Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
Deutsche Krebsgesellschaft beteiligt sich an Initiative der Bundesregierung zur Stärkung der Krebsforschung
29.01.2019

Deutsche Krebsgesellschaft beteiligt sich an Initiative der Bundesregierung zur Stärkung der Krebsforschung

Mit der Initiative zur Nationalen Dekade gegen Krebs möchte das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) die Krebsforschung und -prävention in Deutschland stärken und den Transfer von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis beschleunigen. Zur Planung und Umsetzung dieser Ziele hat das BMBF einen Strategiekreis ins Leben gerufen, in dem, neben dem Bundesgesundheitsministerium und weiteren Partnern, auch die Deutsche Krebsgesellschaft vertreten ist.

Mehr…

Medidata wird Partner des Weltwirtschaftsforums
24.01.2019

Medidata wird Partner des Weltwirtschaftsforums

Der Anbieter einer Plattform für klinische Entwicklung, kommerzielle Analytik und Echtzeitdaten Medidata wird Partner des Weltwirtschaftsforums (WEF). Das Unternehmen nimmt in diesem Rahmen an der Sonderinitiative des WEF zur Gestaltung der Zukunft des Medizin- und Gesundheitswesens teil.

Mehr…

Prof. Dr. Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung
22.01.2019

Prof. Dr. Claudia Schmidtke wird neue Patientenbeauftragte der Bundesregierung

Das Bundeskabinett hat am 16. Januar dem Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zugestimmt, die CDU-Bundestagsabgeordnete Prof. Dr. Claudia Schmidtke zur neuen Patientenbeauftragten der Bundesregierung zu berufen.

Mehr…

PwC fordert Offensive gegen schleichenden Qualitätsverlust im deutschen Gesundheitswesen
16.01.2019

PwC fordert Offensive gegen schleichenden Qualitätsverlust im deutschen Gesundheitswesen

Wie bewerten die Deutschen ihre medizinische Versorgung? Wo sehen sie Schwachstellen? Zu diesen und anderen Schwerpunkten hat die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) in den vergangenen fünf Jahren nach eigenen Angaben rund 15.000 Menschen in Deutschland befragt. Michael Burkhart, Leiter des Bereichs Gesundheitswirtschaft bei PwC, hat die Ergebnisse in einer Studie zusammengefasst – und leitet daraus Handlungsempfehlungen für einen strukturellen Neustart im Gesundheitswesen ab.

Mehr…

BAH: Gescheiterte Brexit-Abstimmung – Mit nationalen Lösungen Arzneimittelversorgung sichern
16.01.2019

BAH: Gescheiterte Brexit-Abstimmung – Mit nationalen Lösungen Arzneimittelversorgung sichern

Die verbleibenden 27 Mitglieder der Europäischen Union (EU) und auch Großbritannien müssen im Falle eines sogenannten „harten“ Brexits dringend Maßnahmen ergreifen, um die Arzneimittelversorgung ihrer Bevölkerung sicherzustellen. Denn ein ungeordneter Austritt Großbritanniens aus der EU kann zu chaotischen Zuständen führen. Der im britischen Unterhaus abgelehnte Brexit-Vertrag erhöht diese Gefahr. Die Folgen für die Arzneimittelversorgung in den verbleibenden EU-Staaten, aber auch in Großbritannien, wären unabsehbar.

Mehr…

Minister Jens Spahn beruft Sachverständigenrat Gesundheit neu
14.01.2019

Minister Jens Spahn beruft Sachverständigenrat Gesundheit neu

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn hat zum 1. Februar 2019 einen neuen Sachverständigenrat zur Begutachtung der Entwicklung im Gesundheitswesen berufen. Der Sachverständigenrat ist das renommierteste Gremium wissenschaftlicher Politikberatung im Gesundheitswesen. Er zeichnet sich durch die Unabhängigkeit der interdisziplinären Arbeit von sieben Professorinnen und Professoren aus, die die Bereiche Medizin, Wirtschaftswissenschaft und Pflegewissenschaft vertreten.

