Sie sind hier: Startseite News
x
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

News

02.12.2010 18:05
AWMF begrüßt Gesetzentwurf des Gesundheitsministeriums zur Finanzierung von Leitlinien
23.05.2019

AWMF begrüßt Gesetzentwurf des Gesundheitsministeriums zur Finanzierung von Leitlinien

Die Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) e.V. fordert seit vielen Jahren eine nachhaltige, unabhängige Finanzierung für hochwertige interdisziplinäre, evidenzbasierte Leitlinien. Im aktuellen Gesetzentwurf „für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation (Digitale Versorgungs-Gesetz – DVG)“ hat das Bundesministerium für Gesundheit nun auch die Finanzierung von Leitlinien über den Innovationsfonds vorgesehen. Mit jährlich mindestens fünf Millionen Euro sollen die Entwicklung neuer Leitlinien sowie die Weiterentwicklung bestehender Leitlinien unterstützt werden, sofern für sie in der Versorgung ein besonderer Bedarf besteht. Der Gesetzgeber kommt damit der langjährigen AWMF-Forderung nach unabhängig finanzierten Leitlinien nach.

Mehr…

Universitätsmedizin Essen und Siemens Healthineers arbeiten am Smart Hospital
22.05.2019

Universitätsmedizin Essen und Siemens Healthineers arbeiten am Smart Hospital

Die Universitätsmedizin Essen und Siemens Healthineers wollen gemeinsam am Krankenhaus der Zukunft arbeiten. Beide Seiten unterzeichneten einen entsprechenden Partnerschaftsvertrag mit dem Ziel, innovative medizinische Verfahren und Anwendungen in den klinischen Alltag zu überführen. Unter anderem werde eine auf künstlicher Intelligenz basierende Software zur Unterstützung von Entscheidungen im Behandlungspfad erprobt: Der "AI-Pathway Companion" von Siemens Healthineers.

Mehr…

Krankenhaus Rating Report 2019: Deutschen Krankenhäusern geht es wieder schlechter
22.05.2019

Krankenhaus Rating Report 2019: Deutschen Krankenhäusern geht es wieder schlechter

Die wirtschaftliche Lage deutscher Krankenhäuser war im Jahr 2017 schlechter als im Vorjahr. 12 Prozent lagen im „roten Bereich“ mit erhöhter Insolvenzgefahr. Auch ihre Ertragslage hat sich verschlechtert, wohl auch aufgrund der erstmals gesunkenen Anzahl stationärer Fälle. Der damit zusammenhängende Handlungsdruck dürfte im nächsten Jahrzehnt weiter steigen. Es ist an der Zeit, statt der bestehenden ambulanten und stationären Vergütungssysteme ganzheitliche Vergütungsmodelle anzustreben. Der eingeschlagene Weg in die Selbstkostendeckung ist allerdings ein Irrweg. Zu diesen und vielen weiteren Ergebnissen kommt die fünfzehnte Ausgabe des „Krankenhaus Rating Report“, der im Rahmen des „Hauptstadtkongress 2019 – Medizin und Gesundheit“ in Berlin der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Er wurde gemeinsam vom RWI, der Institute for Healthcare Business GmbH (hcb) in Kooperation mit Deloitte und der HIMSS erstellt.

Mehr…

17.05.2019

Zi und KBV stellen Angebot für mehr Patientensicherheit und Effizienz vor

Softwaregestütztes Ersteinschätzungsverfahren SmED soll Patienten ab 1. Januar 2020 unter der Rufnummer 116117 zur Verfügung stehen.

Mehr…

Bessere Therapiemöglichkeiten bei Herzerkrankungen
08.05.2019

Bessere Therapiemöglichkeiten bei Herzerkrankungen

Bei Operationen am menschlichen Herzen kommt nach Angaben des Naturwissenschaftlichen und Medizinische Instituts (NMI) häufig tierisches Herzbeutelgewebe zum Einsatz. Wegen seiner elastischen und stabilen Eigenschaften diene es etwa der Konstruktion von Ersatzherzklappen oder zum Verschluss von Löchern in der Herzscheidewand. Das Gewebe sei jedoch nur begrenzt haltbar, da es nach einiger Zeit verkalkt und verhärtet. Eine Alternative ohne diese Nachteile will jetzt das NMI an der Universität Tübingen mit Partnern entwickeln.

