Sie sind hier: Startseite News Rabattverträge für 12 Wirkstoffe
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Rabattverträge für 12 Wirkstoffe

13.10.2009 17:39
Sanofi-aventis und Winthrop schließen exklusive Rabattverträge mit der AOK

Sanofi-aventis, einschließlich ihrer Generikatochter Winthrop, hat aus der aktuellen AOK-Ausschreibung für 64 Wirkstoffe einen erheblichen Teil der Zuschläge erhalten. Mit Wirkung zum 1. Juni 2009 hat die AOK mit sanofi-aventis/Winthrop für 12 Wirkstoffe exklusive Rabattverträge nach § 130a Abs. 8 SGB V abgeschlossen.

Für 10 Substanzen gelten diese Verträge exklusiv im gesamten Bundesgebiet: Alfuzosin, Amisulprid, Glimepirid, Ramipril, Ramipril + HCT, Bisoprolol, Ibuprofen, Lisinopril + HCT, Nifedipin, Verapamil. Bei den folgenden 2 Substanzen erhielten sanofi-aventis / Winthrop den Exklusivzuschlag für insgesamt sieben Lose: Molsidomin und Trimipramin.

Sanofi-aventis/Winthrop schließt damit Verträge für 57 von insgesamt 315 bezuschlagten Losen und gehört  zu den wichtigsten Partnern der AOK bei der diesjährigen bundesweiten Ausschreibung. Das Gesamtumsatzvolumen dieser Zuschläge betrug bei der AOK im Jahr 2008 rund 132 Mio. Euro nach Herstellerabgabepreisen. Über 23 Millionen gesetzlich Versicherte der AOK haben damit Zugang zu den rabattierten Produkten von sanofi-aventis/Winthrop.

 

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Disconnex zur Versorgungsforschung




« September 2022 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930