Mehr…

Montgomery: "Ausbau der sprechenden Medizin nicht nur fordern, sondern auch fördern"
14.01.2019

Montgomery: "Ausbau der sprechenden Medizin nicht nur fordern, sondern auch fördern"

"Gut gemeint ist noch lange nicht gut gemacht. Das trifft auch auf die mit dem Terminservice- und Versorgungsgesetz vorgesehene gestufte Steuerung der psychotherapeutischen Behandlung zu. Statt Engpässe in der Versorgung zu beseitigen, werden neue Zugangsbarrieren für Patienten geschaffen. Viel sinnvoller wäre es, bei den Behandlungsstrukturen anzusetzen, sie zu stärken und die psychiatrisch-psychotherapeutische Versorgung noch enger in den somatischen Behandlungskontext einzubinden." Das sagte Bundesärztekammer-Präsident Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery im Vorfeld der öffentlichen Anhörung zum Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG).

Mehr…

Agentur deutscher Arztnetze mit neuem Vorstand
08.01.2019

Agentur deutscher Arztnetze mit neuem Vorstand

Dr. Thomas Schang ist der neue Vorstandsvorsitzende der Agentur deutscher Arztnetze. Bei den regulären Vorstandswahlen stimmte die Mehrheit der Mitglieder auf Vorschlag des bisherigen Vorsitzenden Dr. Veit Wambach für den Facharzt für Chirurgie und Vorsitzenden des Ärztenetz Eutin-Malente e.V. Dr. Schang wird der Agentur die nächsten vier Jahre vorstehen.

Mehr…

Prof. Dr. Claudia Sommer ist neue Präsidentin der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.
08.01.2019

Prof. Dr. Claudia Sommer ist neue Präsidentin der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V.

Seit Jahresbeginn ist Prof. Dr. med. Claudia Sommer neue Präsidentin der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V. Die 60-jährige Neurologin, Leitende Oberärztin und Schmerzforscherin am Universitätsklinikum Würzburg folgt in diesem Amt für die nächsten zwei Jahre ihrem Vorgänger Prof. Dr. med. Martin Schmelz, dessen Wahlperiode zum Jahreswechsel endete.

Mehr…

21.12.2018

Symposium der integrativen Medizin

Im New Yorker Hotel Hilton Midtown findet vom 21. bis 23. Februar 2019 ein Symposium der integrativen Medizin statt. Mediziner diverser Fachrichtungen sind eingeladen, die neuesten Erkenntnisse der Gesundheitswissenschaft aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten und zu erfahren, wie sie diese in ihrer Praxis anwenden können.

Mehr…

Jens Flintrop wird neuer Pressesprecher des IQWiG
20.12.2018

Jens Flintrop wird neuer Pressesprecher des IQWiG

Das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG) organisiert seine Kommunikation neu: Ab dem 1. Januar 2019 leitet Jens Flintrop als Pressesprecher den neu zugeschnittenen Stabsbereich Kommunikation.

Mehr…

DGIM: Forderung nach "Medizin vor Ökonomie" gilt auch für Niedergelassene
19.12.2018

DGIM: Forderung nach "Medizin vor Ökonomie" gilt auch für Niedergelassene

Ärztinnen und Ärzte geraten in der Patientenversorgung zunehmend unter den Druck, ihr Handeln ökonomischen Vorgaben unterzuordnen. Das gilt im ambulanten Bereich ebenso wie im Klinikalltag. Um der gesamten Ärzteschaft Rückhalt für ein patientenorientiertes Handeln zu geben, veröffentlicht die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e.V. (DGIM) den 2017 erschienen Klinik Codex nun in Kooperation mit dem Berufsverband Deutscher Internisten (BDI) erneut. Unter dem neuen Namen „Ärzte Codex“ gilt er ab sofort auch für niedergelassene Ärzte.

Mehr…

Dr. Regina Klakow-Franck verstärkt das IQTIG
14.12.2018

Dr. Regina Klakow-Franck verstärkt das IQTIG

Am 5. Dezember 2018 hat der Vorstand des Instituts für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen (IQTIG) Dr. Regina Klakow-Franck auf die bislang noch vakante Stelle der Stellvertretung der Institutsleitung des IQTIG berufen.

Mehr…

Anschluss an die TI für Ärzte und Krankenhäuser
14.12.2018

Anschluss an die TI für Ärzte und Krankenhäuser

Arvato Systems bietet umfangreiches Installations- und Supportpaket für die Anbindung an die Telematikinfrastruktur und ist mit seinen Partnern secunet und eHealthExperts einer der ersten zugelassenen Dienstleister am Markt.