Mehr…

DAV-Vorsitzender Becker kündigt Web-App für E-Rezept an
08.05.2019

DAV-Vorsitzender Becker kündigt Web-App für E-Rezept an

Deutschlands Apotheker wollen allen Patienten in Deutschland eine kostenfreie, wettbewerbsneutrale und leicht bedienbare Web-App anbieten, mit der sie in Zukunft ihr E-Rezept einsehen und sicher einlösen können. Das kündigte Fritz Becker, Vorsitzender des Deutschen Apothekerverbandes (DAV), am 8. Mai in seinem Politischen Lagebericht zur Eröffnung des 56. DAV-Wirtschaftsforums in Berlin an.

Mehr…

ABDA: Gremium zur Planung des E-Rezeptes steht fest
07.05.2019

ABDA: Gremium zur Planung des E-Rezeptes steht fest

Der Deutsche Apothekerverband (DAV) soll zusammen mit der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und dem Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) als federführender Gesellschafter die Aufgabe übernehmen, das elektronische Rezept für gesetzlich krankenversicherte Patienten zu planen und umzusetzen. Diesen Beschluss hat die Gesellschafterversammlung der gematik (Gesellschaft für Telematik im Gesundheitswesen) auf Basis eines Regierungsentwurfes für ein Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) gefasst.

Mehr…

Patientenbeauftragte wird neue Schirmherrin Weisse Liste
03.05.2019

Patientenbeauftragte wird neue Schirmherrin Weisse Liste

Die Patientenbeauftrage der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, MdB, übernimmt offiziell die Schirmherrschaft für das unabhängige Patientenportal Weisse Liste.

Mehr…

02.05.2019

Real-World Evidence Studien: Ingress-Health und Indivumed arbeiten zusammen

Ingress-health und Indivumed haben am 2. Mai den Start einer exklusiven Partnerschaft für Versorgungsforschungsstudien („Real World Evidence-Studien“) in der Onkologie bekannt gegeben. Auf Basis der Kooperation sei es nunmehr möglich, die Onkologie-Datenbank („Liquid Biopsy Datenbank“) von Indivumed für zukünftige Studien im Bereich der onkologischen Real-World Evidence Forschung zu nutzen.

Mehr…

Wann und wie kommt die Nationale Diabetes-Strategie?
30.04.2019

Wann und wie kommt die Nationale Diabetes-Strategie?

CDU/CSU und SPD haben im Koalitionsvertrag 2018 eine Nationale Diabetes-Strategie beschlossen, um die Volkskrankheit gezielt zu bekämpfen. Bis heute sind jedoch sowohl die Inhalte als auch die politische Umsetzung unklar – dabei drängt die Zeit: Wie aus dem Bundesgesundheitsministerium verlautet, soll die Strategie bis Jahresende 2019 stehen. Diabetesbehandelnde und -betroffene haben sich jetzt proaktiv auf ein Positionspapier geeinigt, das den politischen Entscheidenden den Handlungsbedarf detailliert darlegt. Dieser setzt bei den zur Versorgung notwendigen Strukturen an und beinhaltet auch Forschungsförderung, Früherkennung und Prävention.

Mehr…

BNK Medienpreis startet neue Bewerbungsphase
16.04.2019

BNK Medienpreis startet neue Bewerbungsphase

Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind weiterhin Nummer 1 der Todesursachen in Deutschland. Gleichzeitig sterben aber immer weniger Menschen an Herzkrankheiten, wie dem aktuellen "Deutschen Herzbericht" der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK) zu entnehmen ist. Die Digitalisierung der Gesundheitsversorgung habe einen wichtigen Anteil an diesem Erfolg. Diese positive Entwicklung möchte der Bundesvorsitzender des Bundesverbands Niedergelassener Kardiologen (BNK) mit seinem diesjährigen Medienpreis thematisieren. Unter dem Motto „Kardiologie heute: Team-Work zwischen Arzt und Patient“ startet ab sofort die 10. Ausschreibungsrunde.

