Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
Tuberkulose-Behandlung: Kontinuierliche Versorgung von Geflüchteten muss gesichert werden
10.03.2022

Tuberkulose-Behandlung: Kontinuierliche Versorgung von Geflüchteten muss gesichert werden

Mediziner erwarten unter den Kriegsflüchtlingen aus der Ukraine auch Tuberkulose-Patientinnen und -Patienten. „Deshalb muss jetzt sichergestellt werden, dass diese Menschen lückenlos medizinisch weiterversorgt werden, damit deren Behandlung Erfolg hat“, sagt Professor Torsten Bauer, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP). Abhängig von der Komplexität dieser bakteriellen Lungenerkrankung kann eine Tuberkulose-Therapie mindestens sechs und teilweise mehr als 20 Monate dauern.

Mehr…

Vorläufige Finanzergebnisse der GKV für das Jahr 2021
10.03.2022

Vorläufige Finanzergebnisse der GKV für das Jahr 2021

Die gesetzlichen Krankenkassen haben nach den vorliegenden Finanzergebnissen im Jahr 2021 insgesamt ein Defizit von rund 5,8 Mrd. Euro ausgewiesen, während die Finanzreserven der Krankenkassen zum Stichtag 31. Dezember 2021 bei rund 11 Mrd. Euro lagen. Dies entspricht in etwa einer halben durchschnittlichen Monatsausgabe und damit mehr als dem Doppelten der Mindestrücklage. Dagegen verbuchte der Gesundheitsfonds einen Überschuss von rund 1,4 Mrd. Euro. Die Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds betrug zum Stichtag 17. Januar 2022 rund 7,9 Mrd. Euro.

Mehr…

Stellungnahme der AWMF zu Interessenkonflikten
09.03.2022

Stellungnahme der AWMF zu Interessenkonflikten

Leitlinienwatch, Transparency International und MEZIS werfen den wissenschaftlichen medizinischen Fachgesellschaften vor, Interessenkonflikte zu verharmlosen. Interessenkonflikte sind ein sensibles Thema, das eine differenzierte und ideologiefreie Betrachtung erfordert. Dazu verfolgen die drei Organisationen und die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) im Grundsatz die gleichen Ziele: Schaffung von Transparenz in Bezug auf sekundäre Interessen und Umgang mit Interessenkonflikten. Die AWMF hat hierzu wiederholt klare Regelungen und Handlungsempfehlungen herausgegeben.

Mehr…

SpiFa und Mitgliedsverbände legen Konzept für eine sachgerechte Vergütung der Hygienekosten vor
09.03.2022

SpiFa und Mitgliedsverbände legen Konzept für eine sachgerechte Vergütung der Hygienekosten vor

Das Thema Hygienekosten bleibt weiter auf der Tagesordnung des SpiFa. Nun legen die Verbände erstmals ein Konzept vor, mit welchem sich der tatsächlich betriebene Aufwand genau beziffern lässt, und erwarten Gehör.

Mehr…

Kassen gefährden Anschlussversorgung mit Arzneimitteln nach Krankenhausentlassung
09.03.2022

Kassen gefährden Anschlussversorgung mit Arzneimitteln nach Krankenhausentlassung

Mehr als 1,9 Millionen Mal haben Patientinnen und Patienten im vergangenen Jahr am Ende ihres Krankenhausaufenthaltes ein Entlassrezept für ihre örtliche Apotheke erhalten, damit ihre Arzneimittelversorgung bis zum nächsten Hausarztbesuch gesichert ist. Doch genau diese Überbrückung ist jetzt gefährdet. Davor warnt der Patientenbeauftragte des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), Berend Groeneveld.

Mehr…

Moderna kündigt globale Strategie für die öffentliche Gesundheit an
09.03.2022

Moderna kündigt globale Strategie für die öffentliche Gesundheit an

„Trotz der raschen Entwicklung unseres COVID-19-Impfstoffs und der erheblichen Anstrengungen, die wir unternommen haben, um die Produktion zu steigern, hat die COVID-19-Pandemie verheerende Folgen für die Menschen. Wir dürfen nicht davon ausgehen, dass die COVID-19-Pandemie die letzte Pandemie sein wird, die die globale Gesundheit beeinträchtigt. Durch kooperative Forschung und Entwicklung widmen wir uns der Suche nach innovativen Impfstofflösungen zur Bekämpfung von Infektionskrankheiten, die das größte Risiko für die öffentliche Gesundheit darstellen“, sagte Stéphane Bancel, Chief Executive Officer von Moderna.

Mehr…

Strukturvertrag zwischen DGS und AOK Rheinland/Hamburg vereinfacht Versorgung mit medizinischen Cannabinoiden
09.03.2022

Strukturvertrag zwischen DGS und AOK Rheinland/Hamburg vereinfacht Versorgung mit medizinischen Cannabinoiden

Um die Versorgung von Patienten mit medizinischen Cannabinoiden zu vereinfachen, hat die Deutsche Gesellschaft für Schmerzmedizin e.V. (DGS) mit der AOK Rheinland/Hamburg einen Vertrag nach § 140a SGB V zur Verbesserung der Qualität der Versorgung von Patienten mit Cannabinoiden für den medizinischen Bedarf gemäß § 31 Abs. 6 SGB V geschlossen. Basis für die vereinfachte Verordnung entsprechender Präparate ist die Qualifizierung der teilnehmenden Vertragsärzte über ein 20-stündiges Curriculum mit anschließender Lernerfolgskontrolle. Das Projekt wird wissenschaftlich begleitet.

