Sie sind hier: Startseite News STADA startet Facebook-Auftritt für Mobilat®: „Mo“ und „Bila T.“ wollen Fans in Schwung bringen
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

STADA startet Facebook-Auftritt für Mobilat®: „Mo“ und „Bila T.“ wollen Fans in Schwung bringen

23.07.2012 12:46
STADA geht mit einer eigenen Facebook-Fanseite für die Marke Mobilat an den Start. Hier erhalten die Fans zahlreiche Tipps und Ratschläge rund um Sport, Freizeit und körperliche Belastungen im Alltag. Die Beiträge werden von den beiden virtuellen Moderatoren der Fanseite „Mo“ und „Bila T.“, dem „Mobilat Duo“, vorgestellt. Konzipiert und umgesetzt wurde die Seite in Zusammenarbeit mit der Kölner Agentur antwerpes AG.

Während Mo den eher bewegungsfaulen Karrieretypen verkörpert, nutzt die fitnessbegeistere Bila T. jede freie Minute neben ihrem Beruf für sportliche Aktivitäten. „Gegensätze ziehen sich bekanntlich an und so entstehen aus der Spannung zwischen dem ungleichen Paar Dialoge, die mit einem Augenzwinkern und auf abwechslungsreiche Weise nützliche Informationen vermitteln. Die Fans der „Mobilat-Duo“-Seite spielen dabei natürlich die wichtigste Rolle und werden sich hoffentlich kräftig an diesen Dialogen beteiligen. Davon lebt die Seite“, erläutert Stefanie Dölz, Manager Communications Online bei STADA.

Neben Tipps, Ratschlägen und den Wortgefechten des „Mobilat Duos“, sollen Aktionen wie etwa ein „Promi-Rätsel“ die Kommunikation für die Fans der Seite lebendig machen und zum Mitmachen einladen. Aus dem so genannten „Mobilatorium“ gibt es zudem wöchentlich Hintergrundinformationen zum Gesundheitsthema Schmerz. Angesprochen sind besonders die Facebook-Nutzer in Deutschland, die regelmäßig oder sporadisch unter Verletzungen wie Zerrungen und Verstauchungen leiden, sei es durch Sport oder Ermüdungserscheinungen. Ziel ist es, mit dieser breiten Zielgruppe einen möglichst aktiven Dialog aufzubauen.

In den vergangenen Monaten hat STADA bereits erste Schritte in die verschiedensten Social Media-Kanäle gemacht, etwa mit einem eigenen STADA YouTube-Kanal unter www.youtube.com/stadaarzneimittelag oder einer Bildgalerie in der Fotocommunity Flickr http://www.flickr.com/photos/stada_ag. „Die Facebook-Fanseite für Mobilat ist damit der nächste Schritt zum konsequenten Ausbau unserer Social-Media-Aktivitäten“, so Dölz.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Den Datenschatz besser nutzen

Termine
Die Ambulantisierung der stationären Versorgung 23.01.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Key Account Management Biosimilars 24.01.2020 09:00 - 17:00 — München
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Betrugsrisiken im Krankenhaus 26.03.2020 09:30 - 17:00 — Frankfurt
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Kommende Termine…
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031