Sie sind hier: Startseite News vdek-Zukunftspreis 2012: Ersatzkassen fördern Versorgungsideen bei Multimorbidität - Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 14.9.2012
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

vdek-Zukunftspreis 2012: Ersatzkassen fördern Versorgungsideen bei Multimorbidität - Bewerbungsfrist läuft noch bis zum 14.9.2012

16.08.2012 18:13
In diesem Jahr vergibt der Verband der Ersatzkassen e. V. (vdek) zum dritten Mal in Folge den vdek-Zukunftspreis. Initiativen und Menschen sind aufgefordert, ihre zukunftsweisenden Versorgungsideen und -konzepte zu dem Thema Multimorbidität einzureichen; eine schriftliche Bewerbung an den vdek ist noch bis zum 14. September möglich. Die besten Einsendungen werden mit einem Preisgeld im Gesamtwert von 20.000 Euro prämiert.

Immer mehr Menschen erreichen heute erfreulicherweise ein hohes Lebensalter. Mit der gestiegenen Lebenserwartung verändert sich jedoch auch das Krankheitsspektrum und der Versorgungsbedarf. So sind laut Alterssurvey des Bundesfamilienministeriums etwa 20 Prozent der über 70-Jährigen von fünf oder mehr Erkrankungen betroffen.

"Mehrfacherkrankungen oder Multimorbidität stellen uns vor besondere Herausforderungen", erläutert Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des vdek die Intention des Zukunftspreises. "Mehrfacherkrankungen, insbesondere mit zunehmendem Alter, müssen aber nicht zwangsläufig zu einer Minderung der Lebensqualität führen. Vielmehr sehen wir die Chance, eine patientenorientierte Versorgung zu etablieren, die die Lebensqualität der Betroffenen in den Mittelpunkt stellt", so die Vorstandsvorsitzende.

Schon heute gibt es beachtenswerte Initiativen, die die Ersatzkassen gerne auszeichnen möchten. In diesem Kontext sucht der vdek mit dem Zukunftspreis 2012 unter dem Motto "Versorgungsideen bei Multimorbidität" nach Initiativen und Menschen, die innovative Ideen oder Beispiele vorstellen, um die bestehenden Versorgungsstrukturen zu ergänzen und zu unterstützen.

Die Jury besteht aus:

  • Herrn Christian Zahn (Juryvorsitz), Verbandsvorsitzender des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek)
  • Herrn Prof. Dr. Attila Altiner, Direktor des Instituts für Allgemeinmedizin der Universität Rostock
  • Herrn Prof. Dr. Klaus Dörner, Psychiater und Soziologe
  • Herrn Prof. Dr. Wilfried H. Jäckel, Direktor der Abteilung Qualitätsmanagement und Sozialmedizin am Universitätsklinikum Freiburg
  • Frau Dr. Angelika Prehn, Vorstandsvorsitzende der KV Berlin
  • Frau Dr. Monika Schliffke, Vorstandsvorsitzende der KV Schleswig-Holstein
  • Herrn Wolfgang Zöller, Patientenbeauftragter der Bundesregierung

Maßgebliche Kriterien der Bewertung stellen insbesondere die versorgungspolitische Relevanz, qualitative Aspekte sowie die Patienten- und Zielgruppenorientierung dar.

Weitere Informationen wie Teilnahmebedingungen und Meldeformular sind auf der Internetseite des vdek unter http://www.vdek.com/ueber_uns/vdek-zukunftspreis/2012/index.htm zu erhalten.

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Den Datenschatz besser nutzen

Termine
Die Ambulantisierung der stationären Versorgung 23.01.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Key Account Management Biosimilars 24.01.2020 09:00 - 17:00 — München
Interdisziplinäre multimodale Schmerztherapie (IMST) 18.02.2020 09:30 - 17:00 — Berlin
Betrugsrisiken im Krankenhaus 26.03.2020 09:30 - 17:00 — Frankfurt
3. Onkologischer Kongress 03.04.2020 - 09.04.2020 — Castiglion Fibocchi
Kommende Termine…
« Dezember 2019 »
Dezember
MoDiMiDoFrSaSo
1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031