Mehr…

DDG und BVKD kritisieren Unterfinanzierung in Krankenhäusern
13.12.2018

DDG und BVKD kritisieren Unterfinanzierung in Krankenhäusern

Angesichts einer andauernden systemischen Unterfinanzierung innerhalb des sogenannten DRG-Systems werde der hohe Versorgungsstandard von Diabetes-Patienten unter steigendem Kostendruck nicht länger aufrechtzuerhalten sein. Darauf weisen die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Bundesverband Klinischer Diabetes-Einrichtungen e.V. (BVKD) jetzt erstmals gemeinsam in einer Stellungnahme hin.

Mehr…

Krankenkassen mit Überschuss von 1,9 Mrd. Euro im 1. bis 3. Quartal 2018
12.12.2018

Krankenkassen mit Überschuss von 1,9 Mrd. Euro im 1. bis 3. Quartal 2018

Die gesetzlichen Krankenkassen haben im 1. bis 3. Quartal 2018 einen Einnahmenüberschuss von rund 1,86 Mrd. Euro erzielt. Damit hat sich der Überschuss im Vergleich zum 1. Halbjahr, in dem die Krankenkassen ein Plus von 720 Millionen Euro verbuchten, mehr als verdoppelt. Die Betriebsmittel und Rücklagen der Krankenkassen sind bis Ende September auf einen Wert von rund 21 Milliarden Euro gestiegen. Im Durchschnitt entspricht dies etwa 1,1 Monatsausgaben und damit mehr als dem Vierfachen der gesetzlich vorgesehenen Mindestreserve.

Mehr…

Vorstand der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft wiedergewählt
11.12.2018

Vorstand der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft wiedergewählt

Die ordentlichen Mitglieder der Arzneimittelkommission der deutschen Ärzteschaft (AkdÄ) haben auf ihrer Mitgliederversammlung am 07.12.2018 in Berlin ihren Vorstand gewählt. Vorsitzender ist der Berliner Internist, Hämatologe und Onkologe Prof. Dr. Wolf-Dieter Ludwig, der seit 2007 dieses Amt innehat. Als sein Stellvertreter wurde der Facharzt für Allgemeinmedizin Prof. Dr. Wilhelm Niebling (Titisee-Neustadt) gewählt.

Mehr…

Bundesbürger wollen bei Therapie mitsprechen, Ärzte sagen ja
10.12.2018

Bundesbürger wollen bei Therapie mitsprechen, Ärzte sagen ja

Die Mehrheit der Bundesbürger findet, dass ein Arzt Patienten zunächst beraten soll, um dann zu einer gemeinsamen Entscheidung über eine anstehende Therapie zu gelangen. Das ergab die repräsentative Meinungsumfrage "Gesundheitsmonitor" des Marktforschungsunternehmens Nielsen im Auftrag des Bundesverbandes der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) im 2. Quartal 2018.

Mehr…

Neue Asklepios-Studie: Sind Qualitätsberichte der Kliniken für die Tonne?
07.12.2018

Neue Asklepios-Studie: Sind Qualitätsberichte der Kliniken für die Tonne?

Qualitätsberichte sind für Krankenhäuser gesetzlich vorgeschrieben. Aber wer rezipiert sie überhaupt? Die Patienten ließen die Ergebnisse kalt, wie die repräsentativen Studie "Kriterien bei der Klinikwahl" der Asklepios Kliniken jüngst herausfand. 1.000 Bundesbürger, plus 200 in der Metropolregion Hamburg wurden im Rahmen der Untersuchung befragt. Ergebnis: Gerade einmal sechs Prozent haben Qualitätsberichte bisher als Entscheidungsgrundlage für ihre Klinikwahl genutzt. Ausschlaggebend sind andere Kriterien.

Mehr…

BMAS fördert "DigiKIK"
07.12.2018

BMAS fördert "DigiKIK"

Das Projekt "DigiIKIK" (Digitalisierung – Krankenhaus – Interaktion - Kompetenz) möchte Mitarbeitende von Krankenhäusern im digitalen Wandel stärken. Dafür entwickeln Beschäftigte, Arbeitgeber und betriebliche Interessenvertretungen gemeinsam neue betriebliche Lösungen der Personalarbeit. Das Projekt wird im Rahmen des Programms »Zukunftsfähige Unternehmen und Verwaltungen im digitalen Wandel« (EXP) gefördert und läuft über einen Zeitraum von drei Jahren.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Nutzen für die Gesellschaft

« März 2019 »
März
MoDiMiDoFrSaSo
123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031