Sie sind hier: Startseite News Auch deutsche Arbeitnehmer nutzen moderne Instrumente zur Gesundheitsvorsorge
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Auch deutsche Arbeitnehmer nutzen moderne Instrumente zur Gesundheitsvorsorge

23.07.2012 13:22
Die aktuellen Zahlen aus den Online- Gesundheitschecks des Gesundheitsdienst-leisters PROTEGIA belegen, dass immer mehr Arbeitnehmer daran interessiert sind, sich präventiv um ihre Gesundheit zu kümmern. „Rund 40% der Mitarbeiter unserer Kunden nutzen bereits den Online-Check“, erklärt Dr. Roman Schenk, Geschäftsführer der PROTEGIA GmbH. „Im europäischen Vergleich liegt Deutschland damit mit an der Spitze.“ Diese Ergebnisse sind ein Beleg dafür, dass auch diese neuen Instrumente des Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) von Arbeitnehmern angenommen werden und einen Beitrag zur Verbesserung der persönlichen Gesundheitsvorsorge leisten. Sie können damit ein wirksames Element zur Vermeidung von Präsentismus sein.

Nachhaltige Risikoanalyse als Basis für Präventionsmaßnahmen

Mit dem Online-Gesundheitscheck gibt PROTEGIA den Unternehmen zudem ein Planungsinstrument an die Hand, mit dem sie einen umfassenden und kumulierten Gesundheitsbericht mit Risikoanalyse für ihre Belegschaft erhalten können. Und dies in einer anonymisierten und bei Bedarf nach Geschäftsbereichen untergliederten Form. Der Gesundheitsbericht bietet die Möglichkeit, Ziele, Schwerpunkte und Investitionen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements hinsichtlich der spezifischen Risikostruktur der eigenen Belegschaft zu definieren und zielgerecht zu implementieren. „Wie unser Name PROTEGIA ausdrückt, begleiten wir unsere Kunden nach der Gesundheitsanalyse weiter“, sagt Dr. Schenk, „und bieten zertifizierte telefonische Coachingprogramme, die auf den Bedarf der Unternehmen und des jeweiligen Mitarbeiters zugeschnitten sind. Damit gewährleisten wir umfassende und nachhaltige BGM-Maßnahmen. Alle Angebote sind in mehreren Sprachen verfügbar und können somit auch von global tätigen Unternehmen eingesetzt und für mehrere Standorte und/oder Länderorganisationen verwendet werden.“

Individuell, flexibel und anonym

Die positive Resonanz und hohe Akzeptanz unter den Mitarbeitern ist primär mit der ansprechenden und übersichtlichen Gestaltung des Tools zu begründen. „Der Online-Gesundheitscheck wird so gut angenommen, weil er sich an die individuellen Lebensgewohnheiten der Teilnehmer anpasst und zu jeder Tageszeit sowie ortsunabhängig eingesetzt werden kann“, betont hierzu Claudia Stork, Leiterin Coaching bei PROTEGIA. „Die Teilnehmer des Checks erhalten in kurzer Zeit einen Überblick über ihren Gesundheitszustand. Durch diese Flexibilität und die Echtzeit-Ergebnisse sinkt die Hemmschwelle, an dem Test teilzunehmen deutlich. Selbstverständlich ist auch die Anonymität der Angaben gewährleistet.“ Ein Großteil der Teilnehmer entscheidet sich anschließend für die Durchführung eines vertiefenden Spezial-Checks aus den Bereichen Schlaf, Stress, Sport und Ernährung.

Weitere Informationen zum Online-Gesundheitscheck von PROTEGIA finden sich auch unter www.protegia.eu.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Implementierung benötigt Outcome-Sets

Termine
15. Gesundheitswirtschaftskongress 17.09.2019 - 18.09.2019 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
KrankenkassenFORUM 28.10.2019 11:40 — Hamburg
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Kommende Termine…
« August 2019 »
August
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031