Sie sind hier: Startseite News Richtlinien zur Förderung Klinischer Studien erschienen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Richtlinien zur Förderung Klinischer Studien erschienen

14.10.2011 14:35
„Klinische Studien sind ein unverzichtbares Instrument für den Transfer von Forschungserkenntnissen in die Gesundheitsversorgung und ein Motor für Innovation in der Gesundheitsforschung und im Gesundheitswesen. Sie bilden die Grundlage für Evidenz und Qualität in der medizinischen Versorgung“, schreibt Dr. Angela Lindner vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Vorwort der eben im Budnesanzeiger veröffentlichten „Richtlinien zur Förderung Klinischer Studien“. Diese - insbesondere „konfirmatorische, multizentrische“ - Studien seien mit einem hohen wissenschaftlichen, zeitlichen, logistischen und materiellen Aufwand verbunden, weshalb das BMBF in enger Abstimmung mit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beabsichtigt, genau dies Art von Studien als „Beitrag zur Umsetzung der Ziele des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung“ zu fördern.

 

Vielfach sei es bisher laut BMBF nicht gelungen, die zur Erfüllung der Anforderungen notwendige Professionalität in der Studienplanung und -durchführung an den deutschen Universitätskliniken in breitem Rahmen zu etablieren. Zudem entspräche die Qualität der Studien häufig nicht dem internationalen Standard. Um das zu verbessen soll einen gemeinsamer Gutachterkreis einberufen werden.

Explizit gefördert werden:
- wissenschaftsinitiierte multizentrische prospektive, kontrollierte klinische Studien an Patienten zu pharmakologischen Therapieverfahren mit konfirmatorischer Zielsetzung. Monozentrisch aufgebaute konfirmatorische Studien können nur in begründeten Ausnahmefällen gefördert werden.

- systematische Reviews von klinischen Studien nach internationalen Standards.

Von der Förderung ausgenommen sind Forschungsansätze, die bereits in anderen Förderprogrammen wie z. B. dem Normalverfahren der DFG oder anderen Förderschwerpunkten des BMBF beantragt oder unterstützt werden, sowie Studien, an deren Ergebnissen Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft ein unmittelbares wirtschaftliches Interesse haben (wie z. B. Zulassungsstudien).

Link: http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/308.php
Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Patientenwohl als zentraler Maßstab


Termine
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Zentrale Notafnahme im Fokus 21.04.2020 08:00 - 17:00 — Köln
Verträge mit Krankenkassen 2020 23.04.2020 - 24.04.2020 — Hamburg
8. Interprofessioneller Gesundheitskongress 24.04.2020 - 25.04.2020 — Dresden
Frühjahrstagung - Die Krankenversicherung im Wandel 04.05.2020 10:00 - 17:30 — Leipzig
Kommende Termine…
« April 2020 »
April
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930