Sie sind hier: Startseite News spectrumK plant Kapitalerhöhung mit Bruttoerlös von rund 1,6 Millionen Euro
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

spectrumK plant Kapitalerhöhung mit Bruttoerlös von rund 1,6 Millionen Euro

24.08.2011 11:51
Bezugsrechte können von den 90 Gesellschafter-Krankenkassen bis zum Ablauf der Bezugsfrist am Donnerstag, den 15. September 2011 ausgeübt werden

Berlin - Der Gesundheitsdienstleister spectrumK beschloss auf der Gesellschafterversammlung am 17. August 2011 in Berlin eine Kapitalerhöhung. Diese soll bis zum 30. September 2011 erfolgreich durchgeführt werden. Die Bezugsrechte können von den 90 Gesellschafter-Krankenkassen bis zum Ablauf der Bezugsfrist am Donnerstag, den 15. September 2011 ausgeübt werden, teilte spectrumK mit.

Aus der Kapitalerhöhung soll spectrumK ein Bruttoerlös von rund 1,6 Millionen Euro zufließen. Yves Rawiel, Geschäftsführer spectrumK, nennt diesen Schritt "notwendig, um unsere Strategie voranzutreiben und unsere neu gesteckten Ziele zu erreichen."

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Fokus: Die Corona-Pandemie

« Juli 2020 »
Juli
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031