Sie sind hier: Startseite News "Typisch Mann, typisch blöd!"
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

"Typisch Mann, typisch blöd!"

26.02.2014 11:48
Seit dem Jahr 2002 wird im Monat März deutschlandweit über die Chancen der Darmkrebsvorsorge informiert. Prominente Paare unterstützen die Felix Burda Stiftung in diesem Aktionsmonat durch ihr Engagement in einer umfangreichen Werbekampagne.

„Wer seinen Partner liebt, schickt ihn zur Darmkrebsvorsorge“ sagen Erol & Caroline Sander, Sky & Mirja du Mont, Vitali & Natalia Klitschko, Uschi Glas und Dieter Hermann, sowie neu in diesem Jahr, Paul & Hildegard Breitner.

Die Felix Burda Stiftung führt die Werbekampagne „Liebe“ mit zwei neuen Werbegesichtern fort: Fußball-Legende Paul Breitner und seine Frau Hildegard sind überzeugte Darmkrebsvorsorger. Der ehemalige Fußball-Profi und heutige Markenbotschafter des FC Bayern München hat im Januar 2014 seine vierte Darmspiegelung.

Warum jährlich allerdings nur drei Prozent der anspruchsberechtigten Männer die Vorsorge-Koloskopie in Anspruch nehmen, kann Breitner nicht nachvollziehen. O-Ton Paul Breitner, der schon zu seiner aktiven Zeit kein Blatt vor den Mund nahm: „Typisch Mann, typisch blöd! – weil wir Männer kein Gespür dafür haben, dass es auch unangenehme Themen gibt, über die man reden muss. Wir Männer müssen dahin kommen, dass wir uns nicht nur einer Darmspiegelung unterziehen, sondern auch einige andere Untersuchungen machen, die im Laufe eines Lebens wichtig sind.“

„Paul Breitner hat als aktiver Fußballer und auch danach immer wieder bewiesen, dass er ein authentischer Typ ist, der sagt, was ihm am Herzen liegt“, so Carsten Frederik Buchert, Leiter Marketing & Communications der Felix Burda Stiftung. „Sein Engagement für die Felix Burda Stiftung ist daher ein ganz besonderes Glück, weil wir auch durch Breitners offene Worte hoffen, diejenigen Männer erreichen zu können, die bislang noch keinen Zugang zu diesem Thema gefunden haben.“ Dass viele Menschen wie Paul Breitner (62) die Darmkrebsvorsorge heute wahrnehmen, zeigen die aktuellen Teilnahmezahlen. Seit Einführung der Vorsorgekoloskopie im Jahr 2002 haben bis Ende 2012 rund 5 Millionen Versicherte diese präventive Untersuchung in Anspruch genommen. Die Werbekampagne "Liebe" wird in Print-, TV-, Radio- und Online-Medien, sowie in 2014 auch erstmals als City-Light-Plakate zu sehen sein.

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Theorien der Versorgungsforschung

Termine
Zentrale Notaufnahme im Fokus 05.10.2021 08:30 - 17:00 — Düsseldorf
Lernen aus der Missing-Data-Krise: Die Rolle von Daten in der Versorgung 05.10.2021 17:00 - 18:00 — Virtuell
Hämophilie-Update 2021 20.10.2021 10:00 - 17:00 — online
RehaForum 2021 21.10.2021 - 22.10.2021 — Köln
Betriebliches GesundheitsManagement 2021 26.10.2021 - 27.10.2021 — Köln
Kommende Termine…
« September 2021 »
September
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930
Creative Commons License