Sie sind hier: Startseite Zukunftsfragen: Fonds, DMP, RSA

Zukunftsfragen: Fonds, DMP, RSA

MVF-Titelinterview mit Frank Plate, Präsident des Bundesversicherungsamtes (BVA)

„Der RSA wird kontinuierlich vom BVA weiterentwickelt. Hierbei wird mein Haus vom Wissenschaftlichen Beirat beraten. Die Kennzahl R² hat mittlerweile einen Wert zwischen 22,7% und 25,8% erreicht, was im internationalen Vergleich ein herausragendes Ergebnis ist. Im Sondergutachten wird aufgezeigt, dass sich die Prognosegüte des Morbi-RSA noch weiter verbessern ließe, so etwa durch die bessere Berücksichtigung von Multimorbidität im System.“ Allerdings: „Das BVA kann keinen expliziten Versorgungsqualitätswettbewerb zwischen den Krankenkassen stimulieren.“ So Frank Plate, Präsident des Bundesversicherungsamtes (BVA) im Titelinterview. Er ist „der Meinung, dass die vorhandenen Daten auch im Sinne der Versorgungsforschung genutzt werden sollten.“ Diese Chance auch für Längsschnitt-Analysen sollte sicher noch stärker genutzt werden.
8. MVF-Fachkongress: Evidenztransfer am 11. April 2018 Bei unserem 8. Fachkongress am 11. April 2018 in Berlin soll es um die zentralen Fragen der Extrapolation von RCT und Versorgungsforschung mit Real World Data in die reale Welt der Versorgung gehen? Im Kern: Welche Evidenz ist im Sinne der Patienten entscheidend? Es geht um den besseren Impact der Forschung. Bringen Sie auf dem Kongress Ihre Perspektive und Ihre Position ein. Diskutieren Sie mit. Sie sind herzlich eingeladen. Bitte beachten Sie den beiliegenden Progammfolder und nutzen Sie den nebenstehenden QR-Code.


Zukunft des Innovationsfonds

Der Innovationsfonds soll über das Jahr 2019 hinaus mit einem Volumen von 200 Millionen Euro jährlich fortgesetzt werden. Das ist eine gute Nachricht. Aber wie soll es weitergehen? Beteiligen Sie sich an unserer Umfrage. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

MVF-Serie „Inside Versorgungsforschung“

In Teil 11 unserer Serie stellen wir Prof. Dr. Julika Loss und Prof. Dr. Christian Apfelbacher und das Institut für Medizinische Soziologie, Epidemiologie und Präventivmedizin der Universität Regensburg vor.

Wissenschaftliche Beiträge

Walther u.a. präsentieren mit der SIQ Arbeitsgruppe „Sachstandsklärung Korrelation Struktur- und Ergebnisqualität“ ein systematisches Review, wie Interventionen auf Struktur- und/oder Prozessebene die Ergebnisqualität beeinflussen. Sie nutzen 18 Studien aus Deutschland im stationären Setting. Das Ergebnis zeigt insgesamt einen überwiegend positiven Einfluss von Qualitätsinterventionen auf das patientenrelevante Ergebnis.

Wieland gibt einen Überblick zur geographischen Versorgungsforschung mit ihren gängigen Analyseformen und diskutiert die methodischen Grundlagen. Der Raumbezug hat einen großen Einfluss auf die Ergebnisse von Versorgungsanalysen, aber es gibt auch theoretisch-konzeptionelle Probleme der konventionellen Ansätze.

Kirchhof u.a. präsentieren am Beispiel der kardiovaskulären Medizin die stratifizierte, auf den Einzelnen zugeschnittene Prävention mit ihren großen Chancen, aber auch ihren Grenzen und Gefahren. In jedem Fall ist hier noch viel interdisziplinäre Forschung nötig, genau wie Arbeit an der gesellschaftlichen Einbettung.

Breitkreuz und Zahn analysieren die Entwicklung psychogener Essstörungen in den Jahren 2010 – 2016 anhand der Daten von 750.000 Versicherten der AOK Nordost im Alter zwischen 6 und 54 Jahren. Sie finden eine starke Zunahme von Versicherten mit einer Essstörung, aber auch deutliche regionale Unterschiede.
Ich wünsche Ihnen einen schönen Frühling und wieder interessante Lektüre mit vielen Informationen, die Sie für Ihre Arbeit nutzen können.


Mit herzlichen Grüßen
Ihr Professor Dr. Reinhold Roski

Artikelaktionen
Editorial

RoskiHerausgeber
Prof. Dr.
Reinhold
Roski

 

Zukunftsfragen: Fonds, DMP, RSA

« Mai 2018 »
Mai
MoDiMiDoFrSaSo
123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

"Monitor Versorgungsforschung" - das unabhängige und interdisziplinäre Fachorgan (der wissenschaftliche Teil ist peer-reviewt) für das gesamte Themenfeld der Versorgungsforschung unter Herausgeberschaft von Prof. Dr. Reinhold Roski und Chefredaktion von Peter Stegmaier. Weiterlesen

MVF-Specials

http://www.monitor-versorgungsforschung.de//kongresse/spezial/special-wineg/mvf-kompakt-wineg