Sie sind hier: Startseite News vdek-Zukunftspreis 2010
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

vdek-Zukunftspreis 2010

28.07.2010 16:00
Demografische Entwicklung als gesellschaftliche Herausforderung

Durch die älter werdende Bevölkerung wird sich der medizinische Versorgungsbedarf massiv verändern. Die Ersatzkassen setzen sich deshalb dafür ein, dass altersgerechte Versorgungskonzepte und -angebote entwickelt und erforscht werden. Deshalb loben sie zum ersten Mal einen vdek-Gesundheitspreis aus. Thomas Ballast, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek), erklärte: "Wir betrachten die demografische Entwicklung als Chance und als gesellschaftliche Herausforderung. Im Jahr 2060 wird jeder Dritte mindestens 65 Lebensjahre durchlebt haben - jeder Siebte wird sogar 80 Jahre oder älter sein. Hier sind neue innovative Angebote für alte Menschen mit altersassoziierten und chronischen Erkrankungen zu entwickeln. Dies wollen wir mit dem vdek-Gesundheitspreis 2010 fördern."

Leistungserbringer und andere Akteure sind aufgefordert, bis zum 31.10.2010 ihre Versorgungsideen und -konzepte zur besonderen Versorgung einer älter werdenden Gesellschaft schriftlich beim vdek einzureichen. Das können best-practice-Beispiele, aber auch solche innovative Ideen sein, die bisher noch nicht umgesetzt wurden.Insgesamt wird ein Preisgeld von 20.000 Euro ausgelobt.

Die Jury besteht aus

* Herrn Christian Zahn (Juryvorsitz), Verbandsvorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)
* Herrn Prof. Dr. Wilfried H. Jäckel, Direktor der Abteilung Qualitätsmanagement und Sozialmedizin am Universitätsklinikum Freiburg
* Frau Dr. Cornelia Goesmann, Vizepräsidentin der Bundesärztekammer
* Herrn Prof. Dr. Andreas Kruse, Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg
* Frau Dr. Angelika Prehn, Vorstandsvorsitzende der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin
* Herrn Wolfgang Zöller, Patientenbeauftragter der Bundesregierung

Maßgebliche Kriterien der Bewertung stellen insbesondere die Umsetzbarkeit des Konzeptes, die qualitativen Aspekte sowie die gesundheitsökonomische Relevanz dar.

Weitere Informationen, wie die Teilnahmebedingungen und Meldeformular, sind auf der Internetseite des vdek unter http://www.vdek.com/presse/vdek-zukunftspreis-2010/index.htm zu erhalten.

26.07.2010

Artikelaktionen
abgelegt unter:
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Multimorbidität und Versorgungsforschung

Termine
KrankenkassenFORUM 23.10.2019 09:00 - 17:30 — Hamburg
Neues Entlassmanagement der Reha-Kliniken 24.10.2019 09:30 - 17:15 — Berlin
Generischer Wettbewerb - Current Cases 29.10.2019 09:00 - 17:00 — Köln
CIRSforte-Symposium II 30.10.2019 13:00 - 17:00 — Berlin
Forum Seltene Erkrankungen - Quo vadis Biotherapeutika? 12.11.2019 09:00 - 14:30 — Berlin
Kommende Termine…
« Oktober 2019 »
Oktober
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031