Mehr…

Elektronische Patientenakte im Fokus
16.04.2019

Elektronische Patientenakte im Fokus

Die elektronische Patientenakte (ePA) ist Realtität: Zehn Millionen Versicherte der Techniker Krankenkasse können seit letztem Jahr „TK-Safe“ nutzen. Seit letztem Herbst gibt es „Vivy“, eine elektronische Patientenakte mit App, für derzeit knapp 18 Millionen Versicherte von DAK, IKK, einer Reihe von Betriebskrankenkassen sowie drei großen PKV-Anbietern. Das Thema ist Diskussionsgegenstand auf dem diesjährigen Hauptstadtkongress vom Medizin und Gesundheit vom 21. bis 23. Mai 2019 in Berlin.

Mehr…

Bosch Health Campus entsteht in Stuttgart
16.04.2019

Bosch Health Campus entsteht in Stuttgart

Am heutigen Standort des Robert-Bosch-Krankenhauses am Burgholzhof entsteht bis 2025 der Bosch Health Campus - Stuttgarts neues Zentrum für patientenorientierte Spitzenmedizin mit den drei Schwerpunkten Behandlung, Forschung und Bildung. In den Bosch Health Campus werden neben dem Robert-Bosch-Krankenhaus das Dr. Margarete Fischer-Bosch-Institut für klinische Pharmakologie, das Robert Bosch Centrum für Tumorerkrankungen und das Irmgard-Bosch-Bildungszentrum sowie die Lungenfachklinik Schillerhöhe integriert.

Mehr…

Zi-Congress Versorgungsforschung 2019: Abstracts bis zum 21. April einreichen
11.04.2019

Zi-Congress Versorgungsforschung 2019: Abstracts bis zum 21. April einreichen

Die Planungen für den Zi-Congress Versorgungsforschung „Globales Lernen und regionales Handeln in der Versorgungsforschung“ am 5. und 6. Juni 2019 laufen dem Veranstalter zufolge auf Hochtouren. Die Einreichung von Abstracts aus Forschung, klinischer Praxis, Projektarbeit sowie Beiträgen zu Projektplanungen und Projekterfahrungen sind noch bis zum 21. April 2019 möglich.

Mehr…

AOK und CompuGroup Medical wollen digitale Vernetzung in die Fläche bringen
11.04.2019

AOK und CompuGroup Medical wollen digitale Vernetzung in die Fläche bringen

Ambulante Arztpraxen sollen möglichst einfach Zugang zum Digitalen Gesundheitsnetzwerk erhalten: Deshalb will die AOK Nordost in ihrer Region gemeinsam mit der CompuGroup Medical (CGM) als Hersteller von eHealth-Lösungen, ein Konzept entwickeln, wie Arztpraxen technisch smart und sicher an die Infrastruktur der vernetzten Gesundheits- und Versorgungsakte angebunden werden können.

Mehr…

Neuregelung der Hämophilieversorgung im GSAV gefährdet aus Patientensicht gut funktionierende Versorgungsstrukturen
11.04.2019

Neuregelung der Hämophilieversorgung im GSAV gefährdet aus Patientensicht gut funktionierende Versorgungsstrukturen

Patientenvertreter und Juristen warnen vor gravierenden Änderung der Versorgungslandschaft in der Behandlung von Hämophiliepatienten, wie sie im aktuellen Entwurf des Gesetzes zu Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) vorgesehen sind. Christian Schepperle, Geschäftsführer der Interessengemeinschaft Hämophiler e.V., und Dr. Christian Rybak, Rechtsanwalt und Partner in der Kanzlei Ehlers, Ehlers und Partner, sehen in der Abschaffung der Direktabgabemöglichkeit von Gerinnungsfaktoren durch die Hämophiliezentren an die Patienten eine Bedrohung des aktuell hohen Therapiestandards.