Mehr…

Innovationsausschuss veröffentlicht Förderbekanntmachungen für neue Versorgungsformen
08.03.2022

Innovationsausschuss veröffentlicht Förderbekanntmachungen für neue Versorgungsformen

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat im Bereich der neuen Versorgungsformen jeweils eine neue themenspezifische und eine themenoffene Förderbekanntmachung veröffentlicht: Interessierte haben die Möglichkeit, sich bis zum 17. Mai 2022 mit einer Ideenskizze zu bewerben. In der Ideenskizze können die wesentlichen Inhalte der geplanten neuen Versorgungsform vorgestellt werden. Der Innovationsausschuss wird voraussichtlich im 4. Quartal 2022 entscheiden, welche Interessenten aufgefordert werden, einen Vollantrag auszuarbeiten. Diese Ausarbeitung, die Konzeptentwicklungsphase, wird für bis zu sechs Monate mit einem Förderbetrag von bis zu 75.000 € gefördert werden.

Mehr…

Reimann: Biologische Unterschiede müssen stärker in Forschung und Versorgung einfließen
07.03.2022

Reimann: Biologische Unterschiede müssen stärker in Forschung und Versorgung einfließen

Anlässlich des Internationalen Frauentages am Dienstag, dem 8. März, äußert sich Dr. Carola Reimann, Vorstandsvorsitzende des AOK-Bundesverbandes.

Mehr…

Gesundheitsversorgung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen
04.03.2022

Gesundheitsversorgung von ukrainischen Kriegsflüchtlingen

Die Ersatzkassen (Techniker Krankenkasse (TK), BARMER, DAK-Gesundheit, KKH Kaufmännische Krankenkasse, hkk – Handelskrankenkasse und HEK – Hanseatische Krankenkasse) verurteilen den Krieg in der Ukraine auf das Schärfste und sagen den bereits eingetroffenen und zu erwartenden Geflüchteten ihre volle Unterstützung zu. „Das Leid, das die geflüchteten Menschen erfahren, ist unermesslich. Viele sind traumatisiert und gesundheitlich belastet und müssen medizinisch und pflegerisch entsprechend versorgt werden“, betonte Ulrike Elsner, Vorstandsvorsitzende des Verbandes der Ersatzkassen e. V. (vdek).

Mehr…

Dr. Holger Gothe zum Honorarprofessor bestellt
04.03.2022

Dr. Holger Gothe zum Honorarprofessor bestellt

Mit Wirkung zum 1. März 2022 wurde Dr. Holger Gothe zum Honorarprofessor an der Fakultät III – Medien, Information und Design (Hochschule Hannover) bestellt. Bereits in den vergangenen fünf Jahren hat Holger Gothe Lehrveranstaltungen im Master-Studiengang Medizinisches Informationsmanagement durchgeführt und Masterarbeiten betreut. Zum Start des Sommersemesters wird diese Tätigkeit für ihn mit der Honorarprofessur offiziell.

Mehr…

Der HPV Awareness Day: Impfung und regelmäßige Vorsorge können Leben retten
04.03.2022

Der HPV Awareness Day: Impfung und regelmäßige Vorsorge können Leben retten

Der HPV Awareness Day am 04. März macht weltweit auf die Folgen von Infektionen mit humanen Papillomviren aufmerksam. In Deutschland ist die Teilnahme an HPV-Impfung und Gebärmutterhalskrebs-Früherkennung auf zu niedrigem Niveau – und sie sinkt noch weiter.

Mehr…

Plattform für die Arztsuche ukrainischer Flüchtender im Aufbau - engagierte Ärzt:innen gesucht
03.03.2022

Plattform für die Arztsuche ukrainischer Flüchtender im Aufbau - engagierte Ärzt:innen gesucht

Mehr als 1 Million Menschen konnten nach Angaben des Flüchtlingshilfswerks UNHCR in den letzten Tagen bereits das Kriegsgebiet verlassen, auch in Deutschland sind bereits Ukrainer:innen eingetroffen. Um in dieser Situation helfen zu können, entwickelt das Unternehmen aktuell eine eigene Aktions-Plattform, für die sich engagierte Ärzt:innen eintragen lassen können, die bereit sind, Geflüchtete kostenfrei zu behandeln.

Mehr…

Pandemie: Deutlich weniger HPV-Impfungen bei Kindern laut DAK-Studie
03.03.2022

Pandemie: Deutlich weniger HPV-Impfungen bei Kindern laut DAK-Studie

In der Corona-Pandemie wurden deutlich weniger Kinder und Jugendliche gegen HPV geimpft. So sank die Erstimpfungsquote bei Mädchen 2020 im Vergleich zum Vorjahr um über 14 Prozent. Bei den Jungen war es ein Rückgang um rund neun Prozent. Das ist das Ergebnis einer Sonderanalyse zum Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit anlässlich des Welt-HPV-Tags am 4. März.

