadis Biotherapeutika? 12.11.2019 09:00 - 14:30 — Berlin
Kommende Termine…
« Mai 2019 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031