Mehr…

"Digitale Medizin als zusätzlicher, sektorenübergreifender Versorgungsbereich"
10.04.2019

"Digitale Medizin als zusätzlicher, sektorenübergreifender Versorgungsbereich"

Der BVMed spricht sich zur Messe "DMEA – Connecting Digital Health" für neue Zugangswege für digitale und telemedizinische Versorgungsangebote aus und schlägt die Einführung eines zusätzlichen, sektorenübergreifenden Versorgungsbereichs "Digitale Medizin" vor.

Mehr…

Erster bundesweiter Vertrag zur besonderen Versorgung von Psoriasispatienten
05.04.2019

Erster bundesweiter Vertrag zur besonderen Versorgung von Psoriasispatienten

Die Techniker Krankenkasse (TK) und der Berufsverband der Deutschen Dermatologen e. V. (BVDD) haben den ersten bundesweiten "Vertrag zur besonderen Versorgung in der Indikation Psoriasis" geschlossen. Seit 1. April gilt die Vereinbarung, die die leitliniengerechte Versorgung von Betroffenen mit mittelschwerer bis schwerer Psoriasis (Schuppenflechte) verbessern soll. Sie richtet sich speziell an Patienten, bei denen eine Behandlung mit einem Biologikum oder einem PDE-4-Hemmer indiziert ist.

Mehr…

Deutsche Leberstiftung: Mit künstlicher Intelligenz der Hepatitis C auf der Spur
05.04.2019

Deutsche Leberstiftung: Mit künstlicher Intelligenz der Hepatitis C auf der Spur

Nach Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO sind weltweit mindestens 70 Millionen Menschen an einer chronischen Hepatitis C erkrankt. Die Virusinfektion kann – meist unbemerkt – die Leber zerstören. In den letzten Jahren wurden auf dem Gebiet der Hepatitis C-Therapie große Fortschritte erzielt. Behandelt werden kann die Erkrankung aber nur, wenn sie auch erkannt wird. In Deutschland wird die Zahl der mit dem Hepatitis C-Virus infizierten Menschen auf 250.000 geschätzt, viele wissen nichts von ihrer Erkrankung. Das Projekt DETECT der Deutschen Leberstiftung verfolgt mit der Nutzung von neuronalen Netzen einen neuen Ansatz zur Ermittlung von Prädiktoren für das Vorliegen einer chronischen Hepatitis C. Die Ergebnisse des Projektes wurden nun veröffentlicht.

Mehr…

Neustart für das Berliner Institut für Gesundheitsforschung
05.04.2019

Neustart für das Berliner Institut für Gesundheitsforschung

Das Berliner Institut für Gesundheitsforschung (BIG) wird wissenschaftlich in die Charité integriert. Die wirtschaftliche Autonomie des BIG wird zugleich gewahrt. Die Zusammenarbeit mit dem Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin wird im Rahmen einer privilegierten Partnerschaft fortgeführt. Zur weiteren Stärkung der translationalen Forschung sollen künftig auch deutschlandweit Projekte durch das BIG gefördert werden. Auf den entsprechenden Entwurf einer Verwaltungsvereinbarung haben sich die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, und der Regierende Bürgermeister von Berlin, Michael Müller, verständigt. Damit soll ein struktureller Neustart und eine inhaltliche Weiterentwicklung des BIG ermöglicht werden.

Mehr…

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Neue Perspektiven

Termine
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 1: PV in Clinical Trials 05.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
German Pharmacovigilance Day 06.06.2019 09:00 - 17:45 — Frankfurt am Main
Grundlagenseminar: Pharmakovigilanz - Tag 2: PV nach der Zulassung 06.06.2019 09:30 - 17:00 — Offenbach/Main
International PharmacoVigilance Day 12.06.2019 13:15 - 09:05 — Barcelona
Weiterbildung Kodierfachkraft im DRG-System 24.06.2019 - 28.06.2019 — Münster
Kommende Termine…
« Mai 2019 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031