Mehr…

Beratungen über eine koordinierte Hilfe für schwer psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche werden beginnen
03.03.2022

Beratungen über eine koordinierte Hilfe für schwer psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche werden beginnen

Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) wird die Beratungen zu besseren Versorgungsangeboten für schwer psychisch erkrankte Kinder und Jugendliche mit einem komplexen ärztlichen wie therapeutischen Behandlungsbedarf aufnehmen. Der Beschluss knüpft damit an den im Dezember 2021 in Kraft getretenen Richtlinienbeschluss an, der entsprechende Angebote bereits für Erwachsene vorsieht.

Mehr…

Förderbekanntmachungen für neue Versorgungsformen veröffentlicht
03.03.2022

Förderbekanntmachungen für neue Versorgungsformen veröffentlicht

Der Innovationsausschuss beim Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) hat im Bereich der neuen Versorgungsformen jeweils eine neue themenspezifische und eine themenoffene Förderbekanntmachung veröffentlicht: Interessierte haben die Möglichkeit, sich bis zum 17. Mai 2022 mit einer Ideenskizze zu bewerben. In der Ideenskizze können die wesentlichen Inhalte der geplanten neuen Versorgungsform vorgestellt werden.

Mehr…

Versorgung: Mehr Qualität und Kundenorientierung, weniger Reibungsverluste
03.03.2022

Versorgung: Mehr Qualität und Kundenorientierung, weniger Reibungsverluste

56 Prozent der Darmkrebspatientinnen und -patienten[1] werden nicht in zertifizierten Krebszentren behandelt. Gleichzeitig entfallen rund 20 Prozent der Krankenhausfälle auf kurze Aufenthalte von einem Tag, könnten vielfach also auch ambulant erbracht werden. Und das Zweitmeinungsprogramm der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt, dass mehr als acht von zehn Rückenoperationen unnötig sind. Dies sind nur drei Zahlen, die zeigen, dass in Sachen Patientenorientierung in der Gesundheitsversorgung noch Luft nach oben ist.

Mehr…

Vision Zero zeigt dem Zervixkarzinom die rote Karte
02.03.2022

Vision Zero zeigt dem Zervixkarzinom die rote Karte

Humane Papillomviren (HPV) sind sexuell übertragbare Krankheitserreger, und sie sind weit verbreitet: 80 Prozent aller Menschen stecken sich während ihres Lebens damit an, bei etwa 10 Prozent wird die Infektion chronisch.[i] Je nach HPV-Typ können sich dann Karzinome des Gebärmutterhalses (Zervix), der Vagina, der Vulva, des Penis, des Anus und der Mundhöhle sowie Genitalwarzen bilden [i].

Mehr…

Schulung „DiaLife“ in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufnehmen
02.03.2022

Schulung „DiaLife“ in den Leistungskatalog der Krankenkassen aufnehmen

Wer neu an Diabetes erkrankt, muss sich umfangreiches Wissen rund um die Stoffwechselerkrankung aneignen. Für ein optimales Selbstmanagement sind daher strukturierte Patientenschulungen Teil der Diabetestherapie. Sie binden aber in der Regel nicht das soziale Umfeld ein. Dabei treffen die psychischen und emotionalen Folgen der Diabeteserkrankung die gesamte Familie. Der Verband der Diabetes-Beratungs- und Schulungsberufe in Deutschland e.V. (VDBD) hat in einem mehrjährigen vom Bundesministerium für Gesundheit (BMG) geförderten Projekt das erste auf die Bedürfnisse von erwachsenen Familienangehörigen und Partner:innen zugeschnittene Schulungsprogramm entwickelt.

Mehr…

Alexandra Bishop ist neue Geschäftsführerin bei AstraZeneca
02.03.2022

Alexandra Bishop ist neue Geschäftsführerin bei AstraZeneca

Alexandra Bishop tritt zum 01. März 2022 die Nachfolge von Dr. Hans Sijbesma an, der die Verantwortung für die CEEBA-Region von AstraZeneca übernimmt. Bishop ist bereits seit 2018 bei AstraZeneca als Geschäftsführerin in den Niederlanden tätig und war zuvor über 12 Jahre in globalen Strategie- und Führungspositionen in der Gesundheitsbranche beschäftigt. Bishop tritt ihre neue Rolle kurz vor dem Umzug von AstraZeneca Deutschland von Wedel nach Hamburg an, der im zweiten Quartal 2022 ansteht.

Mehr…

Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

 

Große Chance Digitalisierung




Termine
Statistikwissen und Studieninterpretation 06.07.2022 09:00 - 15:00 — online
Expertenforum: Ambulantisierung stationärer Leistungen 06.07.2022 09:00 - 17:30 — Berlin
Gemeinnütziges Krankenhaus & MVZ 14.07.2022 09:00 - 17:00 — Virtuell-Online-Interaktiv
Kommende Termine…
« November 2021 »
November
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930
Creative Commons License